Ausgabe 120, Oktober 2016 - Saison 2016/17

Leseprobe

Die Youngsters

Floorball Köniz gegen SV Wiler-Ersigen bot gleich zum Saisonauftakt ein Spektakel. Das Derby zwischen zwei der besten Teams des Landes. Ein Duell zwischen den zwei arriviertesten Trainern der Liga. Und das Spiel, bei dem man den zwei Zauberlehrlingen Deny Känzig und Jan Zaugg bei der Arbeit zuschauen kann. Wobei man es kaum Arbeit nennen kann, wenn man das Spiel der beiden spielfreudigen und frechen 19-jährigen Stürmer kennt.
„Ich spiele einfach wie ich spiele - und so, wie ich schon immer gespielt habe. Schön, wenn das bei den Zuschauern gut ankommt, aber es wäre auch nicht schlimm, wenn dies nicht so wäre", schildert Zaugg seinen Spielstil. Es sieht nicht nach harter Arbeit aus? „Ich denke, es liegt daran, dass die Technik unsere grosse Stärke ist. Das meiste funktioniert dann beinahe automatisch", ergänzt Känzig.
Automatisch einfacher wird es natürlich auch, wenn gute Mitspieler an der Seite stehen. So erzielte Zaugg mit einer einzigen Ausnahme sämtliche seiner bisherigen 13 NLA-Tore auf Pass von Emanuel Antener. Und Känzig startete sein NLA-Abenteuer an der Seite der spielenden Legende Matthias Hofbauer. Der Altersunterschied zwischen dem alten und dem jungen Skorer beträgt satte 15 Jahre. „Wenn du neben den beiden Hofbauers spielst, ist es nicht so schwer. Du musst nur noch am richtigen Ort stehen", meint Känzig bescheiden.

Artikel lesen

 

Leseproben zu dieser Ausgabe

Familiensache Rantala

Jarkko Rantala hat den Job gefasst, Zug United in die NLA zu führen. Helfen soll dem 48-jährigen Finnen dabei nicht zuletzt sein eigener Sohn. Der Umzug in die Schweiz war eine Familienentscheidung.

Artikel lesen

 

Vive la Romandie

Ende April gastierte die Euro Floorball Tour in Lausanne. Der Event war ein Erfolg. Doch Unihockey bleibt in der Romandie eine Randsportart. Bis der Sport den Rückstand zum Basketball aufgeholt hat, wird es noch viele Jahre dauern.

Artikel lesen

 

Inhalt

Kurznews
Pingpong mit Evelina Garbare (Wizards) und Florian Kaufmann (Grünenmatt), halb geglücktes Open-Air-Spektakel, Ritas Badetücher, Järvi macht die 500 voll. Dazu wird gut gebrüllt.

26712.jpg
Die (Fussball-)Fans von Bohemians Prag beim Unihockey-Season-Opener in der tschechischen Superliga.

Youngsters
Zwei kleine Knipser, zwei grosse Versprechen für die Zukunft. Die 19-jährigen Stürmer Jan Zaugg (Köniz) und Deny Känzig (Wiler) im Doppelporträt.

Die Rantalas
Jarkko Rantala soll Zug United in die NLA führen. Helfen soll dem 48-jährigen Finnen dabei nicht zuletzt sein eigener Sohn. Der Umzug in die Schweiz war eine Familienentscheidung.

Spät aber doch noch
Mit 50 Skorerpunkten pro Saison schoss Caroline Schürch Aergera Giffers bis in die NLA. Die Konkurrenz baggerte jahrelang vergeblich an der Fribourgerin.

26714.jpg
Caroline Schürch traf am Czech Open 2016 auch gegen den späteren Champions-Cup-Sieger Pixbo.

Die Kilometerfresser
Die Teams aus dem Tessin und Bündnerland sitzen doppelt so lange im Car wie die Zürcher Konkurrenz, um an Auswärtsspiele zu gelangen. Ein Nachteil?

Gian Luca Prato
Verbano Gordolas Cheftrainer über die Schönheiten und Probleme des Tessins.

Verbandsnews
Vom 4. bis 6. November 2016 duellieren sich in der BBC Arena Schaffhausen die besten Unihockey-Nationalteams der Frauen. Im Rahmen der EFT präsentieren sich die A-Nati und die U19-Auswahl den heimischen Fans.

Heitere Grosswetterlage
Die 1. Liga der Männer präsentiert sich in einem neuem Gewand. Zwei Gruppen à zwölf Teams, neun Neulinge, erstmals komplette Playoffs ab den Viertelfinals, grosse Ambitionen - das gefällt.

26713.jpg
Lausanne UC hofft - hier mit Bastien Nick gegen Zürisee - auf den Durchbruch in der 1. Liga.

Noch nicht Basketball
Ende April gastierte die EFT in Lausanne. Der Event war ein Erfolg, doch Unihockey bleibt in der Romandie eine Randsportart. Vielleicht noch zehn Jahre lang.

Bischi grüsst aus Falun
2. Teil: Enströms Stockverschleiss.

Champions Cup
Storvreta und Pixbo holten Gold. Für die Schweizer hiess es: Ausser Spesen nix gewesen.

Kivilehtos Doppelrolle
Juha Kivilehto wurde als Finne zum spielenden Sportchef Helsingborgs befördert. Eigentlich unerhört.

26711.jpg
Juha Kivilehto wurde bei Helsingborg zum spielenden Sportchef befördert.

Porträt International
Lukas Rezanina ist ein spezieller Typ - und der erste Slowake in der „NHL des Unihockeysports", wie er die SSL gerne nennt. Und das nur, weil er nicht gut genug Schlittschuh laufen konnte.

Kolumne: Vonis Dessert
Reto Voneschen teilt aus. Von nix kommt nix.

Community Updates

Tabellen

1.HC Rychenberg Winterthur9:43
2.Chur Unihockey7:43
3.Tigers Langnau6:52
4.Kloten-Bülach Jets5:61
5.Floorball Köniz0:00
6.Grasshopper Club Zürich0:00
7.SV Wiler-Ersigen0:00
8.UHC Alligator Malans0:00
9.UHC Thun0:00
10.UHC Uster0:00
11.Waldkirch-St. Gallen4:70
12.Zug United4:90
1.Unihockey Berner Oberland5:13
2.Skorpion Emmental Zollbrück5:33
3.Wizards Bern Burgdorf7:63
4.UH Red Lions Frauenfeld0:00
5.UHC Dietlikon0:00
6.Waldkirch-St. Gallen0:00
7.piranha chur0:00
8.R.A. Rychenberg Winterthur6:70
9.Zug United3:50
10.Aergera Giffers1:50
1.Ad Astra Sarnen8:23
2.Unihockey Basel Regio5:23
3.Floorball Fribourg0:00
4.Floorball Thurgau0:00
5.I. M. Davos-Klosters0:00
6.RD March-Höfe Altendorf0:00
7.Ticino Unihockey0:00
8.UHC Grünenmatt0:00
9.UHC Sarganserland0:00
10.Unihockey Langenthal Aarwangen0:00
11.Regazzi Verbano UH Gordola2:50
12.Pfannenstiel Egg2:80
1.Unihockey Basel Regio8:33
2.Mendrisiotto Ligornetto5:23
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf3:22
4.FB Riders DBR2:31
5.UH Lejon Zäziwil0:00
6.UHC Laupen ZH0:00
7.UHC Trimbach2:50
8.Floorball Uri3:80

Quicklinks