05.
03.
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

NLA Männer, Viertelfinal 2

Auch die Rückspiele der ersten Playoff-Doppelrunde verliefen äusserst spannend und teilweise überraschend. GC zeigte eine deutliche Reaktion, Chur und Wiler-Ersigen konnten mit knappen Siegen ihre Serien ebenfalls ausgleichen. Die Tigers Langnau liegen nach einem deutlichen Sieg als einziges Team mit 2:0 Siegen vorne, während Favorit Rychenberg mit dem Rücken zur Wand steht.

NLA Männer, Viertelfinal 2 Christoph Camenisch (links) und Alligator Malans verloren am Sonntag in Chur. (Bild: Erwin Keller)

Auch im zweiten Spiel des Bündner Duells ging Chur Unihockey früh in Führung. Im Gegensatz zum ersten Spiel konnte diese jedoch gehalten und sogar noch ausgebaut werden, 4:0 lautete das klare Verdikt nach einem Drittel. Erst nach einer halben Stunde konnte auch der Gast aus Malans ein erstes Mal jubeln, doch die Hausherren konnten trotz zahlreicher Boxplay-Situationen das 4:1 bis zur 55. Minute halten. In den letzten fünf Minuten fielen zwar noch vier weitere Treffer, der Churer Sieg geriet aber nicht mehr ernsthaft in Gefahr. Mit 5:3 gewinnt Chur Unihockey das Spiel und gleicht die Playoff-Serie aus.

Eine Reaktion hätte man eigentlich auch von Rychenberg Winterthur erwartet, doch die Tigers Langnau konnten den Zweitplatzierten der Qualifikation erneut besiegen, diesmal sogar deutlich mit 9:4. Die Vorentscheidung fiel im Mitteldrittel innert knapp drei Minuten, als die Emmentaler das Skore dank Treffern von Brechbühl (2x), Engel und Kropf vom 1:2 zum 5:2 drehen konnten. Auf die beiden letzten Tore des HCR hatten die Tigers jeweils postwendend eine Antwort bereit und liegen nun als einziges NLA-Team in ihrer Serie mit 2:0 vorne, und dies erst noch als Siebter der Qualifiaktion.

Zum zweiten Mal im zweiten Spiel gab es zwischen Köniz und GC einen deutlichen Auswärtssieg, diesmal setzte sich der Meister mit 8:2 in Bern durch. Entscheidend fiel dabei das Schlussdrittel ins Gewicht, welches die Zürcher mit 5:1 gewinnen konnten. Sechs verschiedene Torschützen trafen für den amtierenden Meister, einzig Cavelti und Rüegger in der Schlussphase konnten zwei Treffer feiern.

Die Kloten-Bülach Jets zeigten auch am Tag nach ihrem überraschenden Startsieg in der Serie gegen Wiler-Ersigen eine beherzte Leistung. Nach einem 0:3 Rückstand kämpften sie sich zurück ins Spiel und erzielten in der 32. Minute das 3:3. Auch auf die Gegentore zum 3:4 durch Marco Louis und 4:5 durch den jungen Jan Bürki vermochten die Jets mit dem erneuten Ausgleich zu reagieren. Schlussendlich war es Mendelin, der für Wiler in der 57. Minute den Siegtreffer erzielte. Dieses Tor und zwei Strafen in der Schlussphase erwiesen sich als zu grosse Hypothek für Kloten-Bülach.

 


 

Chur Unihockey - UHC Alligator Malans 5:3 (4:0, 0:1, 1:2)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 884 Zuschauer. SR Hürzeler/Peter.
Tore: 3. P. Riedi (L. Kamaj) 1:0. 7. J. Binggeli (P. Riedi) 2:0. 11. J. Binggeli (P. Riedi) 3:0. 20. P. Riedi (C. Reich) 4:0. 31. T. Braillard (K. Berry) 4:1. 55. T. Braillard (C. Camenisch) 4:2. 60. J. Hirschi (M. Stucki) 5:2. 60. D. Koller 5:3.
Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey. 3mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.

Tigers Langnau - HC Rychenberg Winterthur 9:4 (1:1, 4:2, 4:1)
Espace-Arena, Biglen. 552 Zuschauer. SR Wehinger/Zurbuchen.
Tore: 0. I. Brechbühl (J. Krähenbühl) 1:0. 16. F. Holtz (R. Sundstedt) 1:1. 28. K. Koskelainen (R. Sundstedt) 1:2. 30. I. Brechbühl (J. Krähenbühl) 2:2. 31. C. Engel (K. Kropf) 3:2. 32. I. Brechbühl (J. Krähenbühl) 4:2. 33. K. Kropf (J. Samuelsson) 5:2. 38. R. Sundstedt (M. Hautaniemi) 5:3. 41. M. Mosimann (S. Steiner) 6:3. 43. K. Kropf (S. Steiner) 7:3. 50. L. Grunder (N. Niiranen) 7:4. 54. A. Hollenstein (S. Steiner) 8:4. 60. J. Samuelsson (C. Furrer) 9:4.
Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau. 3mal 2 Minuten gegen HC Rychenberg Winterthur.

