Aktuell

Leseprobe

Linda's Anatomy

Es war ein kontinuierlicher Aufstieg. Mit 16 Jahren bereits die ersten Einsätze in der NLB mit Unihockey Leimental (mittlerweile zu Basel Regio geworden). Nach drei Saisons in der zweithöchsten Liga folgte aufgrund des Medizin-Studiums der Umzug nach Zürich, damit verbunden der sportliche Wechsel in Dietlikons U21 und der baldige Aufstieg in die NLA. Nun steht Linda Pedrazzoli als 23-Jährige bereits in ihrer dritten NLA-Saison - als zweifache Cupsiegerin und zweimalige Superfinalistin.
Schon in ihrer Rookie-Saison mit Dietlikon buchte sie mehr als einen Punkt pro Spiel. Als eine Stürmerin, die weiss, wo das Tor steht, wie es so schön heisst - Tore überwogen die Assists. Und diese Saison ist nach den Abgängen der Topskorerinnen Michelle Wiki und Petra Weiss im Sturm noch etwas mehr Platz. Auch wenn Dietlikon - wie vor allem zu Beginn der Saison häufig praktiziert - mit nur zwei Blöcken spielt, steht Pedrazzoli in der Startformation. Von den Teamkolleginnen waren bisher nur die Nationalspielerinnen Andrea Gämperli und Isabelle Gerig produktiver.
Dass Linda Pedrazzoli kein Thema für das Schweizer Nationalteam ist, liegt an einem frühen Entscheid zugunsten der italienischen Auswahl. „Es kam damals ein E-Mail zu Leimental, in dem Spielerinnen mit italienischem Pass gesucht wurden. Ich hätte mir zu der Zeit in der NLB nicht vorstellen können, je ein Thema für die Schweizer Nati zu werden - also entschied ich mich mit meiner Teamkollegin Luana Mistri für Italien zu spielen", erinnert sie sich. 19 Jahre jung war sie damals und beschaffte sich extra zu diesem Zweck einen italienischen Pass, den sie zuvor noch nie hatte.

Artikel lesen

 

Leseproben zu dieser Ausgabe

Jan Binggeli

Keiner schoss in dieser Saison bisher mehr Tore als Jan Binggeli. Der 33-Jährige erlebt seinen dritten Frühling, könnte man sagen - wenn es denn überhaupt einen Herbst gegeben hätte.

Artikel lesen

 

Mika Kohonen

Anfang Januar 2017 reiste unihockey.ch mit einer kleinen Leser-Gruppe nach Schweden, um vier SSL-Spiele in vier Tagen zu geniessen. Ein Schmankerl war dabei das Meet and Greet mit Superstar Mika Kohonen, der nach der Niederlage mit Helsingborg bei Linköping trotzdem ausführlich Auskunft gab.

Artikel lesen

 

Inhalt

Kurznews
Pingpong mit Tanja Bühler (Red Ants) und Manuel Hummer (Uster), U19 im Strumpf, Albrechts Agreement, trockener Wolf, Endstation Weltmeistertitel. Dazu wird gut gebrüllt.

Linda's Anatomy
WM-Quali mit Italien, Cupfinal mit Dietlikon, Master-Arbeit auf dem Weg zur Chirurgin - Linda Pedrazzoli macht im Matchtenü und im weissen Kittel eine gute Figur.

Erwachsener Märchenprinz
Keiner schoss in dieser Saison mehr Tore als Jan Binggeli. Der 33-Jährige erlebt seinen dritten Frühling, könnte man sagen - wenn es denn überhaupt einen Herbst gegeben hätte.

Simon Suter
Es gibt nicht viele Spieler, die Pixbo und Balrog in ihrem sportlichen Lebenslauf anführen können. Simon Suter vom UHC Uster kann es.

27876.jpg
Schweden Rückkehrer Simon Suter kann mit Usters Saison nicht zufrieden sein. (Bild: Björn Senti)

Die Liga der Söldner
Stolze 33 ausländische Spieler stehen in der NLB der Männer unter Vertrag. In der Skorerliste hat die Hälfte der Top 30 keinen Schweizer Pass. Wo bleibt die Nachhaltigkeit?

Showdown im Wankdorf
In den Cupfinals vom 25. Februar kommt es zu einem Zürcher-Derby, einem ewigen Duell und spannenden Kleinfeld-Partien.

Verbandsnews
Anfang März lanciert swiss unihockey die neue Spiel- und Ausbildungsphilosophie «Swiss Way». Das Schweizer Spiel soll unverwechselbarer, authentischer und anhand typischer Merkmale erkennbar werden.

27877.jpg
Der "Swiss Way" soll für künftige Erfolge sorgen.

Thailand
Zum ersten Mal war im Dezember Thailand an einer WM vertreten. Wir haben einen jungen Mann namens Pimpa Veerasak zum Gespräch gebeten und Erstaunliches herausgefunden. 

Sverige Experience 2017
Die schwedische Superligan mag aktuell gerade nicht die Liga des Weltmeisters sein -  die beste Liga der Welt bleibt sie aber alleweil. Vier Spiel in vier Tagen und eine Audienz bei Superstar Mika Kohonen.

Bischi grüsst aus Falun
6. Teil: Scheiben kratzen. Aussen und innen.

27878.jpg
Nicola Bischofberger ist mit Falun auf Erfolgskurs. (Bild: Damian Keller) 

WM-Qualifikation
Das Teilnehmerfeld für Bratislava 2017 ist komplett. Für die europäischen Teams wurde es eng.

Der General
John Liljelund hat als Torhüter, Trainer, Ref und IFF-Generalsekretär den Aufschwung des Unihockeysports miterlebt - von den miefigen Turnhallen bis in die grössten Eventhallen. Jetzt wird an die Tür des Internationalen Olympischen Komitees geklopft.

Vonis Dessert
Mehr Fairplay - von allen.

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen173:10455
2.Grasshopper Club Zürich166:11745
3.HC Rychenberg Winterthur134:9645
4.UHC Alligator Malans140:9244
5.Chur Unihockey141:11339
6.Tigers Langnau130:12035
7.Floorball Köniz121:10932
8.Kloten-Bülach Jets126:13726
9.Waldkirch-St. Gallen104:13623
10.UHC Uster100:13819
11.UHC Thun109:1689
12.UHC Grünenmatt97:2116
1.piranha chur106:5745
2.UHC Dietlikon89:4744
3.Wizards Bern Burgdorf105:6843
4.Skorpion Emmental Zollbrück73:9124
5.Zug United77:9723
6.R.A. Rychenberg Winterthur74:8222
7.UH Red Lions Frauenfeld76:10816
8.Aergera Giffers65:1155
1.Zug United217:9063
2.Floorball Thurgau160:12051
3.Unihockey Basel Regio143:11245
4.Ad Astra Sarnen146:12439
5.UHC Sarganserland135:12637
6.Unihockey Langenthal Aarwangen113:12428
7.RD March-Höfe Altendorf126:13325
8.Ticino Unihockey142:16324
9.I. M. Davos-Klosters134:15724
10.Regazzi Verbano UH Gordola145:18024
11.UHT Schüpbach106:15624
12.Olten Zofingen90:17212
1.Waldkirch-St. Gallen94:6449
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf87:6549
3.Unihockey Berner Oberland117:6447
4.UH Lejon Zäziwil84:8330
5.FB Riders DBR86:8028
6.Mendrisiotto Ligornetto73:10623
7.Unihockey Basel Regio80:11416
8.Floorball Uri61:10610

Quicklinks