12.
02.
2012
NLA Frauen | Autor: Uimonen Antti

Munteres Toreschiessen in Dietlikon

Nach dem wichtigen Sieg vom Vorabend gegen die Red Ants galt es für den UHC Dietlikon diesen gegen die Burgdorf Wizards zu bestätigen. Bereits im ersten Drittel zogen die Zürcherinnen vorentscheidend auf 5:1 davon und gewannen am Ende sicher mit 9:5.

Schaut man die letzten Aufeinandertreffen dieser beiden Teams an fällt auf, dass der UHCD gegen Burgdorf gern viele Tore schiesst. Anders sollte es auch an diesem Abend nicht laufen. In bester Spiellaune zeigten sich vor allem Violetta Vögeli mit fünf und Nina Bärtschi mit vier Scorerpunkten.

Dietliker Blitzstart
Wie die Feuerwehr legten die Gastgeberinnen los. Burgdorf hatte kaum einmal den Ball berührt, gespielt waren 45 Sekunden, traf Marion Rittmeyer bereits zum 1:0. 23 Sekunden später der nächste Abschluss durch Vögeli, 2:0. Wiederum eine gute Minute später entwischte Bärtschi und schob bereits zum 3:0 ein. Das Spiel war damit eigentlich schon gelaufen. Die Gäste machten keine Anstalten nur im Geringsten etwas dem Spiel der Dietlikerinnen entgegen setzen zu können. Es brauchte ein Überzahlspiel um Burgdorf etwas zu wecken und zurück ins Spiel zu bringen. Corina Krebs wurde von Rebecca Hermann mustergültig angespielt und verkürzte auf 3:1. Bärtschi wusste darauf wiederum umgehend eine Antwort und stellte nur knapp eine Minute später den alten Vorsprung wieder her. Die wohl endgültige Entscheidung brachte dann das 5:1 durch Evelyne Ackermann gut eine Minute vor Drittelsende.

Im Gleichschritt
In der Folge legten die Gelb-Blauen jeweils vor und die Zauberinnen zogen nach. Zu Spielmitte realisierte Bärtschi ihren Hattrick, worauf Sarah Cattaneo zum Abschluss eines Konters wieder verkürzte. Simone Berner traf nach einem schönen Drehschuss zum 7:2, worauf wiederum Krebs eine Antwort wusste zum 7:3. Im Schlussabschnitt drehte die Reihenfolge. Hermann und Corinna Häubi verkürzen gar auf 7:5, bevor die Gastgeberinnen durch einen Doppelschlag von Vögeli den alten viertore-Vorsprung wieder herstellten.

Mit diesem Sieg und der Niederlage der Red Ants bei den FB Riders, darf sich der UHCD den zweiten Platz und den Heimvorteil für die Halbfinals nicht mehr nehmen lassen. Als nächstes werden die Churer Piranhas die Form Dietlikons prüfen.

UHC Dietlikon - Burgdorf Wizards 9:5 (5:1, 2:2, 2:2)
Hüenerweid, Dietlikon. 86 Zuschauer. SR Hohl/Keel.
Tore: 1. Rittmeyer 1:0. 2. Vögeli (Wüthrich) 2:0. 3. Bärtschi (Vögeli) 3:0. 15. Krebs (Hermann) 3:1. 16. Bärtschi 4:1. 19. Ackermann 5:1. 31. Bärtschi (Vögeli) 6:1. 33. Cattaneo (Krebs) 6:2. 35. Berner (Wiki) 7:2. 36. Krebs (Knörr) 7:3. 47. Hermann (Mischler) 7:4. 50. Häubi (Gübeli) 7:5. 56. Vögeli (Bärtschi) 8:5. 58. Vögeli (Berner) 9:5.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Dietlikon. keine Strafen gegen Burgdorf Wizards.
Dietlikon: Schmid (Schwendener); Berner, Wüthrich; Hollenstein, Zimmermann; Kuoni, T.Ressnig; Vögeli, Wiki, Bärtschi; Rittmeyer, Suter, Chalverat; Streiff, A.Ressnig, Ackermann; Evans; Gämperli.

Aufgrund der Teilnahme von Meister Piranha Chur am Champions Cup in Boras (SWE) werden am Wochenende in der dritten Runde der NLA Frauen nur drei Partien ausgetragen. NLA Frauen, Vorschau 3. Runde
Manche nannten im Sommer den Wechsel von Caroline Schürch zu den Wizards den "Königstransfer" der Frauen NLA, andere denjenigen von Nathalie Spichiger von den Skorps zu... Nathalie Spichiger: "Ich war ziemlich nervös"
Durch den 6:2-Sieg über die Red Lions Frauenfeld stehen die Wizards Bern Burgdorf an der Tabellenspitze. Auch Meister Piranha Chur und der UHC Dietlikon gewannen ihre Partien... NLA Frauen, 2. Runde
Die Verteidigung der Red Ants ist dünn besetzt. Entsprechend gefordert sind die vorhandenen Spielerinnen - vor allem, wenn sie wie Jael Koller das Sommertraining verletzt... Jael Koller: „Wir haben Qualitäten“

Community Updates

Tabellen

1.UHC Alligator Malans25:98
2.SV Wiler-Ersigen31:178
3.HC Rychenberg Winterthur18:128
4.Tigers Langnau28:217
5.Grasshopper Club Zürich27:186
6.Waldkirch-St. Gallen21:156
7.Chur Unihockey19:233
8.Kloten-Bülach Jets15:193
9.UHC Uster15:203
10.Floorball Köniz11:182
11.UHC Thun19:280
12.UHC Grünenmatt12:410
1.Wizards Bern Burgdorf12:66
2.UHC Dietlikon8:26
3.piranha chur8:56
4.UH Red Lions Frauenfeld7:83
5.Zug United5:63
6.Skorpion Emmental Zollbrück7:100
7.R.A. Rychenberg Winterthur5:90
8.Aergera Giffers4:100
1.Zug United17:116
2.UHC Sarganserland14:96
3.Floorball Thurgau14:106
4.Regazzi Verbano UH Gordola17:155
5.UHT Schüpbach13:93
6.Unihockey Langenthal Aarwangen11:113
7.RD March-Höfe Altendorf10:103
8.Ad Astra Sarnen9:123
9.Unihockey Basel Regio24:213
10.Ticino Unihockey11:171
11.Olten Zofingen9:140
12.I. M. Davos-Klosters12:220
1.Unihockey Berner Oberland25:49
2.Mendrisiotto Ligornetto19:118
3.UH Lejon Zäziwil15:146
4.Waldkirch-St. Gallen15:155
5.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf11:164
6.Unihockey Basel Regio10:203
7.FB Riders DBR10:131
8.Floorball Uri7:190

Quicklinks