07.
03.
Schweden | Autor: Güngerich Etienne

SSL Söldner-Check

Eine Runde vor Abschluss der Qualifikation stehen in Schweden bereits alle acht Playoff-Teilnehmer fest. Durch eine 0:15-Klatsche gegen Falun hat sich AIK seine letzte Chance auf eine Playoff-Qualifikation verspielt. Derweil erzielte Manuel Engel gegen Warberg ein Overtime-Tor.

SSL Söldner-Check Nicola Bischofberger traf gegen AIK. (Bild: Per Wiklund)

Die diesjährige Regular Season in der SSL der Männer wurde von IBF Falun dominiert. Das Team von Thomas Brottman verlor von 31 Spielen nur deren sieben. Imposanter ist das Torverhältnis von +87. Der dreifache Meister weist mit insgesamt 242 erzielten Toren einen Tordurchschnitt von 7,8 Toren pro Spiel auf. Noch beeindruckender sind die Zahlen von Faluns Goalgetter und Ligatopskorer Alexander Galante-Carlström. Der 28-jährige Nationalspieler spielt derzeit seine beste Saison und hat in 30 Spielen unglaubliche 68 Tore erzielt! Dazu kommen noch 24 Assists, was einen Schnitt von über drei Skorerpunkten pro Spiel ergibt. Zum Vergleich: der zweitplatzierte Teamkollege Rasmus Ernström hat 26 Punkte weniger erzielt....

Dass die Faluner über die klar beste Offensive verfügen, unterstrichen sie am Samstag gleich doppelt. AIK wurde vor 1'200 Fans mit einer 15:0-Packung nach Hause geschickt. Nicola Bischofberger gelang dabei sein zweites Saisontor zum 13:0. Jubeln konnte am Wochenende auch Manuel Engel. Mit Växjö gewann der Emmentaler in Warberg mit 6:5 nach Verlängerung. Engel brauchte in der Over-Time für seinen Treffer nur gerade acht Sekunden.

Ebenfalls für die Playoffs qualifiziert hat sich IBK Dalen. Die Mannschaft von Nico Scalvinoni, der Zürcher stand zumindest wieder einmal im Aufgebot, kam gegen Storvreta zu einem überraschenden 7:4-Sieg.

Keine Schweizer Skorerpunkte - Bircher ausgwechselt

Bei den Frauen sind noch drei Runden bis zum Ende der Qualifikation zu absolvieren. Wie bei den Männern Falun, marschiert bei den Frauen IKSU durch die Regular Season. Die Mannschaft aus Umea musste sich aus 23 Spielen erst zwei Mal geschlagen geben. Am Samstag schlug IKSU das viertplatzierte Pixbo mit 4:1. Corin Rüttimann und Nina Bärtschi blieben beide ohne Skorerpunkt. So wie auch die restlichen Schweizer Feldspielerinnen Michelle Wiki und Geraldine Rossier. Erstere verlor mit Mora in Endre mit 1:4 während Rossier mit Täby in der Verlängerung Linköping unterlag.

Einen Tag zum vergessen erlebte Nationaltorhüterin Helen Bircher. Gegen Karlstad liess sie sechs von elf Schüssen passieren und wurde in der 28. Minute beim Stand von 0:6 ausgewechselt. Der Torhüterwechsel zeigte nur kurz Wirkung: nach dem 2:6 verlor Rönnby Västeras noch mit 3:8.

Resultate und Tabellen der SSL Männer.

Resultate und Tabellen der SSL Frauen.

 

 

Eine Woche nach der Nationalliga A wird auch in Schweden der Spielbetrieb aufgenommen. Meister Falun wird auch in dieser Spielzeit der Gejagte sein. Die Schweizer... Viele Verfolger und nur noch ein Schweizer
Im Vergleich zwischen den zwei besten Nationen der Welt, dem Finnkampen, behält Schweden sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen die Oberhand. Schweden gewinnt Finnkampen
Auch in Schweden soll künftig jedes Spiel einen Sieger hervorbringen. Durch ein neues Verlängerungs-Format wird das Unentschieden definitiv abgeschafft. Neue Overtime-Regel in der SSL
In der Interview-Serie des internationalen Verbandes IFF zu den bevorstehenden World Games sind die schwedischen Stars Kim Nilsson und Alexander Galante-Carlström an der... "Wollen Finnland schlagen"

Community Updates

Tabellen

1.HC Rychenberg Winterthur9:43
2.Chur Unihockey7:43
3.Tigers Langnau6:52
4.Kloten-Bülach Jets5:61
5.Floorball Köniz0:00
6.Grasshopper Club Zürich0:00
7.SV Wiler-Ersigen0:00
8.UHC Alligator Malans0:00
9.UHC Thun0:00
10.UHC Uster0:00
11.Waldkirch-St. Gallen4:70
12.Zug United4:90
1.Unihockey Berner Oberland5:13
2.Skorpion Emmental Zollbrück5:33
3.Wizards Bern Burgdorf7:63
4.UH Red Lions Frauenfeld0:00
5.UHC Dietlikon0:00
6.Waldkirch-St. Gallen0:00
7.piranha chur0:00
8.R.A. Rychenberg Winterthur6:70
9.Zug United3:50
10.Aergera Giffers1:50
1.Ad Astra Sarnen8:23
2.Unihockey Basel Regio5:23
3.Floorball Fribourg0:00
4.Floorball Thurgau0:00
5.I. M. Davos-Klosters0:00
6.RD March-Höfe Altendorf0:00
7.Ticino Unihockey0:00
8.UHC Grünenmatt0:00
9.UHC Sarganserland0:00
10.Unihockey Langenthal Aarwangen0:00
11.Regazzi Verbano UH Gordola2:50
12.Pfannenstiel Egg2:80
1.Unihockey Basel Regio8:33
2.Mendrisiotto Ligornetto5:23
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf3:22
4.FB Riders DBR2:31
5.UH Lejon Zäziwil0:00
6.UHC Laupen ZH0:00
7.UHC Trimbach2:50
8.Floorball Uri3:80

Quicklinks