Floorball Köniz - Grasshopper Club Zürich 2:8 (0:2, 1:1, 1:5)
Sporthallen Weissenstein, Bern. 872 Zuschauer. SR Kronenberg/Kronenberg.
Tore: 4. M. Zürcher (J. Müller) 0:1. 9. E. Julkunen (N. Juhola) 0:2. 23. O. Schmocker (R. Baumann) 1:2. 33. L. Graf (J. Rüegger) 1:3. 42. S. Cavelti 1:4. 42. N. Wälti (M. Maurer) 2:4. 43. S. Cavelti (N. Berlinger) 2:5. 56. J. Rüegger (A. Kaiser) 2:6. 58. J. Rüegger (S. Cavelti) 2:7. 59. N. Berlinger (R. Kekkonen) 2:8.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz. 2mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich.

Kloten-Bülach Jets - SV Wiler-Ersigen 5:6 (0:2, 3:2, 2:2)
Sporthalle Ruebisbach, Kloten. 426 Zuschauer. SR Baumgartner/Kläsi.
Tore: 8. C. Mutter (M. Rentsch) 0:1. 20. P. Mendelin (J. Bürki) 0:2. 22. D. Känzig (L. Meister) 0:3. 26. F. Zolliker (S. Fischer) 1:3. 30. J. Jokinen (J. Rajeckis) 2:3. 32. M. Kaartinen (J. Jokinen) 3:3. 38. M. Louis (P. Mendelin) 3:4. 43. S. Fischer (M. Kaartinen) 4:4. 43. J. Bürki (C. Mutter) 4:5. 48. J. Jokinen (J. Rajeckis) 5:5. 57. P. Mendelin (V. Lastikka) 5:6.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Kloten-Bülach Jets. 3mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen.

Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) hat die Zuschauerliste vom Samstag veröffentlicht. Klarer Spitzenreiter auf SRF 2 war der Superfinal zwischen dem SV Wiler-Ersigen und... So viele TV-Zuschauer wie noch nie
Tatu Väänänen hat Wiler-Ersigen als Captain zum Meister­titel geführt. Der Finne übt die Führungsrolle gern aus - und hat längst noch nicht genug, wie er der "Berner... Väänänen: "Sehe mich als Vorbild"
Der UHC Grünenmatt bastelt nach dem Abstieg in die NLB fleissig an seinem Kader. Als erste Erfolgsmeldung können die Emmentaler die Rückkehr von Manuel Mucha vermelden.... Mucha zurück - Flühmann und Ruch zu den Tigers
Unihockey Langenthal-Aarwangen (ULA) ist bei der Trainersuche intern fündig geworden. Tomas Chrapek wird Cheftrainer, Marc Mühlethaler spielender Assistent. Chrapek übernimmt bei ULA

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen177:10757
2.HC Rychenberg Winterthur138:9648
3.Grasshopper Club Zürich174:12447
4.UHC Alligator Malans145:10144
5.Chur Unihockey144:11740
6.Floorball Köniz132:11135
7.Tigers Langnau130:12435
8.Kloten-Bülach Jets133:14527
9.Waldkirch-St. Gallen115:14426
10.UHC Uster109:14322
11.UHC Thun111:1799
12.UHC Grünenmatt105:2226
1.UHC Dietlikon115:5453
2.piranha chur118:7446
3.Wizards Bern Burgdorf119:7746
4.R.A. Rychenberg Winterthur87:9230
5.Skorpion Emmental Zollbrück96:11030
6.Zug United87:11126
7.UH Red Lions Frauenfeld80:12516
8.Aergera Giffers72:1315
1.Zug United217:9063
2.Floorball Thurgau160:12051
3.Unihockey Basel Regio143:11245
4.Ad Astra Sarnen146:12439
5.UHC Sarganserland135:12637
6.Unihockey Langenthal Aarwangen113:12428
7.RD March-Höfe Altendorf126:13325
8.Ticino Unihockey142:16324
9.I. M. Davos-Klosters134:15724
10.Regazzi Verbano UH Gordola145:18024
11.UHT Schüpbach106:15624
12.Olten Zofingen90:17212
1.Waldkirch-St. Gallen94:6449
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf87:6549
3.Unihockey Berner Oberland117:6447
4.UH Lejon Zäziwil84:8330
5.FB Riders DBR86:8028
6.Mendrisiotto Ligornetto73:10623
7.Unihockey Basel Regio80:11416
8.Floorball Uri61:10610

Quicklinks