12.
03.
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

NLA Männer, Viertelfinal 5

Eine erste Halbfinal-Serie steht bereits fest: Wiler-Ersigen schlägt die Kloten-Bülach Jets erneut knapp und wird es mit den Tigers Langnau zu tun kriegen. In den anderen Viertelfinal-Serien führen Malans und GC mit 3:2.

NLA Männer, Viertelfinal 5 Alligator Malans liegt in einer knappen Serie mit 3:2 in Führung. (Bild: Erwin Keller)

In den drei Partien vom Sonntag - GC und Köniz hatten ihre Spiele vom Wochenende um je einen Tag vorverschoben - kam für zwei Mannschaften das abrupte Saisonende. Neben dem sensationellen Ausscheiden des HCR gegen Tigers (siehe Newsmeldung hier) erwischte es auch die Kloten-Bülach Jets, welche im fünften Spiel die vierte Niederlage gegen Wiler-Ersigen kassierten.

Einmal mehr tat sich dabei der Favorit schwer mit den Jets, die in diesen Frühling wirklich manchen Experten mit ihren Leistugen überrascht haben. Immer wieder ging Wiler in Führung, immer wieder hatten die Zürcher eine Antwort parat. So stand es zehn Minuten vor Schluss 4:4. Mendelin und Lastikka brachten schliesslich die Entscheidung für Wiler, Reusser konnte für Kloten-Bülach nur noch zum 6:5 verkürzen. Das Ausscheiden der Jets ist zwar keine Überraschung, es beeindruckt jedoch, wie offen sie diese Serie halten konnten. Mit Ausnahme des zweiten und dritten Drittels im dritten Spiel verliefen die gesamte Serie ausgeglichen, wovon auch die vier Spiele mit nur einem Tor Unterschied zeugen.

Dramatisch verlief das fünfte Aufeinandertreffen zwischen Alligator Malans und Chur Unihockey. Dank einer frühen 3:0-Führung schien Malans das Spiel früh in die gewünschten Richtung gebracht zu haben. Als Remo Buchli das Heimteam in der 37. Minute in doppelter Unterzahl (!) das 5:1 für die Alligatoren erzielte, schien die Vorentscheidung gefallen. Mit 5:2 ging es schliesslich in die zweite Pause. Aus dieser kamen die Churer wie verwandelt zurück und setzten Malans mächtig unter Druck - mit Erfolg: trotz einem weiteren Treffer von Malans schaffte Chur bis zur 51. Minute den Ausgleich zum 6:6. Das Spiel war nun völlig offen, lebte aber mehrheitlich von der Spannung und harten Zweikämpfen als guten Torchancen. In der Verlängerung war es schliesslich Hartmann, welcher für Malans den Siegtreffer erzielte. Somit wurde der grosse Steigerungslauf von Chur nicht belohnt, Malans geht in der Serie mit 3:2 in Führung. Da bisher immer die Heimteams gewannen, scheint ein siebtes Spiel nicht ganz unwahrscheinlich.


HC Rychenberg Winterthur - Tigers Langnau 6:7 n.V. (4:2, 0:2, 2:2, 0:1)
Oberseen, Winterthur. SR Wehinger/Zurbuchen.
Tore: 2. K. Koskelainen (M. Schaub) 1:0. 5. M. Hautaniemi (K. Koskelainen) 2:0. 8. P. Kern (R. Sundstedt) 3:0. 12. M. Schaub (M. Hautaniemi) 4:0. 15. T. Gfeller (C. Beer) 4:1. 16. T. Gfeller (J. Krähenbühl) 4:2. 24. C. Engel (C. Beer) 4:3. 32. S. Siegenthaler (C. Beer) 4:4. 42. P. Kern (R. Sundstedt) 5:4. 44. C. Beer (J. Samuelsson) 5:5. 49. K. Koskelainen (P. Kern) 6:5. 57. L. Schlegel (T. Gfeller) 6:6. 68. C. Beer (T. Gfeller) 6:7.
Strafen: 5mal 2 Minuten gegen HC Rychenberg Winterthur. 2mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau.

