14.
03.
NLA Männer | Autor: unihockey.ch

Team der Runde Playoff 4 & 5

Am zweiten Playoff-Wochenende sorgten vor allem die Verteidiger für Aufsehen. Stefan Siegenthaler, Adrian Saurer, Florian Kuchen und Christian Beer zeigten den Stürmern, wie man Tore schiesst und Spiele entscheidet.

Team der Runde Playoff 4 & 5 Joel Friolet versenkte gleich zwei Penaltys. (Bild: Erwin Keller)

Am Samstag war Wilers Nicolas Wolf beim dritten Sieg gegen die Kloten-Bülach Jets ein wichtiger Rückhalt – im Penaltyschiessen eliminierte der Nati-Goalie gleich mehrere Versuche. Adrian Saurer erzwang für Thun in dem Playouts mit zwei Freistosstoren, eines davon in der Verlängerung, ein fünftes Spiel gegen Uster. 30 Autominuten weiter nördlich überzeugte derweil der schussgewaltige Tigers-Verteidiger Stefan Siegenthaler gegen Winterthur mit zwei Toren und einem Assist. Im vierten Büdner-Viertelfinalspiel stellte Andrin Zellweger im dritten Drittel mit zwei Toren und einem Assist innert fünf Minuten die Weichen zum 7:3-Erfolg Churs. In der Playoffserie des Meisters gegen den Vizemeister spielten sich Köniz' Jan Zaugg und GCs Christoph Meier in den Vordergrund. Zaugg mit einem Hattrick und Meier als torgefährlicher Center, der für den Game-Winner in der Verlängerung verantwortlich war.

Als bester Torhüter des Wochenendes darf durchaus Langnaus Curdin Furrer bezeichnet werden. Nach einer hervorragenden Leistung am Samstag, doppelte der Bündner beim entscheidenden Sieg gegen den HCR nach und rettete sein Team in der Verlängerung mehrmals. Mann des Spiels war aber Verteidiger Christian Beer mit zwei Toren und drei Assists. Der 26-Jährige schickte den HCR mit seinem Overtime-Treffer in die Ferien. Beim zweiten Sieg von Köniz über GC brillierte Abräumer Florian Kuchen mit seiner eindrücklichen Zweikampfstärke und einem seiner raren Treffer. Umso bemerkenswerter: Kuchen hatte bereits in Spiel 4 getroffen. Sein Linienpartner Manuel Maurer erzielte zudem beim 8:5-Auswärtssieg drei Tore und hat damit grossen Anteil, dass Köniz am Samstag noch einmal in die Weissensteinhalle zurückkehren darf. Aus dem starken Kollektiv von Wiler-Ersigen stach beim vierten Sieg des SVWE Ville Lastikka heraus – der 20-jährige Finne war an vier von sechs Treffern direkt beteiligt. Auch Joel Friolet von Alligator Malans konnte in Maienfeld drei Mal jubeln. Der Stürmer traf beim 7:6-Sieg nach Verlängerung zwei Mal per Penalty. In der Verlängerung gewann «der Kämpfer» einen wichtigen Zweikampf in Churs Ecke und assistierte den in der Mitte stehenden Dan Hartmann zum entscheidenden Treffer.

Team der Runde PO 4 & 5

Jan Zaugg (3)
(Floorball Köniz)

Andrin Zellweger (1)
(
Chur Unihockey)

Christoph Meier (2)
(
GC Zürich)

Stefan Siegenthaler (3)
(Tigers Langnau)

Adrian Saurer (1)
(UHC Thun)

Nicolas Wolf (1)
(Wiler-Ersigen)




 

 

 

Joel Friolet (1)
(Alligator Malans)

Manuel Maurer (3)
(Floorball Köniz)

Ville Lastikka (2)
(Wiler-Ersigen)

Florian Kuchen (2)
(Floorball Köniz)

Christian Beer (2)
(Tigers Langnau)

Curdin Furrer (1)
(
Tigers Langnau)



Schweizer Meister Wiler-Ersigen hat in der Vorbereitung auf die neue Saison etliche Termine wahrzunehmen. Es stehen Reisen nach Prag, Växjö und Seijnäjoki an. Dazu trifft... Wiler-Ersigen an den Sybilla-Games
Beim Grasshopper Club Zürich will man künftig mehr in den eigenen Nachwuchs investieren und Schweizer Spieler den ausländischen Verstärkungen vorziehen, sagt Präsident... Laely war der Hopper-Wunschtransfer
Der UHC Alligator Malans muss im Hinblick auf die neue Saison einen herben Verlust verkraften. Nach achtjähriger Spielzeit beim Vizemeister wechselt Claudio Laely zum GC... Malans verliert seinen Captain
Nach der Saison ist bekanntlich vor der Saison. Hiermit präsentieren wir alle bisherigen und noch möglichen Transferaktivitäten der NLA-Herren-Mannschaften. Silly Season 3.0

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen177:10757
2.HC Rychenberg Winterthur138:9648
3.Grasshopper Club Zürich174:12447
4.UHC Alligator Malans145:10144
5.Chur Unihockey144:11740
6.Floorball Köniz132:11135
7.Tigers Langnau130:12435
8.Kloten-Bülach Jets133:14527
9.Waldkirch-St. Gallen115:14426
10.UHC Uster109:14322
11.UHC Thun111:1799
12.UHC Grünenmatt105:2226
1.UHC Dietlikon115:5453
2.piranha chur118:7446
3.Wizards Bern Burgdorf119:7746
4.R.A. Rychenberg Winterthur87:9230
5.Skorpion Emmental Zollbrück96:11030
6.Zug United87:11126
7.UH Red Lions Frauenfeld80:12516
8.Aergera Giffers72:1315
1.Zug United217:9063
2.Floorball Thurgau160:12051
3.Unihockey Basel Regio143:11245
4.Ad Astra Sarnen146:12439
5.UHC Sarganserland135:12637
6.Unihockey Langenthal Aarwangen113:12428
7.RD March-Höfe Altendorf126:13325
8.Ticino Unihockey142:16324
9.I. M. Davos-Klosters134:15724
10.Regazzi Verbano UH Gordola145:18024
11.UHT Schüpbach106:15624
12.Olten Zofingen90:17212
1.Waldkirch-St. Gallen94:6449
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf87:6549
3.Unihockey Berner Oberland117:6447
4.UH Lejon Zäziwil84:8330
5.FB Riders DBR86:8028
6.Mendrisiotto Ligornetto73:10623
7.Unihockey Basel Regio80:11416
8.Floorball Uri61:10610

Quicklinks