18.
03.
NLA Frauen | Autor: Güngerich Etienne

NLA Frauen, Playoff-Viertelfinals 3

Der UHC Dietlikon und Piranha Chur stehen als erste Halbfinalisten fest. Letztere gewannen bereits zum zweiten Mal nach Verlängerung. Skorpion Emmental Zollbrück konnte derweil einen ersten Matchball von Winterthur abwehren.

NLA Frauen, Playoff-Viertelfinals 3 Für die Red Lions ist die Saison vorzeitig beendet. (Bild: Cedric De Silvestro)

Qualifikationssieger Dietlikon liess sich gegen Aergera Giffers die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und verwertete im zweiten Heimspiel seinen ersten Matchball. Nach zwei Dritteln führten die Gastgeber in der Hüenerweid bereits mit 5:1. Gämperli, Gerig und Güttinger (2) erzielten für die Zürcherinnen die weiteren Treffer zum 9:2 Schlussstand. Eliane Ganz war für die beiden Tore von Aergera zuständig. Dietlikon zieht damit mit einem Gesamtskore von 20:4 in den Halbfinal ein.

Ebenfalls eine Runde weiter ist Piranha Chur. Der Schweizer Meister bekundete mit Aufsteiger Red Lions Frauenfeld auch im dritten Vergleich grosse Mühe. Nachdem er im ersten Drittel noch mit zwei Toren führte, zog er ein schwaches Mitteldrittel ein (1:4). So ging Frauenfeld plötzlich mit einer Führung in den letzten Abschnitt. Gredig und Ludwig brachten die Heimmannschaft wieder in Front, doch nur knapp zwei Minuten später glich Andrea Ressing die Partie wieder aus. In der Verlängerung entschied Katrin Zwinggi mit ihrem Tor das Spiel und die Serie.

Im Duell zwischen den Wizards Bern Burgdorf und Zug United kam es im dritten Vergleich zum ersten Heimsieg. Nach einem ausgeglichenen Startdrittel konnte BeBu im Mittelabschnitt auf 3:1 davon ziehen. Simone Wyss sorgte in den letzten 20 Minuten mit drei Toren für die Entscheidung. Das Team von Radomir Malecek kann sich nun Morgen in Zug mit einem Sieg für die Halbfinals qualifizieren.

Einen Matchball abwehren konnte Skorpion Emmental Zollbrück - und das in Extremis. Zweimal lagen die «Skorps» bei den Red Ants im Hintertreffen. Zweimal konnten sie ausgleichen. Erst neun Sekunden vor Schluss erzielte Lisa Liechti das 2:2. Nach fünf Minuten in der Verlängerung besorgte Sonia Brechbühl für Zollbrück den ersten Punkt in dieser Serie. Morgen um 17:00 Uhr bietet sich für Winterthur die nächste Gelegenheit, die Serie zu entscheiden.



R.A. Rychenberg Winterthur - Skorpion Emmental Zollbrück 2:3 n.V. (1:0, 0:1, 1:1, 0:1)
Oberseen, Winterthur. 237 Zuschauer. SR Lehmann/Manser.
Tore: 8. M. Scheidegger (A. Kern) 1:0. 27. S. Brechbühl (F. Kuratli) 1:1. 44. A. Kern (C. Chalverat) 2:1. 60. L. Liechti (F. Walther) 2:2. 66. S. Brechbühl (L. Liechti) 2:3.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen R.A. Rychenberg Winterthur. 2mal 2 Minuten gegen Skorpion Emmental Zollbrück

 

UHC Dietlikon - Aergera Giffers 9:2 (2:0, 3:1, 4:1)
Hüenerweid, Dietlikon. 116 Zuschauer. SR Brändle/Niedermann.
Tore: 15. R. Zellweger (A. Streiff) 1:0. 19. T. Stella (K. Güttinger) 2:0. 27. E. Ganz (L. Gross) 2:1. 30. I. Gerig (A. Gämperli) 3:1. 31. I. Wyder (Eigentor) 4:1. 39. K. Güttinger (E. Ackermann) 5:1. 45. K. Güttinger (S. Zwissler) 6:1. 47. A. Gämperli (I. Gerig) 7:1. 47. E. Ganz 7:2. 54. K. Güttinger (S. Rüegger) 8:2. 59. I. Gerig (L. Lundström) 9:2.
Strafen: keine Strafen. keine Strafen.

