03.
07.
Schweden | Autor: Güngerich Etienne

Hill: "Nilsson ist immer noch hungrig"

Mikael Hill hat die schwedische Nationalmannschaft nach dem enttäuschenden zweiten Platz an der WM in Riga übernommen. An den World Games in Bresslau bietet sich ihm die Chance, den ersten Titel zu gewinnen.

Hill: Mikael Hill will Schweden wieder zurück an die Spitze führen. (Bild: Mika Hilska)

In einem Interview mit dem internationalen Verband IFF erzählt der schwedische Nationaltrainer Mikael Hill wer in seinem Team die gefährlichsten Spieler sind, welche Kriterien er bei der Kaderzusammenstellung berücksichtigte und wieso seine Mannschaft über eine gute Balance verfügt.

Wie haben sie ihr Kader ausgewählt?
Es war, als müsste ich ein grosses Puzzle zusammensetzen. Wir haben in Schweden so viele Spieler, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, wie dein Team aussehen soll.
Ich versuchte, verschiedene Kriterien zu berücksichtigen. Eines davon ist, wie viel Erfahrung der Spieler von Weltmeisterschaften oder Playoffspielen mitbringt. Ein anderes ist die Kondition, welche an den World Games durch die kurzen Spiele ein ganz wichtiger Faktor spielen wird. Wir brauchen eine Mannschaft, die vier intensive Spiele an drei Tagen absolvieren kann.

Wie würden Sie ihre Mannschaft beschreiben?
Meiner Meinung nach haben wir eine Gruppe beisammen die viele Skills, Speed, Erfahrung und vor allem Charakter hat. Viele Spieler können in der Offensive Akzente setzen, spielen aber auch in der Defensive gut. Deshalb haben wir in unserer Mannschaft eine gute Balance.
Zudem verfügen die meisten Akteure über eine immense internationale Erfahrung, einige gewannen schon die WM- oder SSL-Goldmedaille.

Wenn du nur drei Wörter hättest, um dein Team zu beschreiben, welche würden diese sein?
Schnelligkeit, Intensität und Charakter.

Auf welche drei Spieler aus dem schwedischen Team sollten sich die Fans in Polen besonders achten?
Alexander Galante-Carlström: 2016 wurde er als der beste Spieler der Welt ausgezeichnet. Er ist ein kompletter Spieler und kann in jedem Spiel den Unterschied ausmachen. Als der wohl gefährlichste Scharfschütze der Welt kann er praktisch aus jeder Position und jedem Winkel Tore erzielen. Er hat die einzigartige Fähigkeit, seinen Schuss auch durch den dichtesten Verkehr zu bringen.
Kim Nilsson: Wahrscheinlich einer er besten Offensivspieler aller Zeiten. Kim kombiniert alles, was ein exzellenter Unihockeyspieler braucht: Technik, Tempo und Kraft. Er ist sowohl ein Sniper als auch ein Spielmacher - und ein wirklich starker Teamplayer. Er gehört etwa schon seit acht Jahren zu den Leadern in der Nationalmannschaft und ist immer noch extrem hungrig, zu den Besten zu gehören.
Emil Johansson: Ohne Zweifel wird er Schwedens nächster Superstar sein. Er kann die Rolle des Verteidigers, Centers oder Flügels auf höchstem Niveau ausführen, was ihn so wertvoll macht. Wenn er einmal in Fahrt kommt und sich über die rechte Seite als zusätzlicher Stürmer in den Angriff miteinschaltet, ist er kaum zu bremsen.

 

Güngerich Etienne

10:59:24
04. 07. 2017
...weil die Spiele an den World Games nur 3x15 Minuten (effektiv) dauern werden.

Bergfloh 83.78.67.34

21:10:35
03. 07. 2017
Wieso "durch die kurzen Spiele"?
Im Vergleich zwischen den zwei besten Nationen der Welt, dem Finnkampen, behält Schweden sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen die Oberhand. Schweden gewinnt Finnkampen
Auch in Schweden soll künftig jedes Spiel einen Sieger hervorbringen. Durch ein neues Verlängerungs-Format wird das Unentschieden definitiv abgeschafft. Neue Overtime-Regel in der SSL
In der Interview-Serie des internationalen Verbandes IFF zu den bevorstehenden World Games sind die schwedischen Stars Kim Nilsson und Alexander Galante-Carlström an der... "Wollen Finnland schlagen"

Community Updates

Tabellen

1.HC Rychenberg Winterthur9:43
2.Chur Unihockey7:43
3.Tigers Langnau6:52
4.Kloten-Bülach Jets5:61
5.Floorball Köniz0:00
6.Grasshopper Club Zürich0:00
7.SV Wiler-Ersigen0:00
8.UHC Alligator Malans0:00
9.UHC Thun0:00
10.UHC Uster0:00
11.Waldkirch-St. Gallen4:70
12.Zug United4:90
1.Unihockey Berner Oberland5:13
2.Skorpion Emmental Zollbrück5:33
3.Wizards Bern Burgdorf7:63
4.UH Red Lions Frauenfeld0:00
5.UHC Dietlikon0:00
6.Waldkirch-St. Gallen0:00
7.piranha chur0:00
8.R.A. Rychenberg Winterthur6:70
9.Zug United3:50
10.Aergera Giffers1:50
1.Ad Astra Sarnen8:23
2.Unihockey Basel Regio5:23
3.Floorball Fribourg0:00
4.Floorball Thurgau0:00
5.I. M. Davos-Klosters0:00
6.RD March-Höfe Altendorf0:00
7.Ticino Unihockey0:00
8.UHC Grünenmatt0:00
9.UHC Sarganserland0:00
10.Unihockey Langenthal Aarwangen0:00
11.Regazzi Verbano UH Gordola2:50
12.Pfannenstiel Egg2:80
1.Unihockey Basel Regio8:33
2.Mendrisiotto Ligornetto5:23
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf3:22
4.FB Riders DBR2:31
5.UH Lejon Zäziwil0:00
6.UHC Laupen ZH0:00
7.UHC Trimbach2:50
8.Floorball Uri3:80

Quicklinks