News

Trotz Champions Cup wird am Wochenende die vierte Runde bei den NLA Männern ausgetragen. Mit Wiler-Ersigen gegen Rychenberg Winterthur treffen dabei zwei Mannschaften aufeinander, die die Tabelle momentan mit Alligator Malans anführen. NLA Männer, Vorschau 4. Runde
Der UHC Thun bleibt auch nach dem zweiten Wochenende sieglos. Sowohl gegen Waldkirch-St. Gallen (5:8) als auch die Tigers Langnau (7:11) fiel die Entscheidung in der Startphase. Der Glaube ans System
Erneut schaffen es sechs Neulinge in die Auswahl der besten Spieler der Runde. Das Team der Runde holte zusammen 21 Punkte und verfügt erstmals auch über einen schwedischen Vertreter. Team der Runde 3
Fünf Neue schaffen es ins Team der Runde 2. Anders als in der ersten Runde melden sich die Routiers zu Wort und heben den Altersschnitt in der Auswahl des zweiten Umgangs. Team der Runde 2
Beim UHC Grünenmatt ist in der Saisonpause kein Stein auf dem anderen geblieben, die Mannschaft wurde beinahe komplett ersetzt. Der Verein sah sich zu einem Neustart gezwungen. Das grosse Wechseln
Nächste Überraschungen in der dritten Runde der NLA Männer: der UHC Uster schlägt Floorball Köniz zu Hause mit 5:4 nach Verlängerung und die Kloten Bülach-Jets holen sich einen Punkt gegen Alligator Malans. Wiler, Winterthur und Malans führen die Tabelle mit je acht Punkten an. NLA Männer, 3. Runde
In der zweiten Runde der NLA Männer kam es zu je drei Heim- und Auswärtssiegen. Die grösste Überraschung gelang den Kloten-Bülach Jets, die auswärts die Tigers Langnau nach einer turbulenten Schlussphase mit 8:7 nach Verlängerung bezwangen. NLA Männer, 2. Runde
Nach dem lockeren Auftaktsieg von Alligator Malans über Grünenmatt warten an diesem Wochenende schwierigere Aufgaben. Das weiss auch Christoph Camenisch, der den Wechsel von Kantonsrivale Chur Unihockey zu Alligator gut hinter sich gebracht hat. "Die Sprüche waren kein Problem"
Nachdem die neue Saison in der letzten Woche mit je einem Meisterschafts- und Cupspiel lanciert wurde, steht an diesem Wochenende eine Meisterschaftsdoppelrunde an. NLA Männer, Vorschau 2./3. Runde
Sie sind beide 23-jährig, nehmen im Angriff die Center-Position ein und sind dem Ruf ihres finnischen Landsmanns, des neuen Jets-Trainers Arto Riihimäki gefolgt: Johannes Jokinen und Matias Kaartinen wollen mit Kloten-Bülach in die Playoffs. Zwei Spielmacher im selben Boot
1 von 305

Community Updates

Tabellen

1.UHC Alligator Malans25:98
2.SV Wiler-Ersigen31:178
3.HC Rychenberg Winterthur18:128
4.Tigers Langnau28:217
5.Grasshopper Club Zürich27:186
6.Waldkirch-St. Gallen21:156
7.Chur Unihockey19:233
8.Kloten-Bülach Jets15:193
9.UHC Uster15:203
10.Floorball Köniz11:182
11.UHC Thun19:280
12.UHC Grünenmatt12:410
1.Wizards Bern Burgdorf12:66
2.UHC Dietlikon8:26
3.piranha chur8:56
4.UH Red Lions Frauenfeld7:83
5.Zug United5:63
6.Skorpion Emmental Zollbrück7:100
7.R.A. Rychenberg Winterthur5:90
8.Aergera Giffers4:100
1.Zug United17:116
2.UHC Sarganserland14:96
3.Floorball Thurgau14:106
4.Regazzi Verbano UH Gordola17:155
5.UHT Schüpbach13:93
6.Unihockey Langenthal Aarwangen11:113
7.RD March-Höfe Altendorf10:103
8.Ad Astra Sarnen9:123
9.Unihockey Basel Regio24:213
10.Ticino Unihockey11:171
11.Olten Zofingen9:140
12.I. M. Davos-Klosters12:220
1.Unihockey Berner Oberland25:49
2.Mendrisiotto Ligornetto19:118
3.UH Lejon Zäziwil15:146
4.Waldkirch-St. Gallen15:155
5.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf11:164
6.Unihockey Basel Regio10:203
7.FB Riders DBR10:131
8.Floorball Uri7:190

Quicklinks