piranha chur - UH Red Lions Frauenfeld 6:5 n.V. (2:0, 1:4, 2:1, 1:0)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 257 Zuschauer. SR Birbaum/Schuler.
Tore: 12. S. Putzi 1:0. 17. L. Wieland (K. Zwinggi) 2:0. 28. N. Braunschweiler (I. Räss) 2:1. 34. M. Gämperli (A. Ressnig) 2:2. 36. V. Kühne (R. Ludwig) 3:2. 36. I. Räss (N. Braunschweiler) 3:3. 40. I. Räss (M. Gämperli) 3:4. 50. C. Gredig (S. Ulber) 4:4. 57. R. Ludwig (A. Dellagiovanna) 5:4. 58. A. Ressnig (N. Fässler) 5:5. 69. K. Zwinggi (S. Ulber) 6:5.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen piranha chur. keine Strafen.

Wizards Bern Burgdorf - Zug 7:1 (1:1, 2:0, 4:0)
Neue Schützenmatt, Burgdorf. - 135 Zuschauer. - SR Rudin/Siegfried. - Tore: 10. Mischler (Cina) 1:0. 11. Kuhlmann (Luck) 1:1. 32. Hanimann 2:1. 36. Cattaneo (Rudin) 3:1. 41. Wyss (Cina) 4:1. 46. Wyss (Mischler) 5:1. 53. Hintermann 6:1. 56. Wyss Simone (Rudin) 7:1.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Wizards Bern Burgdorf. 2mal 2 Minuten gegen Zug.

 

In der zweiten Runde kommen Chur, Dietlikon und die Wizards zu ihrem zweiten Sieg. Die Red Ants besiegen BEO deutlich und WaSa holt seine ersten drei Punkte in der NLA. NLA Frauen, 2. Runde
In der zweiten Runde der NLA-Meisterschaft an diesem Wochenende sind einige Teams schon etwas unter Druck, um einen missratenen Start zu korrigieren. NLA Frauen, Vorschau 2. Runde
Schweizer Meister, Cupsieger, Topskorerin und MVP. Erfolgreicher konnte die Saison 2106/2017 für Andrea Gämperli nicht verlaufen. Doch die 22-Jährige gibt sich damit nicht... Gämperli hat noch viel vor
Die Wizards und die Skorpions gewinnen ihre Partien knapp, Dietlikon und Piranha gewinnen gegen Frauenfeld bzw. WaSa deutlich. Derweil kann BEO gegen Giffers den ersten Sieg... NLA Frauen, 1. Runde

Community Updates

Tabellen

1.HC Rychenberg Winterthur9:43
2.Chur Unihockey7:43
3.Tigers Langnau6:52
4.Kloten-Bülach Jets5:61
5.Floorball Köniz0:00
6.Grasshopper Club Zürich0:00
7.SV Wiler-Ersigen0:00
8.UHC Alligator Malans0:00
9.UHC Thun0:00
10.UHC Uster0:00
11.Waldkirch-St. Gallen4:70
12.Zug United4:90
1.Unihockey Berner Oberland5:13
2.Skorpion Emmental Zollbrück5:33
3.Wizards Bern Burgdorf7:63
4.UH Red Lions Frauenfeld0:00
5.UHC Dietlikon0:00
6.Waldkirch-St. Gallen0:00
7.piranha chur0:00
8.R.A. Rychenberg Winterthur6:70
9.Zug United3:50
10.Aergera Giffers1:50
1.Ad Astra Sarnen8:23
2.Unihockey Basel Regio5:23
3.Floorball Fribourg0:00
4.Floorball Thurgau0:00
5.I. M. Davos-Klosters0:00
6.RD March-Höfe Altendorf0:00
7.Ticino Unihockey0:00
8.UHC Grünenmatt0:00
9.UHC Sarganserland0:00
10.Unihockey Langenthal Aarwangen0:00
11.Regazzi Verbano UH Gordola2:50
12.Pfannenstiel Egg2:80
1.Unihockey Basel Regio8:33
2.Mendrisiotto Ligornetto5:23
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf3:22
4.FB Riders DBR2:31
5.UH Lejon Zäziwil0:00
6.UHC Laupen ZH0:00
7.UHC Trimbach2:50
8.Floorball Uri3:80

Quicklinks