23.
07.
2012
NLA Männer | Autor: Keller Damian

Sommergeschichten Teil 7

Reicht es trotz Saisonvorbereitung zu einer Woche am Strand? Wie beliebt ist das Sommertraining bei SML-Cracks? unihockey.ch fragt nach. Heute bei: Roberto Vizzini (UHC Uster).

Sommergeschichten Teil 7 So posierte Roberto Vizzini für das Printmagazin von unihockey.ch (Bild: Erwin Gahr)

Wie schnell ging das Abschalten am Ende der letzten Saison?
Roberto Vizzini: Nach einer Nerven kostenden Serie zum Saisonende gegen Zug war ich froh, als die Saison zu Ende ging und konnte danach sehr rasch abschalten.

Wie lange war die Pause, bzw. wann begann das Sommertraining wieder?
Wir hatten einen guten Monat Trainingspause, bevor wir Anfang Mai wieder loslegten.

Wie sehr liebst du das Sommertrainining auf einer Skala von 1 bis 10?
Sommertraining ist für mich nicht so ein Problem. Man merkt seine Fortschritte schnell und kann sich zu 100 Prozent darauf fokussieren. Klar braucht es manchmal Überwindung. Trotzdem, sagen wir 8 auf der Skala.

Was ist an diesem Sommertraining anders als bisher? Woran wird speziell gearbeitet?
Es ist sehr abwechslungsreich, viele neue Trainingsarten. Dazu hatten wir auch schon das eine oder andere Stocktraining. Speziell wird im Kraftaufbau und der Umsetzung gearbeitet.

Warst du schon in den Ferien oder gehst du noch?
Anfang August habe ich zwei Wochen Erholungsferien, davon verbringe ich eine Woche auf Kreta.

bamo bamo liga carajo a ser goles en estos putos ielnesgs putos chupan pijas bamo bamo aguante bolaf 190.225.246.147

05:39:38
30. 09. 2012
bamo bamo liga carajo a ser goles en estos putos ielnesgs putos chupan pijas bamo bamo aguante bolaf1os chavo del ocho chapulin malvinas ecuatorianas ningun sentido aguante carajooooooo
Trotz Champions Cup wird am Wochenende die vierte Runde bei den NLA Männern ausgetragen. Mit Wiler-Ersigen gegen Rychenberg Winterthur treffen dabei zwei Mannschaften... NLA Männer, Vorschau 4. Runde
Der UHC Thun bleibt auch nach dem zweiten Wochenende sieglos. Sowohl gegen Waldkirch-St. Gallen (5:8) als auch die Tigers Langnau (7:11) fiel die Entscheidung in der... Der Glaube ans System
Erneut schaffen es sechs Neulinge in die Auswahl der besten Spieler der Runde. Das Team der Runde holte zusammen 21 Punkte und verfügt erstmals auch über... Team der Runde 3
Fünf Neue schaffen es ins Team der Runde 2. Anders als in der ersten Runde melden sich die Routiers zu Wort und heben den Altersschnitt in der Auswahl des zweiten Umgangs. Team der Runde 2

Community Updates

Tabellen

1.UHC Alligator Malans35:1311
2.SV Wiler-Ersigen31:178
3.HC Rychenberg Winterthur18:128
4.Tigers Langnau28:217
5.Grasshopper Club Zürich27:186
6.Waldkirch-St. Gallen25:256
7.Chur Unihockey19:233
8.Kloten-Bülach Jets15:193
9.UHC Uster15:203
10.Floorball Köniz11:182
11.UHC Thun19:280
12.UHC Grünenmatt12:410
1.UHC Dietlikon15:59
2.Wizards Bern Burgdorf12:66
3.piranha chur8:56
4.UH Red Lions Frauenfeld7:83
5.Zug United5:63
6.Skorpion Emmental Zollbrück7:100
7.Aergera Giffers4:100
8.R.A. Rychenberg Winterthur8:160
1.Zug United38:169
2.Floorball Thurgau20:149
3.UHC Sarganserland17:146
4.Unihockey Langenthal Aarwangen16:146
5.Regazzi Verbano UH Gordola17:155
6.Ticino Unihockey24:234
7.RD March-Höfe Altendorf10:103
8.Ad Astra Sarnen9:123
9.Unihockey Basel Regio24:213
10.UHT Schüpbach17:153
11.Olten Zofingen15:270
12.I. M. Davos-Klosters17:430
1.Unihockey Berner Oberland25:49
2.Mendrisiotto Ligornetto19:118
3.UH Lejon Zäziwil15:146
4.Waldkirch-St. Gallen15:155
5.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf11:164
6.Unihockey Basel Regio10:203
7.FB Riders DBR10:131
8.Floorball Uri7:190

Quicklinks