08.
03.
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

NLA Playoff, Viertelfinal 3

Wiler-Ersigen und Rychenberg Winterthur halten dem Druck stand und kommen zu wichtigen Siegen - Wiler mit einem Stängeli, der HCR erst in der Verlängerung. Auch Malans und GC können ihre Heimspiele für sich entscheiden.

NLA Playoff, Viertelfinal 3 Ein gelungener Abend für Tim Braillard und Alligator Malans. (Bild: Erwin Keller)

Nach bisher enttäuschenden Playoffs legte Rychenberg los wie die Feuerwehr und führte bis zur 4. Minute bereits mit 2:0, zur ersten Pause stand es 3:0. Danach kämpften sich die Tigers zurück in die Partie. Das 3:3 fiel nach wenigen Sekunden im dritten Drittel, danach lebte das Spiel von der Spannung, Tore gab es bis zur 8. Minute der Verlängerung keine mehr. In der 68. Minute war es Niiranen, der das Heimteam erlöste und die drei drohenden "Matchbälle" der Tigers verhindern konnte.

Die Kloten-Bülach Jets erwiesen sich zu Beginn des dritten Spiels gegen Wiler erneut als hartnäckiger Gegner. Dreimal konnte Wiler im ersten Drittel in Führung gehen, dreimal hatten die Klotener innert kürzester Zeit eine Antwort parat. In der 18. Minute erzielte Reusser sogar das 3:4, doch auch Wiler konnte sofort ausgleichen. Somit stand es 4:4 nach einem verrückten ersten Drittel. Danach ging der Knopf bei Wiler aber auf, und die letzten zwei Drittel wurden zu einem einseitigen Spektakel. Ganze zehn Treffer gelangen den Grün-Weissen, welche somit ihrer Favoritenrolle zu ersten Mal in diesem Frühjahr so richtig gerecht wurden.

Besonders dank einem starken Powerplay konnte GC das dritte Spiel gegen Köniz mit 6:4 für sich entscheiden und liegt in dieser Serie erstmals in Führung. Vier von sechs Treffern erzielte der Titelverteidiger mit einem Mann mehr auf dem Feld. Dabei hatte Köniz einen Blitzstart hingelegt und lag nach drei Minuten bereits mit zwei Toren in Führung. Den Rückstand konnte das Heimteam bis zur 31. Minute allerdings durch Graf, Juhola und Julkunen in eine knappe Führung umwandeln. Diese wuchs zwar nie auf mehr als zwei Tore an, reichte jedoch für diesen wichtigen Sieg.

Im Spiel zwischen Malans und Chur fiel in der ersten halben Stunden ein mickriges Törchen. Bärtschi konnte zum ersten Mal in den Playoffs für Malans das Skore eröffnen. In der Schlussphase des zweiten Drittels fiel die Vorentscheidung, als die Alligatoren auf 4:0 davonzogen. Danach konnte Chur zwar noch zwei Tore erzielen, jedoch nie mehr ernsthaft auf den Sieg hoffen, unter anderem auch wegen einer 5-Minuten-Strafe im dritten Drittel.


HC Rychenberg Winterthur - Tigers Langnau 4:3 n.V. (3:0, 0:2, 0:1, 1:0)
Oberseen, Winterthur. 550 Zuschauer. SR Wehinger/Zurbuchen.
Tore: 1. F. Buff (F. Holtz) 1:0. 4. M. Hautaniemi (S. Gutknecht) 2:0. 17. L. Grunder (C. Rüegsegger) 3:0. 26. J. Krähenbühl (J. Guggisberg) 3:1. 29. J. Guggisberg (J. Krähenbühl) 3:2. 41. S. Steiner (J. Samuelsson) 3:3. 68. N. Niiranen (F. Holtz) 4:3.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen HC Rychenberg Winterthur. 3mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau.

SV Wiler-Ersigen - Kloten-Bülach Jets 14:4 (4:4, 3:0, 7:0)
Sportzentrum Zuchwil AG SSZ, Zuchwil. 456 Zuschauer. SR Baumgartner/Kläsi.
Tore: 6. A. Zimmermann (T. Känzig) 1:0. 8. B. Reusser 1:1. 9. O. Hirschi (T. Känzig) 2:1. 11. J. Jokinen (M. Kaartinen) 2:2. 16. P. Fankhauser (D. Sesulka) 3:2. 17. S. Fischer (J. Jokinen) 3:3. 18. B. Reusser (Da. Dürst) 3:4. 19. T. Känzig (V. Lastikka) 4:4. 24. D. Känzig (C. Mutter) 5:4. 30. P. Fankhauser (M. Hofbauer) 6:4. 38. M. Louis (M. Hofbauer) 7:4. 45. J. Bürki (P. Fankhauser) 8:4. 47. M. Rentsch 9:4. 51. M. Hofbauer (P. Fankhauser) 10:4. 56. J. Bürki 11:4. 58. M. Louis (V. Lastikka) 12:4. 58. P. Mendelin (V. Lastikka) 13:4. 59. D. Känzig (M. Schlüchter) 14:4.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen. 1mal 2 Minuten gegen Kloten-Bülach Jets.

