02.
09.
NLA Frauen | Autor: Güngerich Etienne

Piranhas gewinnen erstmals den Supercup

Nachdem Piranha Chur dem UHC Dietlikon zuletzt zwei Mal in einem Finalspiel unterlag, gewinnen die Bündnerinnen das Supercup-Spiel mit 8:6. Die Entscheidung fiel im Mitteldrittel, indem Chur innerhalb von zwei Minuten drei Tore erzielte. Corin Rüttimann meldete sich mit drei Treffern eindrücklich zurück.

Piranhas gewinnen erstmals den Supercup Piranha Chur darf die Supercup-Trophäe erstmals in Empfang nehmen. (Bild: Indoor Sports)

Erst ab der 30. Minute kam das Spiel so richtig in Fahrt. Nachdem Andrea Gämperli für Dietlikon im Powerplay das Spiel zum zweiten Mal ausgleichen konnte, überschlugen sich die Ereignisse. Innerhalb von 112 Sekunden erhöhten Seraina Ulber, Anja Dellagiovanna und Corin Rüttimann auf 5:2.

Als Dietlikon im letzten Abschnitt den Druck zu erhöhen versuchte, brachte sich der Double-Gewinner gleich selber um den Erfolg. Nachdem bereits Isabelle Gerig wegen einem Stockschlag auf der Strafbank sass, standen plötzlich fünf statt nur vier Dietlikerinnen auf dem Feld. Die doppelte Überzahl nutzte Rüttimann zum 6:3.

Die Rückkehrerin aus Schweden war in der ersten Spielhälfte vorab mit Defensivarbeit beschäftigt. Nach ihrem ersten Tor in der 33. Minute wurde sie aber auch in der Offensive gefährlicher. Die technisch und physisch herausragende Centerin liess sich am Ende drei Treffer gutschreiben.

Dieses Kunststück gelang auch der anderen Schweden-Rückkehrerin Michelle Wiki. Allerdings auf der anderen Seite. Brauchte sie keine 18 Minuten um erstmals für ihre alten und neuen Farben einzunetzen, war vor allem ihr zweites Tor höchst Sehenswert, als sie nach einem Steilpass Torhüterin Lara Heini aussteigen liess.

Diese wiederum konnte sich vor allem in der Offensive auszeichnen lassen, war sie doch mit ihrem Auswurf gleich zwei Mal (!) für den entscheidenden Pass zuständig. Vier Minuten vor Schluss bediente sie die junge Nicole Capatt (Jahrgang 2000), die 48 Sekunden nach ihrem ersten Tor bei den «Grossen» nachdoppeln konnte.


 


Supercup Frauen

UHC Dietlikon - Piranha Chur 6:8 (1:1; 2:4; 3:3)
Sallsporthalle, Zürich. 2'351 Zuschauer. SR: Bühler/Bühler
Tore: 7. Marti (Zwinggi) 0:1, 18. Wiki 1:1, 33. Rüttimann (Marti) 1:2, 36. (35:14) Gämperli (Wüthrich/Auschluss Ulber) 2:2, 36 (35:36) Ulber 2:3, 37. (36:27) Dellagiovanna (Heini!) 2:4, 38. (37:28) Rüttimann (Ulber) 2:5, 39. (38:07) Wiki (Gämperli/Ausschluss Rensch) 3:5, 45. Rüttimann (Zwinggi/Ausschluss Gerig, Wiki) 3:6, 47. Gämperli (Bürgi) 4:6, 56. (55:05) Capatt (Marti) 4:7, 56. (55:53) Capatt (Heini!) 4:8, 58. Gerig (Suter) 5:8. 60. (59:28) Wiki (Bürgi) 6:8.
Strafen: 2x2 Minuten gegen Dietlikon, 4x2 Minuten gegen Chur.
Dietlikon: Schmid; Streiff, Bürgi; Stella, Wüthrich; Zwissler, Rüegger; Gerig, Gämperli, Wiki; Pedrazzoli, Suter, Ackermann; Wollhauser, Luck, Strotova.
Chur: Heini; Wieland, Marti; Cotti, Eskelinen; Handl, Gredig; Ulber, Rüttimann, Capatt; Zwinggi, Rensch, Spichiger; Dellagiovanna, Kühne, Breu.
Bemerkungen: 11. Pfostenschuss Suter, 12. Tor von Eskelinen wegen hohen Stocks aberkannt, 29. Pfostenschuss Marti. Chur ohne von Rickenbach (verletzt).

 

In der zweiten Runde kommen Chur, Dietlikon und die Wizards zu ihrem zweiten Sieg. Die Red Ants besiegen BEO deutlich und WaSa holt seine ersten drei Punkte in der NLA. NLA Frauen, 2. Runde
In der zweiten Runde der NLA-Meisterschaft an diesem Wochenende sind einige Teams schon etwas unter Druck, um einen missratenen Start zu korrigieren. NLA Frauen, Vorschau 2. Runde
Schweizer Meister, Cupsieger, Topskorerin und MVP. Erfolgreicher konnte die Saison 2106/2017 für Andrea Gämperli nicht verlaufen. Doch die 22-Jährige gibt sich damit nicht... Gämperli hat noch viel vor
Die Wizards und die Skorpions gewinnen ihre Partien knapp, Dietlikon und Piranha gewinnen gegen Frauenfeld bzw. WaSa deutlich. Derweil kann BEO gegen Giffers den ersten Sieg... NLA Frauen, 1. Runde

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Köniz26:99
2.Grasshopper Club Zürich29:116
3.UHC Alligator Malans22:186
4.HC Rychenberg Winterthur22:206
5.SV Wiler-Ersigen17:176
6.Waldkirch-St. Gallen15:156
7.Tigers Langnau23:185
8.UHC Thun17:223
9.Zug United15:223
10.Chur Unihockey16:293
11.Kloten-Bülach Jets15:221
12.UHC Uster11:250
1.piranha chur19:16
2.UHC Dietlikon20:76
3.Wizards Bern Burgdorf15:116
4.R.A. Rychenberg Winterthur18:103
5.Skorpion Emmental Zollbrück8:133
6.Unihockey Berner Oberland8:133
7.Waldkirch-St. Gallen6:113
8.Zug United8:130
9.UH Red Lions Frauenfeld5:150
10.Aergera Giffers1:140
1.Unihockey Langenthal Aarwangen16:106
2.Unihockey Basel Regio15:106
3.Floorball Fribourg10:76
4.Ad Astra Sarnen16:123
5.Floorball Thurgau15:143
6.I. M. Davos-Klosters14:133
7.UHC Grünenmatt10:103
8.RD March-Höfe Altendorf15:163
9.Pfannenstiel Egg7:113
10.Ticino Unihockey11:160
11.UHC Sarganserland10:150
12.Regazzi Verbano UH Gordola5:100
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf13:48
2.Unihockey Basel Regio15:166
3.Mendrisiotto Ligornetto12:146
4.UH Lejon Zäziwil16:165
5.FB Riders DBR15:124
6.UHC Laupen ZH13:73
7.Floorball Uri9:173
8.UHC Trimbach9:161

Quicklinks