20.
10.
2016

Scheisse am Fuss

Keller Damian

Von: Keller
Damian

Wie sagte schon der alte Fussball-Philosoph Andy Brehme: „Haste Scheisse am Fuss, haste Scheisse am Fuss."

Auf die Red Ants übertragen heisst das in dieser Saison etwa folgendes: Im Kader des Rekordmeisters stehen diese Saison nur vier Verteidigerinnen. Da heisst es: Verletzungen verboten, alle werden gebraucht. Doch die erste davon (Juniorin Julia dos Santos) fiel schon im Verlauf der ersten Partie aus, nachdem sie auf den Kopf gefallen war. Später kam noch eine Knieverletzung dazu. Im Interview darauf angesprochen meinte Verteidigerin Nummer 2, Jael Koller, man dürfe jetzt trotzdem nicht speziell daran denken, sich nicht zu verletzen - sonst passiere es erst recht. Koller fiel in Spiel 4 mit einer schweren Rückenprellung aus und wird erst nach der Nati-Pause zurückkehren. Die in der Verteidigung aushelfende Johanna Dahlin, nennen wir sie Verteidigerin 3, erlitt im gleichen Spiel einen Kreuzbandriss und fällt für den Rest der Saison aus. Vielleicht ist sogar die Karriere beendet. Und den Red Ants verbleiben derzeit genau zwei gelernte Verteidigerinnen. Es stehen gar mehr Torhüterinnen als Verteidigerinnen im Kader.

In den letzten zwei Saisons hatten die Winterthurerinnen ein riesiges Kader mit bis zu 23 Feldspielerinnen - verletzt hat sich kaum jemand. Die Spielerinnen, die jeweils nicht mal den Eintrag aufs Matchblatt schafften, murrten auf der Tribüne und verliessen den Verein zum Teil. Nun, mit ganz knapp drei vorhandenen Blöcken, fallen die Ameisen wie die Fliegen. Ob das mit der Mehrbelastung im Training angesichts des schmalen Kaders zu tun hat? Vielleicht ist es auch schlicht Pech im Sinne von Andy Brehme.

Vermutlich kennt das Phänomen fast jeder Verein. Du hast im Frühling 12 Junioren im Kader - meldest du eine zweite Mannschaft für die Meisterschaft an oder nicht? Du kannst sicher sein: Am Tag nach der Anmeldung steigt ein Junior auf Geige spielen um und seine vier Kollegen haben deswegen auch keine Lust mehr auf Unihockey. Du hast ein Problem, weil es der Spielplan natürlich will, dass die Runden deiner zwei Teams (mit insgesamt acht Spielern) oft gleichzeitig stattfinden. Wenn du aber vorsichtig bist und auf ein zusätzliches Team verzichtest, melden sich am Tag nach abgelaufener Anmeldefrist ein halbes Dutzend interessierte Kids - und du hast ein Problem, weil du mit einem viel zu grossen Kader dastehst.

Trainern und Sportchefs geht es daher oft ähnlich wie Mikko Hautaniemi beim Kauf von Schuhen: Die richtige Grösse zu finden ist nicht leicht.

Und er bewegt sich doch, unser kleiner, lieber Unihockeyplanet. Fast überall sind Playoffs (oder waren zumindest bis vor kurzem) und entsprechend tolle Serien mit mehr oder... Erkenntnis aus dem «Mendes-Gate»
Nach dem sang- und klanglosen Out des HC Rychenberg wäre es eigentlich ein einfaches, jetzt über die Winterthurer „Söldnertruppe" herzuziehen. Haben ja auch schon einige... Ein neuer Kent Ruhnke?
Die Playoffs sind in vollen Gang. Nicht nur in der NLA, sondern auch in den unteren Ligen hat mit dem Start der Playoffs mitunter eine neue Saison begonnen. Das manifestiert... Kopf hoch, Brust raus
Klar macht es in Schweden besonders Sinn, dass sich die besten Teams der Qualifikation ihre Gegner in den Playoff-Viertelfinals selber aussuchen können. Die Distanzen zwischen... Glück gehabt

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen177:10757
2.HC Rychenberg Winterthur138:9648
3.Grasshopper Club Zürich174:12447
4.UHC Alligator Malans145:10144
5.Chur Unihockey144:11740
6.Floorball Köniz132:11135
7.Tigers Langnau130:12435
8.Kloten-Bülach Jets133:14527
9.Waldkirch-St. Gallen115:14426
10.UHC Uster109:14322
11.UHC Thun111:1799
12.UHC Grünenmatt105:2226
1.UHC Dietlikon115:5453
2.piranha chur118:7446
3.Wizards Bern Burgdorf119:7746
4.R.A. Rychenberg Winterthur87:9230
5.Skorpion Emmental Zollbrück96:11030
6.Zug United87:11126
7.UH Red Lions Frauenfeld80:12516
8.Aergera Giffers72:1315
1.Zug United217:9063
2.Floorball Thurgau160:12051
3.Unihockey Basel Regio143:11245
4.Ad Astra Sarnen146:12439
5.UHC Sarganserland135:12637
6.Unihockey Langenthal Aarwangen113:12428
7.RD March-Höfe Altendorf126:13325
8.Ticino Unihockey142:16324
9.I. M. Davos-Klosters134:15724
10.Regazzi Verbano UH Gordola145:18024
11.UHT Schüpbach106:15624
12.Olten Zofingen90:17212
1.Waldkirch-St. Gallen94:6449
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf87:6549
3.Unihockey Berner Oberland117:6447
4.UH Lejon Zäziwil84:8330
5.FB Riders DBR86:8028
6.Mendrisiotto Ligornetto73:10623
7.Unihockey Basel Regio80:11416
8.Floorball Uri61:10610

Quicklinks