118 - Saison 2016/17

Leseprobe

Warrior mit Herz

Polyvalent ist eines der Fremdwörter, das sich in der «Sportsprache» eingenistet hat. Meist braucht es ein Trainer, Funktionär oder vor allem Pressemensch, um mit Fremdsprachenkenntnissen zu glänzen. Laut Duden wird das Wort eigentlich nur in der Psychologie oder Medizin verwendet und heisst «in mehrfacher Beziehung wirksam, gegen verschiedene Erreger oder Giftstoffe gerichtet». Im Mannschaftssport soll polyvalent «vielfältig einsetzbar» bedeuten. Sprich, ein Spieler, der auf mehreren Positionen eingesetzt werden kann. Meist zur Begeisterung des Trainers, der stets einen Lückenfüller zur Verfügung hat, oft weniger zur Freude des Spielers, der sich immer wieder auf neuen Positionen wiederfindet. Einer der aktuell polyvalentesten Schweizer Unihockeyspieler heisst Joel Friolet. Bei ihm trifft die Floskel «ich habe in dieser Saison auf jeder Position gespielt» für einmal tatsächlich zu. Begonnen hatte er letzte Saison bei Alligator Malans als Verteidiger. Nach dem Ausfall des Finnen Janne Hulmi rückte er auf die angestammte Centerposition vor, ehe er sich nach einer Verletzung in den Playoffs auf die Flügelpositionen verschoben wurde. Und um die Reise zu vollenden, hütete er in einem Plauschtraining nach dem Ausscheiden tatsächlich auch noch das Tor.

Artikel lesen

 

Leseproben zu dieser Ausgabe

Rückkehr des Altmeisters

 

Der Bomber

 

Inhalt

Kurznews
Pingpong mit Lena Baumgartner (Skorpion Emmental) und Marc Hauser (Jets), Finnen empfangen Finnen, Iran rüstet auf, Gelato und Celano. Dazu wird gut gebrüllt.

Warrior mit Herz
Joel Friolet geht in seine zehnte NLA-Saison. Aus dem Winterthurer ist nach fünf Jahren bei Alligator Malans ein halber Bündner geworden.

Schlafender Riese
Zug United hat aufgerüstet und will in die NLA. Der Erfolg soll aber nicht mit Stars wie Billy Nilsson erkauft werden, sondern von ganzen Kanton getragen sein.

26140.jpg
unihockey.ch hat den Tätschmeistern von Zug United auf den Zahn gefühlt. Wie ist der Verein aufgestellt? (Bild: Michael Peter)

Rückkehr des Altmeisters
Felix „Figi" Coray holte mit den Red Ants in fünf Jahren fünf Meistertitel. Das ist aber schon eine Weile her. Kehrt mit dem Weltmeistertrainer der Erfolg zurück?

Weltrekord ohne Umfallen
Die Schweizer können es am längsten. Während 27 Stunden spielten die Mitglieder des UHT Semsales Ende Juli durchgehend Unihockey.

26138.jpg
Weltrekord im Welschland - zum Jubiläum liess sich das UHT Semsales etwas Besonderes einfallen.

Studenten-Feeling
Das Schweizer Männer-Team holt an der Studenten-WM in Porto Bronze, die Frauen-Auswahl muss den kleinen Final in verloren geben.

Verbandsnews
Die Meister Piranha Chur und GC werden von den Cupsiegern Dietlikon und Köniz herausgefordert. Der Supercup vom 3. September in der Saalsporthalle verspricht Spannung.

Champy Cup 2016
Zum 20. Mal wird Ende August der Champy Cup ausgetragen. Zum Jubiläum spielt wieder IBK Dalen in Maienfeld auf. Der schwedische Topverein wird von Schweizermeister GC und drei NLA-Teams sowie Tatran Stresovice gejagt.

Perfekter Unihockey-Sommer
Seit über zehn Jahren gehört der Juli den Sommer-Camps von unihockey.ch. Dieses Jahr kamen in vier Lagern über 170 Jugendliche auf ihre Kosten.

Superliga mit Superauftakt
Die neue Saison in der tschechischen Superliga beginnt mit einem Knall. Bohemians Prag empfängt Meister Chodov im legendären Tennis-Stadion Stvanice. 7000 Plätze stehen zur Verfügung - Open Air.

26139.jpg
So soll in Tschechien der Saisonauftakt aussehen - wenn das Wetter mitspielt.

Der Bomber
Martin Östholm gilt als heissester Verteidiger der internationalen Szene. Der zweifache Weltmeister ist vor allem für seinen unglaublichen Schuss bekannt.

Geschichtsstunde
Es wird nichts verraten. Auch nicht, warum seit der WM 1998 die Teamärzte der Männer-Nati immer männlich sein.

 

Community Updates

Tabellen

1.HC Rychenberg Winterthur9:43
2.Chur Unihockey7:43
3.Tigers Langnau6:52
4.Kloten-Bülach Jets5:61
5.Floorball Köniz0:00
6.Grasshopper Club Zürich0:00
7.SV Wiler-Ersigen0:00
8.UHC Alligator Malans0:00
9.UHC Thun0:00
10.UHC Uster0:00
11.Waldkirch-St. Gallen4:70
12.Zug United4:90
1.Unihockey Berner Oberland5:13
2.Skorpion Emmental Zollbrück5:33
3.Wizards Bern Burgdorf7:63
4.UH Red Lions Frauenfeld0:00
5.UHC Dietlikon0:00
6.Waldkirch-St. Gallen0:00
7.piranha chur0:00
8.R.A. Rychenberg Winterthur6:70
9.Zug United3:50
10.Aergera Giffers1:50
1.Ad Astra Sarnen8:23
2.Unihockey Basel Regio5:23
3.Floorball Fribourg0:00
4.Floorball Thurgau0:00
5.I. M. Davos-Klosters0:00
6.RD March-Höfe Altendorf0:00
7.Ticino Unihockey0:00
8.UHC Grünenmatt0:00
9.UHC Sarganserland0:00
10.Unihockey Langenthal Aarwangen0:00
11.Regazzi Verbano UH Gordola2:50
12.Pfannenstiel Egg2:80
1.Unihockey Basel Regio8:33
2.Mendrisiotto Ligornetto5:23
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf3:22
4.FB Riders DBR2:31
5.UH Lejon Zäziwil0:00
6.UHC Laupen ZH0:00
7.UHC Trimbach2:50
8.Floorball Uri3:80

Quicklinks