01.
05.
Meisterschaft | Autor: SV Waldenburg Eagles

Dominic Mucha zu den Waldenburg Eagles

Der SV Waldenburg Eagles aus der 2. Liga hat den Transfer von Dominic Mucha bekannt gegeben. Der Verein will mit der Erfahrung des ehemaligen deutschen Nationalspielers in der nächsten Saison vorne mitspielen.

Dominic Mucha zu den Waldenburg Eagles Dominic Mucha wird künftig in der 2. Liga spielen. (Bild: Philipp Indermühle)

Dominic Mucha ist beim SV Waldenburg Eagles ja eigentlich abseits des Feldes kein Unbekannter. Bis anhin konnte eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Sponsoring (mit der Firma Tramondi Sport + Werbung AG in Hägendorf) realisiert werden. Doch nun wird Dominic ab sofort auch alles daran setzen, im Dress des 2. Liga Teams seine Spuren auf dem Feld zu hinterlassen. Trotz grossem Interesse von vielen Vereinen und einigen Angeboten von höher klassierten Mannschaften, wird man ihn zukünftig bei den Eagles im Einsatz sehen.

Dominic spielte die letzten 3 Jahre bei Unihockey Mittelland, wo er zusammen mit seinem Zwillingsbruder ein Kongeniales Duo bildete. Davor agierte er auch bereits schon in verschiedenen NLA Teams wie z.B. Basel Magic, HC Rychenberg Winterthur und UHC Grünenmatt. Der 33-jährige Dominic Mucha trug früher zudem auch das Dress der Deutschen Nationalmannschaft und das grösste Highlight war der 4. Platz an der Weltmeisterschaft 2012 in der Schweiz. Mit der Halbfinalqualifikation durchbrach Deutschland die zehn Jahre andauernde Dominanz der Top-4-Nationen.

In seinen letzten 5 Saisons für Unihockey Mittelland (1x NLA & 4x NLB) erzielte Dominic in total 142 Partien 184 Tore und assistierte bei 131 Toren. Dies ergibt einen Schnitt von 2.2 Punkten pro Spiel. Ein weiterer Höhepunkt war zudem auch der 3. Platz (hinter Emanuel Antener und Nino Wälti) in der Skorerliste der gesamten NLA in der Saison 2013/2014 mit Unihockey Mittelland.

Sportchef Michael Spitteler zum Transfercoup: „Dass wir einen Spieler des Kalibers Dominic Mucha von unserer Philosophie sowie unserem Verein überzeugen konnten, macht uns sehr stolz. Es ist überhaupt keine Selbstverständlichkeit, zeigt aber einmal mehr, dass sich harte sowie ehrliche Arbeit und Hartnäckigkeit lohnt. Wir sind überzeugt, dass wir auch dank der Unterstützung und enormen Erfahrung von Dominic, in der kommenden Saison vorne mitspielen werden. Ein grosses Dankeschön geht an dieser Stelle auch an unseren Trainer Daniel Fluri, welcher Dominic zu diesem Wechsel mitüberzeugen konnte. Schlussendlich war es eine Teamleistung, welche unserer Mannschaft nun zu Gute kommen wird.

Dominic selber äussert sich zu seinem Entscheid folgendermaßen:

Warum hast du dich für den SV Waldenburg Eagles entschieden?
Ich hatte sehr gute Gespräche mit Sportchef Spitteler und Trainer Fluri. Mir gefällt wie der Verein arbeitet bzw. aufgestellt ist. Ausserdem haben mich die Spielphilosophie und Ideen von Trainer Daniel Fluri überzeugt. Ich habe das Gefühl, dass das Team letzte Saison das ganze Potential noch nicht vollends abgerufen hat und wir eine tolle Saison spielen können und werden.

Was sind deine persönlichen Ziele für die kommende Saison?
Ich möchte dem Team mit meiner Erfahrung bzw. mit möglichst vielen Toren weiterhelfen, damit wir vorne mitspielen können. In schwierigen Momenten möchte ich auch Verantwortung übernehmen und Ruhe ins Spiel bringen. Das Team ist mit erfahrenen und jungen Spielern sehr gut aufgestellt und ich möchte die jungen Spieler unterstützen, damit sie nochmals einen Schritt vorwärts kommen. Ich hoffe, ich kann meine Spuren auch bei den Eagles hinterlassen.

Auf was freust du dich am meisten?
Ich freue mich sehr auf die Heimspiele mit den tollen Fans! Ich habe schon einige Spiele gesehen und die Stimmung in der Halle ist immer genial und macht Lust auf mehr.

 

Die zweite Teilnahme von Zurich United an den Prague Games verlief ansprechend, wenn auch nicht ganz so erfolgreich wie erhofft. Eine Medaille für Zurich United
Weitere Schweizer Mannschaften haben gestern an den Prague Games Effolge feiern können. Die U19-Auswahl der Damen und das U17-Team der Herren gewannen ihre Finalspiele. 2x Gold für die nationalen Auswahlen
Die 14-jährigen Zuger Boys holen Bronze an den Prague Games. Die Leistungsteams der 15-, 16- und 18-Jährigen schaffen es in die Viertelfinals, die 13-Jährigen ins... Bronzene Tränen - grosser Kampfgeist
Die Girls 12 von Zug United holten für die Zentralschweizer Delegation den ersten Sieg in der langen Geschichte der Prague Games. In einem nervenaufreibenden Final vor... Zuger Girls gewinnen Gold

Community Updates

Tabellen

1.Chur Unihockey0:00
2.Floorball Köniz0:00
3.Grasshopper Club Zürich0:00
4.HC Rychenberg Winterthur0:00
5.Kloten-Bülach Jets0:00
6.SV Wiler-Ersigen0:00
7.Tigers Langnau0:00
8.UHC Alligator Malans0:00
9.UHC Thun0:00
10.UHC Uster0:00
11.Waldkirch-St. Gallen0:00
12.Zug United0:00
1.Aergera Giffers0:00
2.R.A. Rychenberg Winterthur0:00
3.Skorpion Emmental Zollbrück0:00
4.UH Red Lions Frauenfeld0:00
5.UHC Dietlikon0:00
6.Unihockey Berner Oberland0:00
7.Waldkirch-St. Gallen0:00
8.Wizards Bern Burgdorf0:00
9.Zug United0:00
10.piranha chur0:00
1.Ad Astra Sarnen0:00
2.Floorball Fribourg0:00
3.Floorball Thurgau0:00
4.I. M. Davos-Klosters0:00
5.Pfannenstiel Egg0:00
6.RD March-Höfe Altendorf0:00
7.Regazzi Verbano UH Gordola0:00
8.Ticino Unihockey0:00
9.UHC Grünenmatt0:00
10.UHC Sarganserland0:00
11.Unihockey Basel Regio0:00
12.Unihockey Langenthal Aarwangen0:00
1.FB Riders DBR0:00
2.Floorball Uri0:00
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf0:00
4.Mendrisiotto Ligornetto0:00
5.UH Lejon Zäziwil0:00
6.UHC Laupen ZH0:00
7.UHC Trimbach0:00
8.Unihockey Basel Regio0:00

Quicklinks