12.
03.
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

NLA Männer, Viertelfinal 4

In der Serie zwischen GC und Köniz sind bereits fünf Partien gespielt, der Meister führt mit 3:2. Wiler und die Tigers haben beim Stand von 3:1 einen Matchball, während das Bündner Derby mit dem vierten Heimsieg in der Serie auf 2:2 ausgeglichen wurde.

NLA Männer, Viertelfinal 4 GC liegt gegen Köniz weiterhin knapp in Führung. (Bild: Fabian Trees)

In der Serie zwischen GC und Köniz kommt es weiterhin mehrheitlich zu Auswärtssiegen. Am Freitagabend sicherte Christoph Meier dem Meister den Sieg nach nur 27 Sekunden in der Verlängerung, somit hatten die Hoppers einen ersten Matchball. Am Samstagabend in Zürich legte Köniz allerdings los wie die Feuerwehr und führte in der 7. Minuten bereits mit 4:0. Bis zur Spielhälfte konnte GC auf 3:4 verkürzen, danach führten Wälti und Zaugg allerdings die Vorentscheidung herbei. Der Vorteil in der Serie liegt weiterhin auf Seiten der Zürcher, Köniz muss die beiden verbleibenden Spiele gewinnen, um ein frühes Saisonende zu verhindern.

Nach der deutlichen Niederlage im dritten Spiel gelang es den Kloten-Bülach Jets erneut, Wiler-Ersigen das Leben äusserst schwer zu machen. Am Ende fehlte ein wenig Glück für den Ausgleich in der Serie, Wiler gewann das Spiel im Penaltyschiessen. In der regulären Spielzeit lagen die beiden Teams abwechslungsweise in Führung, allerdings nie mehr als mit einem Tor Differenz. Zuletzt war es Kaartinen, der in der 52. Minute zum 5:5 ausgleichen konnte, danach und in der Verlängerung fiele keine Tore mehr. Mit dem Sieg liegt Wiler 3:1 in Führung und kann sich heute für den Halbfinal qualifizieren.

Ebenfalls einen Matchball konnten sich die weiterhin stark aufspielenden Tigers Langnau ergattern. Mit 6:2 wurde der HC Rychenberg besiegt. Die Tore der Tigers verteilten sich auf drei Torschützen mit je einem Doppelpack im selben Drittel: Dank Beer führten die Langnauer nach 20 Minuten mit 2:1, Kropf erzielte im Mitteldrittel zwei Treffer zur 4:2-Führung, und im letzten Spielabschnitt, als der HCR vergeblich anrannte, sicherte Stefan Siegenthaler den Sieg mit seinen Treffern zum 5:2 und 6:2. Damit stehen die Winterthurer bereits wieder mit dem Rücken zur Wand.

Dank dem vierten Heimsieg im vierten Spiel der Serie konnte Chur gegen Malans zum 2:2 ausgleichen. Die Churer konnten dank einem fulminanten Schlussspurt jubeln. In der 43. Minute hatte Nett das Gastteam aus Malans zum dritten Mal in Führung geschossen, doch nur sieben Sekunden später glich Chur zum dritten Mal aus. Mit vier Toren in den letzten zehn Minuten sicherte sich Chur den Sieg. Damit ist dies die einzige Serie, die noch völlig ausgeglichen ist.

 


 

Grasshopper Club Zürich - Floorball Köniz 5:8 (1:4, 2:1, 2:3)
Sporthalle Hardau, Zürich. 474 Zuschauer. SR Müller/Zgraggen.
Tore: 1. M. Maurer (N. Wälti) 0:1. 3. F. Kuchen 0:2. 7. J. Frejd (K. Schmocker) 0:3. 7. M. Maurer (T. Saner) 0:4. 10. C. Meier (L. Graf) 1:4. 30. J. Rüegger (C. Meier) 2:4. 32. J. Rüegger (C. Zolliker) 3:4. 36. N. Wälti (Y. Pillichody) 3:5. 44. J. Zaugg (K. Schmocker) 3:6. 52. E. Julkunen (J. Müller) 4:6. 53. M. Maurer (T. Saner) 4:7. 55. J. Ledergerber (S. Castrischer) 4:8. 60. J. Rüegger (N. Juhola) 5:8.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 4mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz.

Kloten-Bülach Jets - SV Wiler-Ersigen 5:6 n.P. (2:2, 1:1, 2:2, 0:0)
Sporthalle Ruebisbach, Kloten. 401 Zuschauer. SR Bebie/Stäheli.
Tore: 2. F. Zolliker (A. Tahmasebi) 1:0. 6. V. Lastikka (A. Zimmermann) 1:1. 16. J. Bürki (P. Fankhauser) 1:2. 18. M. Kaartinen (B. Reusser) 2:2. 24. H. Sturzenegger (M. Kaartinen) 3:2. 36. M. Hofbauer (V. Lastikka) 3:3. 41. M. Hofbauer (M. Louis) 3:4. 44. T. Heller (B. Reusser) 4:4. 50. M. Louis (V. Lastikka) 4:5. 52. M. Kaartinen 5:5.
Penaltyschiessen: J. Rajeckis verschiesst. M. Hofbauer verschiesst. J. Jokinen verschiesst. M. Kaartinen verschiesst. D. Känzig verschiesst. M. Louis verschiesst. Y. Jaunin verschiesst.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Kloten-Bülach Jets. 1mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen.