UHC Alligator Malans - Chur Unihockey 7:2 (1:0, 3:0, 3:2)
Turnhalle Lust, Maienfeld. SR Hürzeler/Peter.
Tore: 13. J. Bärtschi (S. Nett) 1:0. 34. D. Hartmann (F. Tromm) 2:0. 35. S. Nett (J. Bärtschi) 3:0. 38. T. Braillard (S. Dominioni) 4:0. 44. R. Mayer (J. Binggeli) 4:1. 45. C. Laely (R. Buchli) 5:1. 46. S. Aeschbacher (J. Hirschi) 5:2. 52. F. Tromm (L. Veltsmid) 6:2. 55. K. Berry (L. Veltsmid) 7:2.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans. 2mal 2 Minuten, 1mal 5 Minuten (M. Jung) gegen Chur Unihockey.

Grasshopper Club Zürich - Floorball Köniz 6:4 (1:2, 3:1, 2:1)
Sporthalle Hardau, Zürich. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 1. J. Ledergerber 0:1. 3. E. Antener (J. Zaugg) 0:2. 19. L. Graf (E. Julkunen) 1:2. 28. N. Juhola (J. Rüegger) 2:2. 31. E. Julkunen (N. Juhola) 3:2. 35. M. Maurer (J. Frejd) 3:3. 40. N. Juhola (L. Graf) 4:3. 45. C. Meier (J. Rüegger) 5:3. 58. J. Frejd (M. Maurer) 5:4. 60. S. Cavelti (L. Graf) 6:4.
Strafen: 4mal 2 Minuten, 1mal 5 Minuten (C. Meier) gegen Grasshopper Club Zürich. 5mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz.

Der zehnköpfige Vorstand der Kloten-Bülach Jets um Präsident Rolf Nussbaumer begrüsste am vergangenen Dienstag die 140 anwesenden Vereinsmitglieder zur 17.... Gut gepolstert in die Zukunft
An der Präsidentenkonferenz in Zürich sind am Donnerstagabend zwei wichtige Entscheidungen getroffen worden. Der Superfinal wurde für die nächsten sechs Jahre bestätigt... Verlängerung mit 4 gegen 4?
In der Rubrik "Silly Season" präsentieren wir euch alle bisherigen und noch möglichen Transferaktivitäten der NLA-Herren-Mannschaften. Silly Season 6.0
Andrea Gämperli und Tim Braillard haben sich die Krone der wertvollsten Spielerin und des wertvollsten Spielers der vergangenen Unihockey-Saison gesichert. Gämperli und Braillard MVPs der Saison 2016/17

Community Updates

Tabellen

1.Chur Unihockey0:00
2.Floorball Köniz0:00
3.Grasshopper Club Zürich0:00
4.HC Rychenberg Winterthur0:00
5.Kloten-Bülach Jets0:00
6.SV Wiler-Ersigen0:00
7.Tigers Langnau0:00
8.UHC Alligator Malans0:00
9.UHC Thun0:00
10.UHC Uster0:00
11.Waldkirch-St. Gallen0:00
12.Zug United0:00
1.Aergera Giffers0:00
2.R.A. Rychenberg Winterthur0:00
3.Skorpion Emmental Zollbrück0:00
4.UH Red Lions Frauenfeld0:00
5.UHC Dietlikon0:00
6.Unihockey Berner Oberland0:00
7.Waldkirch-St. Gallen0:00
8.Wizards Bern Burgdorf0:00
9.Zug United0:00
10.piranha chur0:00
1.Ad Astra Sarnen0:00
2.Floorball Fribourg0:00
3.Floorball Thurgau0:00
4.I. M. Davos-Klosters0:00
5.Pfannenstiel Egg0:00
6.RD March-Höfe Altendorf0:00
7.Regazzi Verbano UH Gordola0:00
8.Ticino Unihockey0:00
9.UHC Grünenmatt0:00
10.UHC Sarganserland0:00
11.Unihockey Basel Regio0:00
12.Unihockey Langenthal Aarwangen0:00
1.FB Riders DBR0:00
2.Floorball Uri0:00
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf0:00
4.Mendrisiotto Ligornetto0:00
5.UH Lejon Zäziwil0:00
6.UHC Laupen ZH0:00
7.UHC Trimbach0:00
8.Unihockey Basel Regio0:00

Quicklinks