14.
06.
2012
Champions Cup | Autor: Voneschen Reto

Champions Cup auf Kurs

Alle qualifizierten Teams haben sich für den Champions Cup in Umea angemeldet. Die Schweiz wird von Wiler-Ersigen (Männer) und Piranha Chur (Frauen) vertreten. Der übernächste Champions Cup wird im finnischen Tampere ausgetragen.

Champions Cup auf Kurs
Auch das Logo wurde neu kreiert (Bild floorball.org)

In neuem Glanz erstrahlt die neu gestaltete Turnier-Website floorballchampionscup.eu. Erstmals wurde eine Turnierseite des internationalen Unihockeyverbandes IFF in einem neuen Modul aufgeschaltet. Die Organisatoren und der IFF arbeiten dabei Hand in Hand. Es gibt nicht mehr wie bei früheren Turnieren eine Turnierseite des IFF und eine der lokalen Organisatoren. «Wir müssen enger zusammenarbeiten, auch in den Bereichen Marketing, Werbung und Information, um Anlässe wie den Champions Cup rentabler zu gestalten», sagte IFF-Präsident Tomas Ericsson nach der Präsentation der neuen Seite.

Harte Gruppe für Wiler-Ersigen
Nach einigen Diskussionen - unter anderem auch in der Schweiz - meldeten sich alle Teams für den Champions Cup vom 3. bis 7. Oktober in Umea an. Der Schweizer Männermeister Wiler-Ersigen trifft in der Vorrunde der «Todesgruppe» A auf den finnischen Meister SPV Sejnajöki und Lokalmatator Dalen, welcher mit der «Wild Card» des Organisators antritt. Der ehemalige Verein der Brüder Hofbauer verlor in der letzten Saison nur knapp das schwedische Finalspiel. Bei den Frauen spielt Piranha Chur ebenfalls gegen Dalen und den finnischen Meister Classic Tampere.

Tampere ist bereit
Auch die Planungen für den Champions Cup 2013 laufen bereits im Hintergrund. Bisher war nur klar, dass er in Finnland gespielt wird. Der finnische Verband hat das Turnier nun nach Tampere vergeben. Dieses hat sich in den letzten Jahren zur «Salibandy-Hauptstadt» gemausert. Drei Teams aus Tampere spielen nächste Saison in der höchsten finnischen Männerliga, zwei in der Frauen- Salibandyliga. Als lokaler Organisator wird der Traditionsverein SSC Classic fungieren. Dieser hat seit Jahren die höchsten Zuschauerzahlen in Finnland. Anders als die Frauen, enttäuschte die vor der letzten Saison stark aufgerüstete Männerequipe und schied schon in den Playoff-Halbfinals aus.

Voneschen Reto
Autor: Voneschen Reto
Name:
Hier Mika Kohonens Vornamen eingeben:

Magazin
90
90/13/14
NLA/NLB-Playoffs Frauen

Community Updates

Tabellen

1.Tigers Langnau166:9260
2.SV Wiler-Ersigen169:9954
3.Grasshopper Club Zürich158:12645
4.Chur Unihockey134:13039
5.UHC Alligator Malans146:10838
6.Floorball Köniz136:11638
7.Kloten-Bülach Jets93:12228
8.HC Rychenberg Winterthur103:11826
9.UHC Grünenmatt98:13826
10.UHC Uster115:13418
11.Waldkirch-St. Gallen87:14014
12.Olten Zofingen82:16410
1.UHC Dietlikon150:6954
2.R.A. Rychenberg Winterthur94:5953
3.piranha chur118:7943
4.Zug United90:7832
5.Skorpion Emmental Zollbrück92:7230
6.Wizards Bern Burgdorf92:10029
7.UHC Höfen53:1376
8.Dürnten-Bubikon-Rüti42:1375
1.Zug United130:10338
2.UHC Thun116:8535
3.Unihockey Langenthal Aarwangen131:11835
4.Floorball Thurgau145:13434
5.UHT Eggiwil104:10133
6.UHC Sarganserland119:10632
7.Ticino Unihockey102:12021
8.Ad Astra Sarnen103:11220
9.Jona-Uznach Flames95:11516
10.I. M. Davos-Klosters87:1386
1.Aergera Giffers-Marly108:6144
2.UH Red Lions Frauenfeld88:6435
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf83:6829
4.Waldkirch-St. Gallen63:6929
5.Unihockey Basel Regio77:9526
6.I. M. Davos-Klosters70:8616
7.UHC Zugerland55:10110
8.UHC Thun0:00

Quicklinks