20.
04.
Schweden | Autor: Güngerich Etienne

Fünf Schweizer im SM-Finalen

Wenn am Wochenende in Schweden die Finalspiele ausgetragen werden, wird dies mit grosser Schweizer Beteiligung geschehen. Corin Rüttimann, Nina Bärtschi, Michelle Wiki, Nicolas Bischofberger und Manuel Engel haben sich mit ihren Teams für die Endspiele im Stockholmer Globen qualifiziert.

Fünf Schweizer im SM-Finalen KAIS Mora eliminierte im Halbfinal Pixbo. (Bild: Per Wiklund)

Als erster Schweizer-Söldner durfte Manuel Engel den Finaleinzug bejubeln. In seinem zweiten Jahr im hohen Norden hat sich der Emmentaler mit Växjö nach 4:1-Siegen im Halbfinal gegen Mullsjö für das SM-Finalen qualifiziert. Dort wird Engel auf Nationalmannschaftskollege Nicolas Bischofberger treffen, der sich mit Falun gegen Storvreta ebenfalls mit 4:1-Siegen durchsetzte. Während Engel seit dem Saisonstart zu den Leistungsträgern zählt und als Assistenzcaptain amtet, hatte Bischofberger zuletzt einen schweren Stand und wurde nur noch sporadisch eingesetzt.

Im Final der Frauen werden sich sogar drei Schweizerinnen gegenüber stehen. Corin Rüttimann und Nina Bärtschi setzten sich mit IKSU im Halbfinal gegen Pixbo Wallenstam erwartungsgemäss durch, brauchte dafür aber in der best-of-five Serie vier Spiele. Die letzte Partie gewann IKSU mit 3:2 nach Verlängerung. Am Ostermontag zog dann KAIS Mora nach. Gegen Geraldine Rossiers Täby musste die Equipe von Michelle Wiki gar über fünf Spiele gehen, gewann das entscheidende aber klar mit 8:2. Während Wiki in den Playoffs in sieben Spielen ohne Punkte blieb, trumpfte Starspielerin Anna Wijk mit 18 Punkten in 8 Spielen gross auf.

Sowohl bei den Männern, als auch bei den Frauen kommt es im diesjährigen Final zum Duell der Qualifikationssieger (Falun und IKSU) und der Qualifikationszweiten (Växjö und Mora).

SSL-Halbfinals, Männer:

Växjö IBK (2.) - Mullsjö AIS (3.) 4:1
IBF Falun (1.) - Storvreta IBK (4.) 4:1

SSL-Halbfinals, Frauen:

IKSU (1.) - Pixbo Wallenstam (4.) 3:1
KAIS Mora (2.) - Täby FC IBK (3.) 3:2

SM-Finalen, Samstag 22. April:

IKSU - KAIS Mora, 12:15 Uhr
IBF Falun - Växjö, 15:15 Uhr

 

Der schwedische Meister IKSU verliert nach den Schweizerinnen Corin Rüttimann und Nina Bärtschi auch den Teamcaptain. Die vierfache Weltmeister Josefina Eiremo tritt zurück. Eiremo tritt zurück
Am Samstag kommt es in Stockholm zu einem Unihockey-Allstar-Game. Mika Kohonen, Anna Wijk und Rasmus Enström sind mit dabei. Initiiert wird die ganze Sache vom ehemaligen... Unihockeystars versammeln sich in Stockholm
Wie das Frauen-Unihockeyportal ladystrike.com gestern vermeldete, soll die Nationalspielerin Nina Bärtschi bis auf Weiteres eine Pause einlegen. Dies aufgrund von... Nina Bärtschi will pausieren
Der FC Helsingborg wird die nächste Saison mit einem veränderten Gesicht in Angriff nehmen. Zuletzt gab der letztjährige Viertelfinalist die Verpflichtung von Daniel Sebek... Helsingborg schnappt sich Sebek

Community Updates

Tabellen

1.Chur Unihockey0:00
2.Floorball Köniz0:00
3.Grasshopper Club Zürich0:00
4.HC Rychenberg Winterthur0:00
5.Kloten-Bülach Jets0:00
6.SV Wiler-Ersigen0:00
7.Tigers Langnau0:00
8.UHC Alligator Malans0:00
9.UHC Thun0:00
10.UHC Uster0:00
11.Waldkirch-St. Gallen0:00
12.Zug United0:00
1.Aergera Giffers0:00
2.R.A. Rychenberg Winterthur0:00
3.Skorpion Emmental Zollbrück0:00
4.UH Red Lions Frauenfeld0:00
5.UHC Dietlikon0:00
6.Unihockey Berner Oberland0:00
7.Waldkirch-St. Gallen0:00
8.Wizards Bern Burgdorf0:00
9.Zug United0:00
10.piranha chur0:00
1.Ad Astra Sarnen0:00
2.Floorball Fribourg0:00
3.Floorball Thurgau0:00
4.I. M. Davos-Klosters0:00
5.Pfannenstiel Egg0:00
6.RD March-Höfe Altendorf0:00
7.Regazzi Verbano UH Gordola0:00
8.Ticino Unihockey0:00
9.UHC Grünenmatt0:00
10.UHC Sarganserland0:00
11.Unihockey Basel Regio0:00
12.Unihockey Langenthal Aarwangen0:00
1.FB Riders DBR0:00
2.Floorball Uri0:00
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf0:00
4.Mendrisiotto Ligornetto0:00
5.UH Lejon Zäziwil0:00
6.UHC Laupen ZH0:00
7.UHC Trimbach0:00
8.Unihockey Basel Regio0:00

Quicklinks