08.
03.
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

NLA Playoff, Viertelfinal 3

Wiler-Ersigen und Rychenberg Winterthur halten dem Druck stand und kommen zu wichtigen Siegen - Wiler mit einem Stängeli, der HCR erst in der Verlängerung. Auch Malans und GC können ihre Heimspiele für sich entscheiden.

NLA Playoff, Viertelfinal 3 Ein gelungener Abend für Tim Braillard und Alligator Malans. (Bild: Erwin Keller)

Nach bisher enttäuschenden Playoffs legte Rychenberg los wie die Feuerwehr und führte bis zur 4. Minute bereits mit 2:0, zur ersten Pause stand es 3:0. Danach kämpften sich die Tigers zurück in die Partie. Das 3:3 fiel nach wenigen Sekunden im dritten Drittel, danach lebte das Spiel von der Spannung, Tore gab es bis zur 8. Minute der Verlängerung keine mehr. In der 68. Minute war es Niiranen, der das Heimteam erlöste und die drei drohenden "Matchbälle" der Tigers verhindern konnte.

Die Kloten-Bülach Jets erwiesen sich zu Beginn des dritten Spiels gegen Wiler erneut als hartnäckiger Gegner. Dreimal konnte Wiler im ersten Drittel in Führung gehen, dreimal hatten die Klotener innert kürzester Zeit eine Antwort parat. In der 18. Minute erzielte Reusser sogar das 3:4, doch auch Wiler konnte sofort ausgleichen. Somit stand es 4:4 nach einem verrückten ersten Drittel. Danach ging der Knopf bei Wiler aber auf, und die letzten zwei Drittel wurden zu einem einseitigen Spektakel. Ganze zehn Treffer gelangen den Grün-Weissen, welche somit ihrer Favoritenrolle zu ersten Mal in diesem Frühjahr so richtig gerecht wurden.

Besonders dank einem starken Powerplay konnte GC das dritte Spiel gegen Köniz mit 6:4 für sich entscheiden und liegt in dieser Serie erstmals in Führung. Vier von sechs Treffern erzielte der Titelverteidiger mit einem Mann mehr auf dem Feld. Dabei hatte Köniz einen Blitzstart hingelegt und lag nach drei Minuten bereits mit zwei Toren in Führung. Den Rückstand konnte das Heimteam bis zur 31. Minute allerdings durch Graf, Juhola und Julkunen in eine knappe Führung umwandeln. Diese wuchs zwar nie auf mehr als zwei Tore an, reichte jedoch für diesen wichtigen Sieg.

Im Spiel zwischen Malans und Chur fiel in der ersten halben Stunden ein mickriges Törchen. Bärtschi konnte zum ersten Mal in den Playoffs für Malans das Skore eröffnen. In der Schlussphase des zweiten Drittels fiel die Vorentscheidung, als die Alligatoren auf 4:0 davonzogen. Danach konnte Chur zwar noch zwei Tore erzielen, jedoch nie mehr ernsthaft auf den Sieg hoffen, unter anderem auch wegen einer 5-Minuten-Strafe im dritten Drittel.


HC Rychenberg Winterthur - Tigers Langnau 4:3 n.V. (3:0, 0:2, 0:1, 1:0)
Oberseen, Winterthur. 550 Zuschauer. SR Wehinger/Zurbuchen.
Tore: 1. F. Buff (F. Holtz) 1:0. 4. M. Hautaniemi (S. Gutknecht) 2:0. 17. L. Grunder (C. Rüegsegger) 3:0. 26. J. Krähenbühl (J. Guggisberg) 3:1. 29. J. Guggisberg (J. Krähenbühl) 3:2. 41. S. Steiner (J. Samuelsson) 3:3. 68. N. Niiranen (F. Holtz) 4:3.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen HC Rychenberg Winterthur. 3mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau.

SV Wiler-Ersigen - Kloten-Bülach Jets 14:4 (4:4, 3:0, 7:0)
Sportzentrum Zuchwil AG SSZ, Zuchwil. 456 Zuschauer. SR Baumgartner/Kläsi.
Tore: 6. A. Zimmermann (T. Känzig) 1:0. 8. B. Reusser 1:1. 9. O. Hirschi (T. Känzig) 2:1. 11. J. Jokinen (M. Kaartinen) 2:2. 16. P. Fankhauser (D. Sesulka) 3:2. 17. S. Fischer (J. Jokinen) 3:3. 18. B. Reusser (Da. Dürst) 3:4. 19. T. Känzig (V. Lastikka) 4:4. 24. D. Känzig (C. Mutter) 5:4. 30. P. Fankhauser (M. Hofbauer) 6:4. 38. M. Louis (M. Hofbauer) 7:4. 45. J. Bürki (P. Fankhauser) 8:4. 47. M. Rentsch 9:4. 51. M. Hofbauer (P. Fankhauser) 10:4. 56. J. Bürki 11:4. 58. M. Louis (V. Lastikka) 12:4. 58. P. Mendelin (V. Lastikka) 13:4. 59. D. Känzig (M. Schlüchter) 14:4.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen. 1mal 2 Minuten gegen Kloten-Bülach Jets.

