11.
09.
NLA Frauen | Autor: Zug United

Last-Minute-Verstärkung für Zug

Dank guter Beziehungen konnte die sportliche Führung von Zug United im Spätsommer die beiden tschechischen Spielerinnen Zuzana Hubácková und Tereza Voláková verpflichten. Beide waren in den vergangenen Tagen in Zug und konnten sich vom Team und dem Umfeld einen ersten Eindruck verschaffen.

Last-Minute-Verstärkung für Zug Die Zugerinnen erhalten kurz vor dem Saisonstart Verstärkung aus Tschechien. (Bild: Michael Peter)

Zuzana kommt vom FBC Liberec zu Zug und kann auch Erfahrung auf dem internationalen Parkett (U19 WM, 14 A Länderspiele) vorweisen. Die antrittsschnelle Stürmerin wird dem Sturm von Zug United zweifelsohne zu mehr Power verhelfen. Von MFBC Grimma kommt Tereza Voláková an den Zugersee. Tereza wird mit ihrer Routine und Übersicht die Defensive von Zug United verstärken. Beide Spielerinnen werden knapp vor Saisonbeginn in Zug eintreffen und schnell ins Geschehen eingreifen

Als „nachhaltige Zuzüge" können die beiden Talente Patricia Bitterli und Lena Meier, beide Jhg 2000, von Sarnen bezeichnet werden. Beide Spielerinnen waren schon im Trainingsbetrieb integriert und bestritten einzelne Testspiele mit der Mannschaft. Sie werden mit einer Doppellizenz von Ad Astra Sarnen her kommend, ausgestattet.

Auch beim Trainerstaff können Zuzüge vermeldet werden: Bani Bannwart, ein Kenner der Zuger Unihockeyszene, wird als Trainer im Staff mitwirken, und mit Dani Mühlebach konnte weiter ein erfahrener Torhütertrainer verpflichtet werden.

 

In der zweiten Runde kommen Chur, Dietlikon und die Wizards zu ihrem zweiten Sieg. Die Red Ants besiegen BEO deutlich und WaSa holt seine ersten drei Punkte in der NLA. NLA Frauen, 2. Runde
In der zweiten Runde der NLA-Meisterschaft an diesem Wochenende sind einige Teams schon etwas unter Druck, um einen missratenen Start zu korrigieren. NLA Frauen, Vorschau 2. Runde
Schweizer Meister, Cupsieger, Topskorerin und MVP. Erfolgreicher konnte die Saison 2106/2017 für Andrea Gämperli nicht verlaufen. Doch die 22-Jährige gibt sich damit nicht... Gämperli hat noch viel vor
Die Wizards und die Skorpions gewinnen ihre Partien knapp, Dietlikon und Piranha gewinnen gegen Frauenfeld bzw. WaSa deutlich. Derweil kann BEO gegen Giffers den ersten Sieg... NLA Frauen, 1. Runde

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Köniz26:99
2.Grasshopper Club Zürich29:116
3.UHC Alligator Malans22:186
4.HC Rychenberg Winterthur22:206
5.SV Wiler-Ersigen17:176
6.Waldkirch-St. Gallen15:156
7.Tigers Langnau23:185
8.UHC Thun17:223
9.Zug United15:223
10.Chur Unihockey16:293
11.Kloten-Bülach Jets15:221
12.UHC Uster11:250
1.piranha chur19:16
2.UHC Dietlikon20:76
3.Wizards Bern Burgdorf15:116
4.R.A. Rychenberg Winterthur18:103
5.Skorpion Emmental Zollbrück8:133
6.Unihockey Berner Oberland8:133
7.Waldkirch-St. Gallen6:113
8.Zug United8:130
9.UH Red Lions Frauenfeld5:150
10.Aergera Giffers1:140
1.Unihockey Langenthal Aarwangen16:106
2.Unihockey Basel Regio15:106
3.Floorball Fribourg10:76
4.Ad Astra Sarnen16:123
5.Floorball Thurgau15:143
6.I. M. Davos-Klosters14:133
7.UHC Grünenmatt10:103
8.RD March-Höfe Altendorf15:163
9.Pfannenstiel Egg7:113
10.Ticino Unihockey11:160
11.UHC Sarganserland10:150
12.Regazzi Verbano UH Gordola5:100
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf13:48
2.Unihockey Basel Regio15:166
3.Mendrisiotto Ligornetto12:146
4.UH Lejon Zäziwil16:165
5.FB Riders DBR15:124
6.UHC Laupen ZH13:73
7.Floorball Uri9:173
8.UHC Trimbach9:161

Quicklinks