Aktuell

Leseprobe

Der Meistermacher

Vor neun Jahren staunten einige bei Alligator Malans, als der neue ausländische Verteidiger Tatu Väänänen vorgestellt wurde. Ein kleiner, mit roten Backen und dem schüchternen Auftreten fast jungenhafter Finne sollte der Nachfolger des exzentrischen Mathias Larsson werden, mit dem Malans wenige Monate zuvor Meister wurde? Was um Himmels willen hatte sich Esa Jussila, der Väänänen den Verantwortlichen empfahl, da nur überlegt? Schnell war klar: Der junge Mann war flink und spielte einen schnellen ersten Pass. Aber für Spektakel und Zauberstücklein waren ab sofort andere zuständig. Die Aura eines Stars, wie es Larsson oder Jussila inne hatten, besass Väänänen nicht. Geschätzt wurde er vor allem mannschaftsintern trotzdem ausserordentlich. «Er ist der Meister des zweiten Assists. Gäbe es dafür auch einen Punkt, würde er die Skorerwertung gewinnen», sagte Jussila einst. Gerne hätten die Malanser den fleissigen Verteidiger auch weiter in ihren Reihen behalten, seine heutige Frau Elina und er wollten aber mit dem damals drei Wochen alten Söhnchen Emil wieder nach Hause nach Finnland. Als Tatu Väänänen vor zwei Jahren zu Wiler-Ersigen in die Schweiz zurückkehrte, stand da kein scheuer Junge mehr in der Kabine. Als einer der weltbesten Verteidiger wurde er bei Wiler angekündigt. Keine Untertreibung.

Artikel lesen

Inhalt

Kurznews
Pingpong mit Martina Fauser (Red Ants) und Nico Berlinger (GC), Nötzli nicht mehr in der Nati, Iten hört auf, das Wedding-Layout, Goalie-Camp in Lettland, NOlympia.

Der Meistermacher
Wo Tatu Väänänen spielt, werden Medaillen verteilt. Vier Jahre in Serie gewann er die Meisterschaft - zuerst in der Heimat, dann in der Schweiz mit Wiler-Ersigen. Wer ist der Mann?

Supercup
Im September finden im Hallenstadion die Supercup-Partien der vier grossen Hallensportarten statt. Adrian Brüngger, Trainer des Handball-Cupsiegers Pfadi Winterthur, freut sich auf die grosse Bühne.

Erntezeit
Nach fünfeinhalb Saisons im Nachwuchsbereich ist René Berliat zurück an der Könizer NLA-Bande. Jetzt will der 47-Jährige ernten, was er gesät hat. Die Voraussetzungen sind gegeben.

23127.jpg
René Berliat hat mit Köniz viel vor. (Bild: Erwin Keller)

Verbandsnews
Zum zehnjährigen Jubiläum fanden die Finaltage der Rivella Games erstmals in Zofingen statt.

Weisse Indianer
Was vor einem Vierteljahrhundert mit ein paar Jugendlichen aus Inwil begann, ist heute der grösste Unihockeyverein im Kanton Zug.

Zurück an die Spitze
Nach der schlechtesten Saison der Geschichte wollen die Red Ants wieder dort hin, wo sie fast drei Jahrzehnte waren.

17135.jpg
Silvana Nötzli soll mithelfen, die Red Ants wieder an die Spitze zu bringen. (Bild: Erwin Gahr)

Silly Season Teil 2
Nicht nur bei den Männern geht etwas auf dem Transfermarkt. Wir haben uns auch in der NLA der Frauen umgehört.

Silly Sweden
Die Silly Season hält auch Innebandy-Schweden in Atem. Mittendrin: AIK Stockholm, Falun und Frauenmeister Mora.

Taktikfuchs
Nationaltrainer David Jansson erklärt die Unihockeywelt. Teil 1: Das Offensivspiel.

Sorgen vergessen
Der Bieler Lukas Hohl reiste letztes Jahr nach Kolumbien und zeigte in Medellin Heimkindern, was Unihockey ist.

Czech Open
Die halbe NLA fordert in Prag die tschechische Elite und vier Superligan-Teams.

Die Rückkehr des Königs
Es war ein Erdbeben, als Storvreta den Vertrag mit Mika Kohonen nicht mehr verlängerte. Der 38-Jährige konnte sich seine nächste Wirkungsstätte frei auswählen - und entschied sich für einen Trainingsweg von 200 Kilometern.

23745.jpg
Mika Kohonen erklärt, warum er 200 Kilometer ins Training fahren will. (Bild: Mika Hilska)

Geschichtsstunde
Uster brennt.

Magazin
105
105/14/15
7eck Arosa 2015

Community Updates

Tabellen

1.Chur Unihockey0:00
2.Floorball Köniz0:00
3.Grasshopper Club Zürich0:00
4.HC Rychenberg Winterthur0:00
5.Kloten-Bülach Jets0:00
6.SV Wiler-Ersigen0:00
7.Tigers Langnau0:00
8.UHC Alligator Malans0:00
9.UHC Grünenmatt0:00
10.UHC Thun0:00
11.UHC Uster0:00
12.Waldkirch-St. Gallen0:00
1.Aergera Giffers0:00
2.R.A. Rychenberg Winterthur0:00
3.Skorpion Emmental Zollbrück0:00
4.UHC Dietlikon0:00
5.Unihockey Berner Oberland0:00
6.Wizards Bern Burgdorf0:00
7.Zug United0:00
8.piranha chur0:00
1.Ad Astra Sarnen0:00
2.Floorball Thurgau0:00
3.I. M. Davos-Klosters0:00
4.Jona-Uznach Flames0:00
5.Olten Zofingen0:00
6.RD March-Höfe Altendorf0:00
7.Ticino Unihockey0:00
8.UHC Sarganserland0:00
9.UHT Schüpbach0:00
10.Unihockey Langenthal Aarwangen0:00
11.Zug United0:00
12.Zürisee Unihockey ZKH0:00
1.FB Riders DBR0:00
2.Floorball Uri0:00
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf0:00
4.UH Lejon Zäziwil0:00
5.UH Red Lions Frauenfeld0:00
6.UHC Zugerland0:00
7.Unihockey Basel Regio0:00
8.Waldkirch-St. Gallen0:00

Quicklinks