18.
05.
Schweden | Autor: Güngerich Etienne

Helsingborg schnappt sich Sebek

Der FC Helsingborg wird die nächste Saison mit einem veränderten Gesicht in Angriff nehmen. Zuletzt gab der letztjährige Viertelfinalist die Verpflichtung von Daniel Sebek bekannt, der beim SV Wiler-Ersigen ausgemustert wurde.

Helsingborg schnappt sich Sebek Daniel Sebek zieht es weiter nach Schweden. (Bild: Hinz Wilfried)

Drei Saisons spielte Daniel Sebek für den SV Wiler-Ersigen, erzielte dabei 50 Skorerpunkte (28+22) und wurde mit dem SVWE zwei Mal Schweizer Meister. Im diesjährigen Superfinal brachte er sein Team mit dem wichtigen 3:5 wieder heran und war mit einem weiteren Assist massgeblich an der Wende, die zu Wilers elftem Meistertitel führte, beteiligt. Trotzdem teilte der SVWE vor ein paar Wochen mit, dass der Vertrag des tschechischen Nationalspielers nicht verlängert werde und er sich einen neuen Klub suchen könne.

Umbruch in Helsingborg

Diesen hat Sebek nun in Schweden beim FC Helsingborg gefunden. Genau von diesem Verein verpflichtete Wiler kürzlich Daniel Johnsson. Dieser ist wie Sebek ein linker Flügel und Rechtsausleger. Der eine Daniel soll also den anderen Daniel ersetzen, könnte man meinen.

Doch Helsingborgs Sportchef Juha Kivilehto winkt ab: «Die zwei Spieler kann man nicht miteinander vergleichen. Sebek ist vor allem physisch stark und verfügt über eine hervorragende Arbeitsmoral. Er ist mehr ein Zweiweg-Flügel, als eine reiner Skorer. Offensiv hat er Potential, aber es wäre verwegen, von ihm 50 Tore zu erwarten.»

Entstanden ist der Kontakt durch den tschechischen Nati-Kollegen Patrick Suchanek, der zu Helsingborg zurückkehrt. «Ich weiss, dass es sehr schwierig wird, mich in der SSL durchzusetzen. Aber ich bin bereit für diese Herausforderung und werde hart dafür arbeiten», sagt Sebek.

Neben den beiden Tschechen hatte Helsingborg auch schon Finnlands Weltmeister-Center Nico Salo von Classic Tampere verpflichten können. Dafür verlassen neben Johnsson unter anderem auch Hampus Dargren (Köniz) und der ehemalige Ersiger Jami Manninen (zurück zu Happee) den Verein.

 

Am Samstag kommt es in Stockholm zu einem Unihockey-Allstar-Game. Mika Kohonen, Anna Wijk und Rasmus Enström sind mit dabei. Initiiert wird die ganze Sache vom ehemaligen... Unihockeystars versammeln sich in Stockholm
Wie das Frauen-Unihockeyportal ladystrike.com gestern vermeldete, soll die Nationalspielerin Nina Bärtschi bis auf Weiteres eine Pause einlegen. Dies aufgrund von... Nina Bärtschi will pausieren
Pixbo Wallenstam trauert um Mikael Harrysson. Der 25-Jährige ist am Wochenende nach einem Herzstillstand gestorben. Traurige Nachricht aus Schweden

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen177:10757
2.HC Rychenberg Winterthur138:9648
3.Grasshopper Club Zürich174:12447
4.UHC Alligator Malans145:10144
5.Chur Unihockey144:11740
6.Floorball Köniz132:11135
7.Tigers Langnau130:12435
8.Kloten-Bülach Jets133:14527
9.Waldkirch-St. Gallen115:14426
10.UHC Uster109:14322
11.UHC Thun111:1799
12.UHC Grünenmatt105:2226
1.UHC Dietlikon115:5453
2.piranha chur118:7446
3.Wizards Bern Burgdorf119:7746
4.R.A. Rychenberg Winterthur87:9230
5.Skorpion Emmental Zollbrück96:11030
6.Zug United87:11126
7.UH Red Lions Frauenfeld80:12516
8.Aergera Giffers72:1315
1.Zug United217:9063
2.Floorball Thurgau160:12051
3.Unihockey Basel Regio143:11245
4.Ad Astra Sarnen146:12439
5.UHC Sarganserland135:12637
6.Unihockey Langenthal Aarwangen113:12428
7.RD March-Höfe Altendorf126:13325
8.Ticino Unihockey142:16324
9.I. M. Davos-Klosters134:15724
10.Regazzi Verbano UH Gordola145:18024
11.UHT Schüpbach106:15624
12.Olten Zofingen90:17212
1.Waldkirch-St. Gallen94:6449
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf87:6549
3.Unihockey Berner Oberland117:6447
4.UH Lejon Zäziwil84:8330
5.FB Riders DBR86:8028
6.Mendrisiotto Ligornetto73:10623
7.Unihockey Basel Regio80:11416
8.Floorball Uri61:10610

Quicklinks