News

Frauenmeister Piranha Chur ist am Champions Cup in Mlada Boleslav (Tschechien) ausgeschieden. Im Halbfinal verloren die Churerinnen gegen den schwedischen Meister KAIS Mora mit 5:10. Die Hypothek von vier Gegentoren in den ersten zehn Minuten wog zu schwer. Piranha verpasst wieder Finaleinzug
Ein souverän aufspielendes Wiler-Ersigen steht nach einem 6:2-Sieg gegen Gastgeber Mlada Boleslav im Halbfinal des diesjährigen Champion Cups. Dort trifft Wiler-Ersigen auf den finnischen Meister Seinäjoki. Kaltblütiger SVWE im Halbfinal
Mit 8:2 hat Piranha Chur den Viertelfinal am Unihockey-Champions-Cup in Mlada Boleslav (Tschechien) gegen Herbadent Prag gewonnen. Der Schweizermeister liess dem tschechischen Vizemeister nie den Hauch einer Chance. Morgen wartet Schwedens Titelhalter Mora im Halbfinal. Zwinggi schiesst Chur in Halbfinal
Wiler-Ersigen ist am Champions Cup von Beginn weg gefordert. Gegen den tschechischen Titelfavoriten Mlada Boleslav muss ein Sieg her, um den Halbfinal zu erreichen. Heisser Tanz für Wiler
Piranha Chur tritt am Wochenende zum vierten Mal in Serie am Unihockey-Europacup-Finalturnier an. Am Champions Cup in Mlada Boleslav (Tschechien) wollen die Churerinnen endlich wieder den Final erreichen. «Wir wollen in den Final»
Anfangs Oktober findet der Champions Cup in Mladá Boleslav statt. Mit dabei sind auch die amtierenden Schweizer Meister Piranha Chur und Wiler-Ersigen. Champions Cup 2015
Die Schweizer Unihockey-Meister werden auch künftig am europäischen Klubturnier «Champions Cup» teilnehmen können. swiss unihockey, das bis auf weiteres eine nächste Organisation des Turniers ausschliesst, und die anderen am Format beteiligten Parteien haben sich auf einen Kompromiss... CH-Meister weiter am Champions Cup
Starke Schweizer Vertretung in den Allstar-Teams des Champions Cups: Bei den Männern schafften die Hoppers Jonas Wittwer und Michael Zürcher sowie Wilers Finne Tatu Väänänen den Sprung ins Allstar-Team, bei den Frauen Lara Heini und Flurina Marti von Piranha Chur. Vier SchweizerInnen in Allstar-Team
Mit einem 12:0-Sieg holte sich Falun seinen zweiten Champions-Cup-Titel in Zürich. Der finnische Meister Happee Jyväskylä war im Final nur Statist. Bei den Frauen gewann Djurgarden Stockholm mit 10:2 gegen Vitkovice Ostrava. Schwedische Dominanz
Die Lust an bunten Randgeschichten ist uns nach dem «Black Saturday» zwar etwas vergangen, eine Portion Splitter-Geschichten vom Champions Cup in Zürich gibt es trotzdem. Champions Cup Splitter Teil 4
2 von 38

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen177:10757
2.HC Rychenberg Winterthur138:9648
3.Grasshopper Club Zürich174:12447
4.UHC Alligator Malans145:10144
5.Chur Unihockey144:11740
6.Floorball Köniz132:11135
7.Tigers Langnau130:12435
8.Kloten-Bülach Jets133:14527
9.Waldkirch-St. Gallen115:14426
10.UHC Uster109:14322
11.UHC Thun111:1799
12.UHC Grünenmatt105:2226
1.UHC Dietlikon115:5453
2.piranha chur118:7446
3.Wizards Bern Burgdorf119:7746
4.R.A. Rychenberg Winterthur87:9230
5.Skorpion Emmental Zollbrück96:11030
6.Zug United87:11126
7.UH Red Lions Frauenfeld80:12516
8.Aergera Giffers72:1315
1.Zug United217:9063
2.Floorball Thurgau160:12051
3.Unihockey Basel Regio143:11245
4.Ad Astra Sarnen146:12439
5.UHC Sarganserland135:12637
6.Unihockey Langenthal Aarwangen113:12428
7.RD March-Höfe Altendorf126:13325
8.Ticino Unihockey142:16324
9.I. M. Davos-Klosters134:15724
10.Regazzi Verbano UH Gordola145:18024
11.UHT Schüpbach106:15624
12.Olten Zofingen90:17212
1.Waldkirch-St. Gallen94:6449
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf87:6549
3.Unihockey Berner Oberland117:6447
4.UH Lejon Zäziwil84:8330
5.FB Riders DBR86:8028
6.Mendrisiotto Ligornetto73:10623
7.Unihockey Basel Regio80:11416
8.Floorball Uri61:10610

Quicklinks