19.
05.
NLA Männer | Autor: Chur Unihockey

Hahne übernimmt Chur

Daniel Hahne ist neuer Chefcoach bei Chur Unihockey. Der 43-jährige Schwede stösst von den Unihockey Tigers zu Chur Unihockey.

Hahne übernimmt Chur Daniel Hahne an seiner neuen Wirkungsstätte. (Bild: Chur Unihockey)

Daniel Hahne tritt an die Stelle des nach Finnland zurückgekehrten Iivo Pantzar. Mit Hahne verpflichtet Chur Unihockey einen erfahrenen Coach, der in Schweden beim Warberg IC und den Växjö Vipers wirkte. Seit 2014 ist Hahne in der Schweiz aktiv. Während dieser Zeit errang er mit Alligator Malans einen Cupsieg und führte den Lokalrivalen in den Superfinal. In der Folgesaison kam es zur Trennung und Hahne heuerte bei den Unihockey Tigers im Emmental an. Diese führte er vergangene Saison gegen den Titelaspiranten HC Rychenberg Winterthur ins Halbfinale, in welchem die Tigers am späteren Schweizermeister SV Wiler Ersigen scheiterten.

Daniel Hahne wird bei Chur Unihockey als Chefcoach der NLA-Mannschaft amten und zusätzlich als Ausbildungschef fungieren. Chur Unihockey wird die Nachwuchsabteilung in den kommenden Jahren weiter professionalisieren und investiert ebenfalls in die Trainerausbildung. Mit Daniel Hahne konnte ein ausgewiesener Fachmann für das Doppelmandat gewonnen werden. Daniel Hahne tritt sein Amt per 1. Juni 2017 an und übernimmt die NLA-Mannschaft, welche sich bereits in der Vorbereitung auf die neue Saison befindet.

Weiterhin amtet Lukas Thierstein als Assistenz-Trainer. Der ehemalige NLA-Akteur, welcher verletzungsbedingt die Karriere beendet musste, tritt seine dritte Saison als Assistent an. Chur Unihockey heisst Daniel Hahne herzlich Willkommen und freut sich mit dem Trainergespann Hahne/Thierstein eine passende Lösung für das NLA-Team gefunden zu haben.

 

Nachdem die Saison mit einer Meisterschafts- und einer Cuprunde lanciert wurde, steht an diesem Wochenende die nächste Doppelrunde an. Dabei kommt es zu einigen brisanten... NLA Männer, Vorschau 2./3. Runde
Aufsteiger Zug United ging beim HCR in der ersten Minute des Schlussdrittels erstmals in Führung - und kassierte anschliessend sechs Tore in achteinhalb Minuten. Zugs... Staub: „Wir wurden verwöhnt“
In dieser Rubrik findet ihr die von den Klubs online gestellten Highlights der NLA-Spiele der Herren. NLA Videoecke
Gute Nachricht am Rande der Topscorer Gala: Die Mobiliar verlängert ihr Engagement für die Hallensportarten Unihockey, Volleyball, Handball und Basketball bis Sommer 2021... Die Mobiliar bleibt dem Hallensport treu

Community Updates

Tabellen

1.HC Rychenberg Winterthur9:43
2.Chur Unihockey7:43
3.Tigers Langnau6:52
4.Kloten-Bülach Jets5:61
5.Floorball Köniz0:00
6.Grasshopper Club Zürich0:00
7.SV Wiler-Ersigen0:00
8.UHC Alligator Malans0:00
9.UHC Thun0:00
10.UHC Uster0:00
11.Waldkirch-St. Gallen4:70
12.Zug United4:90
1.Unihockey Berner Oberland5:13
2.Skorpion Emmental Zollbrück5:33
3.Wizards Bern Burgdorf7:63
4.UH Red Lions Frauenfeld0:00
5.UHC Dietlikon0:00
6.Waldkirch-St. Gallen0:00
7.piranha chur0:00
8.R.A. Rychenberg Winterthur6:70
9.Zug United3:50
10.Aergera Giffers1:50
1.Ad Astra Sarnen8:23
2.Unihockey Basel Regio5:23
3.Floorball Fribourg0:00
4.Floorball Thurgau0:00
5.I. M. Davos-Klosters0:00
6.RD March-Höfe Altendorf0:00
7.Ticino Unihockey0:00
8.UHC Grünenmatt0:00
9.UHC Sarganserland0:00
10.Unihockey Langenthal Aarwangen0:00
11.Regazzi Verbano UH Gordola2:50
12.Pfannenstiel Egg2:80
1.Unihockey Basel Regio8:33
2.Mendrisiotto Ligornetto5:23
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf3:22
4.FB Riders DBR2:31
5.UH Lejon Zäziwil0:00
6.UHC Laupen ZH0:00
7.UHC Trimbach2:50
8.Floorball Uri3:80

Quicklinks