SV Wiler-Ersigen - Kloten-Bülach Jets 6:5 (3:2, 1:2, 2:1)
Sportzentrum Zuchwil AG SSZ, Zuchwil. 436 Zuschauer. SR Baumgartner/Kläsi.
Tore: 2. M. Hofbauer (V. Lastikka) 1:0. 6. J. Graf (Y. Jaunin) 1:1. 11. O. Hirschi (V. Lastikka) 2:1. 16. J. Rajeckis (H. Sturzenegger) 2:2. 18. V. Lastikka (P. Mendelin) 3:2. 23. M. Rentsch (D. Känzig) 4:2. 30. M. Kaartinen (H. Sturzenegger) 4:3. 36. F. Zolliker (A. Tahmasebi) 4:4. 53. P. Mendelin (A. Zimmermann) 5:4. 57. V. Lastikka (P. Mendelin) 6:4. 60. B. Reusser (M. Garčar) 6:5.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen. 3mal 2 Minuten gegen Kloten-Bülach Jets.

UHC Alligator Malans - Chur Unihockey 7:6 n.V. (4:1, 2:1, 1:4, 0:0)
Turnhalle Lust, Maienfeld. 863 Zuschauer. SR Hürzeler/Peter.
Tore: 5. L. Veltsmid (C. Camenisch) 1:0. 11. R. Buchli (T. Braillard) 2:0. 14. J. Friolet 3:0. 16. I. Torri (L. Weber) 3:1. 33. J. Friolet (D. Hartmann) 4:1. 37. R. Buchli (D. Hartmann) 5:1. 38. J. Binggeli (J. Hirschi) 5:2. 43. R. Blumenthal (I. Torri) 5:3. 47. M. Stucki (L. Kamaj) 5:4. 50. J. Friolet 6:4. 50. L. Kamaj (P. Riedi) 6:5. 51. J. Binggeli 6:6. 66. D. Hartmann (J. Friolet) 7:6.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans. keine Strafen.

Der zehnköpfige Vorstand der Kloten-Bülach Jets um Präsident Rolf Nussbaumer begrüsste am vergangenen Dienstag die 140 anwesenden Vereinsmitglieder zur 17.... Gut gepolstert in die Zukunft
An der Präsidentenkonferenz in Zürich sind am Donnerstagabend zwei wichtige Entscheidungen getroffen worden. Der Superfinal wurde für die nächsten sechs Jahre bestätigt... Verlängerung mit 4 gegen 4?
In der Rubrik "Silly Season" präsentieren wir euch alle bisherigen und noch möglichen Transferaktivitäten der NLA-Herren-Mannschaften. Silly Season 6.0
Andrea Gämperli und Tim Braillard haben sich die Krone der wertvollsten Spielerin und des wertvollsten Spielers der vergangenen Unihockey-Saison gesichert. Gämperli und Braillard MVPs der Saison 2016/17

Community Updates

Tabellen

1.Chur Unihockey0:00
2.Floorball Köniz0:00
3.Grasshopper Club Zürich0:00
4.HC Rychenberg Winterthur0:00
5.Kloten-Bülach Jets0:00
6.SV Wiler-Ersigen0:00
7.Tigers Langnau0:00
8.UHC Alligator Malans0:00
9.UHC Thun0:00
10.UHC Uster0:00
11.Waldkirch-St. Gallen0:00
12.Zug United0:00
1.Aergera Giffers0:00
2.R.A. Rychenberg Winterthur0:00
3.Skorpion Emmental Zollbrück0:00
4.UH Red Lions Frauenfeld0:00
5.UHC Dietlikon0:00
6.Unihockey Berner Oberland0:00
7.Waldkirch-St. Gallen0:00
8.Wizards Bern Burgdorf0:00
9.Zug United0:00
10.piranha chur0:00
1.Ad Astra Sarnen0:00
2.Floorball Fribourg0:00
3.Floorball Thurgau0:00
4.I. M. Davos-Klosters0:00
5.Pfannenstiel Egg0:00
6.RD March-Höfe Altendorf0:00
7.Regazzi Verbano UH Gordola0:00
8.Ticino Unihockey0:00
9.UHC Grünenmatt0:00
10.UHC Sarganserland0:00
11.Unihockey Basel Regio0:00
12.Unihockey Langenthal Aarwangen0:00
1.FB Riders DBR0:00
2.Floorball Uri0:00
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf0:00
4.Mendrisiotto Ligornetto0:00
5.UH Lejon Zäziwil0:00
6.UHC Laupen ZH0:00
7.UHC Trimbach0:00
8.Unihockey Basel Regio0:00

Quicklinks