Tigers Langnau - HC Rychenberg Winterthur 6:2 (2:1, 2:1, 2:0)
Espace-Arena, Biglen. 499 Zuschauer. SR Hohler/Koch.
Tore: 0. C. Beer (J. Samuelsson) 1:0. 3. M. Schaub (M. Hautaniemi) 1:1. 8. C. Beer (S. Siegenthaler) 2:1. 25. K. Kropf (M. Mosimann) 3:1. 36. K. Kropf (J. Samuelsson) 4:1. 37. L. Grunder (F. Holtz) 4:2. 53. S. Siegenthaler (J. Samuelsson) 5:2. 58. S. Siegenthaler 6:2.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau. 2mal 2 Minuten gegen HC Rychenberg Winterthur.

Chur Unihockey - UHC Alligator Malans 7:3 (1:1, 1:1, 5:1)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 728 Zuschauer. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 15. T. Braillard (C. Laely) 0:1. 19. M. Stucki (J. Hirschi) 1:1. 40. D. Hartmann 1:2. 40. J. Binggeli (A. Bürer) 2:2. 44. S. Nett (N. Vetsch) 2:3. 44. M. Stucki (S. Aeschbacher) 3:3. 51. A. Zellweger (M. Sipilä) 4:3. 53. A. Zellweger (M. Jung) 5:3. 56. J. Binggeli (A. Zellweger) 6:3. 60. P. Riedi (J. Hirschi) 7:3.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten, 1mal 5 Minuten (T. Braillard) gegen UHC Alligator Malans.

Der Entscheid ist gefallen. In der Schweizer Nationalliga wird die Verlängerung künftig nicht im 4-gegen-4-Format gespielt. Eine verbindliche Abstimmung von diversen... Keine 4:4-Verlängerung in der Schweiz
In einem Monat geht die NLA-Saison 2017/2018 los. Bis dahin wird noch eifrig getestet. Während die Czech Open schon wieder Geschichte sind, stehen neben zahlreichen... Vorbereitungsspiele im Überblick
Letzte Saison sprach bei Chur Unihockey kaum jemand von der Rückkehr der verlorenen Söhne Sandro Cavelti und Curdin Furrer. Doch jetzt sind der aktuelle Nati-Goalie und der... Zwei unerwartete Glücksgriffe
Joel Friolet gehört nach sechs Jahren beim UHC Alligator Malans schon fast zum Inventar. Nach einer eher durchzogenen Saison 2015/2016 mit nur 20 Skorerpunkten hat der... Sommerquiz: Joel Friolet

Community Updates

Tabellen

1.Chur Unihockey0:00
2.Floorball Köniz0:00
3.Grasshopper Club Zürich0:00
4.HC Rychenberg Winterthur0:00
5.Kloten-Bülach Jets0:00
6.SV Wiler-Ersigen0:00
7.Tigers Langnau0:00
8.UHC Alligator Malans0:00
9.UHC Thun0:00
10.UHC Uster0:00
11.Waldkirch-St. Gallen0:00
12.Zug United0:00
1.Aergera Giffers0:00
2.R.A. Rychenberg Winterthur0:00
3.Skorpion Emmental Zollbrück0:00
4.UH Red Lions Frauenfeld0:00
5.UHC Dietlikon0:00
6.Unihockey Berner Oberland0:00
7.Waldkirch-St. Gallen0:00
8.Wizards Bern Burgdorf0:00
9.Zug United0:00
10.piranha chur0:00
1.Ad Astra Sarnen0:00
2.Floorball Fribourg0:00
3.Floorball Thurgau0:00
4.I. M. Davos-Klosters0:00
5.Pfannenstiel Egg0:00
6.RD March-Höfe Altendorf0:00
7.Regazzi Verbano UH Gordola0:00
8.Ticino Unihockey0:00
9.UHC Grünenmatt0:00
10.UHC Sarganserland0:00
11.Unihockey Basel Regio0:00
12.Unihockey Langenthal Aarwangen0:00
1.FB Riders DBR0:00
2.Floorball Uri0:00
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf0:00
4.Mendrisiotto Ligornetto0:00
5.UH Lejon Zäziwil0:00
6.UHC Laupen ZH0:00
7.UHC Trimbach0:00
8.Unihockey Basel Regio0:00

Quicklinks