UHC Alligator Malans - Chur Unihockey 7:2 (1:0, 3:0, 3:2)
Turnhalle Lust, Maienfeld. SR Hürzeler/Peter.
Tore: 13. J. Bärtschi (S. Nett) 1:0. 34. D. Hartmann (F. Tromm) 2:0. 35. S. Nett (J. Bärtschi) 3:0. 38. T. Braillard (S. Dominioni) 4:0. 44. R. Mayer (J. Binggeli) 4:1. 45. C. Laely (R. Buchli) 5:1. 46. S. Aeschbacher (J. Hirschi) 5:2. 52. F. Tromm (L. Veltsmid) 6:2. 55. K. Berry (L. Veltsmid) 7:2.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans. 2mal 2 Minuten, 1mal 5 Minuten (M. Jung) gegen Chur Unihockey.

Grasshopper Club Zürich - Floorball Köniz 6:4 (1:2, 3:1, 2:1)
Sporthalle Hardau, Zürich. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 1. J. Ledergerber 0:1. 3. E. Antener (J. Zaugg) 0:2. 19. L. Graf (E. Julkunen) 1:2. 28. N. Juhola (J. Rüegger) 2:2. 31. E. Julkunen (N. Juhola) 3:2. 35. M. Maurer (J. Frejd) 3:3. 40. N. Juhola (L. Graf) 4:3. 45. C. Meier (J. Rüegger) 5:3. 58. J. Frejd (M. Maurer) 5:4. 60. S. Cavelti (L. Graf) 6:4.
Strafen: 4mal 2 Minuten, 1mal 5 Minuten (C. Meier) gegen Grasshopper Club Zürich. 5mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz.

Floorball Köniz und Christian Kjellman haben sich darauf geeinigt, den auslaufenden Vertrag nicht mehr zu verlängern. Der Center aus Örebro stand bei den Berner... Kjellman verlässt Köniz
Kurz nach dem Saisonende im siebten Playoff-Spiel kommuniziert Chur Unihockey zahlreiche Vertragsverlängerungen. Iivo Pantzar und Tuomas Aho hingegen verlassen den Verein. Veränderungen bei Chur Unihockey
Der Sportverein Wiler-Ersigen steht im Playoff-Halbfinal der NLA. Und mit ihm der SVWE-Coach Thomas Berger. Für ihn ist es bereits ein Erfolg zu den vier besten Teams der NLA... Berger ist Zeit wichtiger als der Meistertitel
Mit den beiden 23-jährigen Finnen Mikko Immonen und Juuso Alin verpflichten die Kloten-Bülach Jets zwei finnische Topshots für die Saison 17/18. Alin und Immonen stossen... Neues Finnen-Duo für die Jets

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen177:10757
2.HC Rychenberg Winterthur138:9648
3.Grasshopper Club Zürich174:12447
4.UHC Alligator Malans145:10144
5.Chur Unihockey144:11740
6.Floorball Köniz132:11135
7.Tigers Langnau130:12435
8.Kloten-Bülach Jets133:14527
9.Waldkirch-St. Gallen115:14426
10.UHC Uster109:14322
11.UHC Thun111:1799
12.UHC Grünenmatt105:2226
1.UHC Dietlikon115:5453
2.piranha chur118:7446
3.Wizards Bern Burgdorf119:7746
4.R.A. Rychenberg Winterthur87:9230
5.Skorpion Emmental Zollbrück96:11030
6.Zug United87:11126
7.UH Red Lions Frauenfeld80:12516
8.Aergera Giffers72:1315
1.Zug United217:9063
2.Floorball Thurgau160:12051
3.Unihockey Basel Regio143:11245
4.Ad Astra Sarnen146:12439
5.UHC Sarganserland135:12637
6.Unihockey Langenthal Aarwangen113:12428
7.RD March-Höfe Altendorf126:13325
8.Ticino Unihockey142:16324
9.I. M. Davos-Klosters134:15724
10.Regazzi Verbano UH Gordola145:18024
11.UHT Schüpbach106:15624
12.Olten Zofingen90:17212
1.Waldkirch-St. Gallen94:6449
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf87:6549
3.Unihockey Berner Oberland117:6447
4.UH Lejon Zäziwil84:8330
5.FB Riders DBR86:8028
6.Mendrisiotto Ligornetto73:10623
7.Unihockey Basel Regio80:11416
8.Floorball Uri61:10610

Quicklinks