07.
04.
2012

10 Sünden

Voneschen Reto

Von: Voneschen
Reto

Es ist anfangs April, Zeit der Finalspiele. Die Chance, dass da auch ein Fotograf mehr in der Halle steht, ist ungleich grösser, als in den (Unihockey) -Monaten zuvor. Aber aufgepasst, manch Erinnerungsfoto an den grossen Triumph ruft zuweilen schlechte Erinnerungen hervor. „Wenn ich die Fotos von 2005 sehe, dann ärgere ich mich vor allem über die Playmobil-Frisur", gab Joel Krähenbühl vor einigen Jahren zu. Doch nicht nur die Frisur kann das Föteli vom Aufstiegsspiel trüben. Nach dem Schlusspfiff sitzt meist auch die teuerste Frisur nicht mehr am richtigen Ort. Es gibt dafür einige andere Modesünden, welche derzeit auf Schweizer Spielfeldern zu sehen sind und leicht zu umgehen sind.

Platz 10: Der Playoffbart
Jaaa, die Eishockeyjungs haben das vorgemacht und manchmal wirkts auch recht einschüchternd. Da aber nur gefühlte 20 Prozent der Aktiven über einigermassen ansprechenden Bartwuchs verfügen, der Tipp: Lasst es bleiben. Oder lässt einen Oberlippenbart stehen. Das schafft jeder.

Platz 9: Die Stulpen
Tief in den 80er Jahren, als Unihockey laufen lernte, wurden im Fussball mit den Stulpen auf den Knöcheln die gegnerischen Schienbeine rasiert. Erst die Schienbeinschoner-Pflicht liess die Stulpen steigen. Wir brauchen keine Schienbeinschoner, trotzdem gilt: Zieht die Stulpen rauf. Die 80er sind vorbei. Und es sieht einfach besser aus.

Platz 8: Unterziehhosen
Auch hier ein Überbleibsel aus dem Kicker-Alltag. Dass die „Radlerhosen" einen gewissen medizinischen Effekt haben, streitet niemand ab. Doch sollten die Hosen nicht bis über die Knie reichen und vor allem zu den Hosen passen. Irgendwo würde das auch in den Regeln stehen. Die Frauenwelt dankts. Würkliimfall.

Platz 7: Unterziehhosen vs Röckli
Noch schlimmer sind zu lange Tights mit Röckli. Sorry Mädels, das sieht einfach so was von scheisse aus. Ob Unihockey in Röcken gespielt werden soll, ist diskutabel. Wenn ihr die Röcke aber anziehen wollt, dann sollten die Radlerhosen drunter nicht länger als das Röckli selber sein. Habt Stil, ihr seid Frauen. Danke.

Platz 6: Kopftücher
Wenn wir schon beim Frauen-Hockey sind. Mädels, die turbanähnlichen Kopftücher sinds einfach nicht. Was wollt ihr verstecken? Ihr seid jung, ihr seht gut aus, dann zeigt es auch. Die Schwedinnen habens vor einiger Zeit gemerkt. Kopftücher weg, Zöpfli her. Echt Mädels: Nehmt euch die Zeit und macht was mit den Haaren. Aber versteckt euch nicht.

Platz 5: Schuhbändel
Irgendwann hat irgendeiner mal angefangen, sich einen Schuhbändel um die Frisur zu ziehen. Irgendeiner fands lustig und machte es nach. Und heute hat jeder zweite. Jungs, habt ihr mal den Spiegel geschaut? Nur wer lange, wirklich lange Haare hat braucht ein Stirnband. Sonst niemand. Und Otto Moilanen ist da kein Vorbild.

Platz 4: Backenmalerei
Wenn am Cupfinal beispielsweise Kinder sich die Vereinslogos auf die Backe sprühen lassen, dann ist das ja ganz lustig. Wenn an internationalen Spielen die Akteure mit Nationalflaggen auf den Wangen auflaufen, dann ist das einfach lächerlich. Nehmt Pulswärmer, aber lasst die Flagge von der Backe.

Platz 3: Lange Ärmel
Auch so ein Trend, der vom Fussball rüberschwappte. Langärmlige Unterziehleibchen, die unter die Kurzarm-Shirts getragen werden. Das macht Sinn, wenns draussen kalt ist. In Turnhallen ist es nie kalt. Ausser man bewegt sich zu wenig. Lange Ärmel erinnern nur an Pyjamas, ihr Schnarchnasen.

Platz 2: Ärmlinge
Ja, es gibt sie immer noch. Was einst Herr Antener als Jugendsünde trug, wird von vielen seiner Fans immer noch zur Schau getragen. Gelangweilte NBA-Millionäre entwickelten sich einst die Armpariser, um ihre Individualität noch mehr zu betonen. Aber ehrlich, das sieht scheisse aus. Herr Antener hats übrigens mittlerweile auch gemerkt.

Platz 1: Neontrikots
Knallige Farben machen bei einem Torhüter in gewissem Masse Sinn. Dort wo's leuchtet, wird hingeschossen. Seit dieser Saison sind aber auch knallgelbe Trikots für Feldspieler erhältlich. Geht gar nicht. Die laufenden Leuchtstifte sind ein Ärgernis in jeder Sporthalle. Mittlerweile hats auch der Ausrüster gemerkt: Die neue Kollektion ist Lila.

Name:
Hier Mika Kohonens Vornamen eingeben:

Keep up the fantastic work , I read few blog posts on this wesibte and I conceive that your we 91.114.88.234

11:44:58
30. 09. 2012
Keep up the fantastic work , I read few blog posts on this wesibte and I conceive that your web site is very interesting and has sets of excellent information.
Magazin
93
93/13/14
7eck Arosa 2014

Community Updates

Tabellen

1.Chur Unihockey0:00
2.Floorball Köniz0:00
3.Grasshopper Club Zürich0:00
4.HC Rychenberg Winterthur0:00
5.Kloten-Bülach Jets0:00
6.SV Wiler-Ersigen0:00
7.Tigers Langnau0:00
8.UHC Alligator Malans0:00
9.UHC Grünenmatt0:00
10.UHC Thun0:00
11.UHC Uster0:00
12.Waldkirch-St. Gallen0:00
1.Aergera Giffers0:00
2.Dürnten-Bubikon-Rüti0:00
3.R.A. Rychenberg Winterthur0:00
4.Skorpion Emmental Zollbrück0:00
5.UHC Dietlikon0:00
6.Wizards Bern Burgdorf0:00
7.Zug United0:00
8.piranha chur0:00
1.Ad Astra Sarnen0:00
2.Floorball Thurgau0:00
3.I. M. Davos-Klosters0:00
4.Olten Zofingen0:00
5.Ticino Unihockey0:00
6.UHC Sarganserland0:00
7.UHT Eggiwil0:00
8.Unihockey Langenthal Aarwangen0:00
9.Zug United0:00
10.Zürisee Unihockey ZKH0:00
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf0:00
2.UH Lejon Zäziwil0:00
3.UH Red Lions Frauenfeld0:00
4.UHC Domat-Ems0:00
5.UHC Zugerland0:00
6.Unihockey Basel Regio0:00
7.Unihockey Berner Oberland0:00
8.Waldkirch-St. Gallen0:00

Quicklinks

Partner

championscup.gif

ib//partners/florbal_cz.jpg

ib//partners/floorballmagazin.jpg

ib//partners/unihockey-portal.gif

ib//partners/linkpage.jpg

ib//partners/unihockeypics.jpg

ib//partners/floorball-europe.gif