News

Heute wurden in Helsinki die Gruppen für die Frauen-Weltmeisterschaft im Dezember gezogen. Die Schweiz spielt mit Vizeweltmeister Finnland, Norwegen und Polen in einer Gruppe. Schweizerinnen in Gruppe A
Zum Abschluss des WM-Qualifikationsturniers in Valmiera (Lettland) gewinnt die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft gegen Lettland mit 8:1. Damit reist das Team von Cheftrainer Sascha Brendler als klarer Turniersieger nach Hause - und im Dezember an die Weltmeisterschaft nach Finnland. Klarer Turniersieg für die Schweiz
Auch Dänemark kann die Schweizer Frauen-National-Auswahl in der WM-Qualifikation in Lettland nicht fordern. Die Weltnummer 9 unterliegt dem bereits für die Endrunde qualifizierten Team von Cheftrainer Sascha Brendler mit 1:17. Tormaschinerie nicht zu stoppen
Auch im dritten WM-Qualifikationsspiel in Valmiera (Lettland) landet die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft einen sehr hohen Sieg. Mit 23:0 setzten sich die Schweizerinnen in der Premiere gegen Frankreich durch. Damit ist die Schweiz für die WM im Dezember qualifiziert Mit Kantersieg zur Qualifikation
Zweiter klarer Sieg im zweiten WM-Qualifikationsspiel in Lettland: Die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft bezwingt Spanien mit 19:0. Torhüterin Monika Schmid feierte einen Shutout, Manuela Dominioni traf fünf Mal. Auch Spanien kein Gradmesser
Wechsel im Nati-Kader: Statt der erkrankten Endre-Stürmerin Corin Rüttimann nimmt die Churer Verteidigerin Ladina Sgier an der WM-Qualifikation in Lettland teil. Heute trifft die Schweizer Nati um 16 Uhr auf Aussenseiter Spanien. Sgier für Rüttimann
Ab morgen Dienstag tritt die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft in Lettland erstmals zu einer WM-Qualifikation an. Die Vorgabe ist deutlich: Verlieren verboten! «Wir erwarten klare Resultate»
Frauen-Nationaltrainer Sascha Brendler hat für die WM-Qualifikation vom 3. bis 7. Februar in Valmiera (Lettland) sein Aufgebot bekannt gegeben. Aufgebot WM-Quali Lettland
Die Frauen-Nati schliesst die Euro Floorball Tour in Prag (Tschechien) mit einer 3:9-Niederlage gegen Weltmeister Schweden ab. Für alle drei Schweizer Tore war Michelle Wiki besorgt. Die U19-Auswahl verlor 1:8 gegen Finnland. Wiki-Hattrick gegen Schweden
Zweite Niederlage im zweiten Spiel: Die Schweizerinnen verlieren an der Euro Floorball Tour in Prag (Tschechien) gegen Finnland mit 2:7. Die U19-Nati steigerte sich deutlich zum Vortag, verlor aber knapp mit 2:3 gegen Tschechien. Finninnen zu stark für die Schweiz
Seite 1 von 42
Magazin
100
100/14/15
Cupfinal 2015

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen161:10651
2.UHC Alligator Malans141:9749
3.Grasshopper Club Zürich161:11746
4.Chur Unihockey141:11644
5.Floorball Köniz158:11043
6.Tigers Langnau130:9339
7.HC Rychenberg Winterthur151:13035
8.UHC Grünenmatt144:14035
9.UHC Thun114:16421
10.Kloten-Bülach Jets84:15713
11.UHC Uster95:16812
12.Waldkirch-St. Gallen78:1608
1.piranha chur133:5946
2.UHC Dietlikon151:6044
3.Skorpion Emmental Zollbrück73:4538
4.Wizards Bern Burgdorf82:7625
5.Aergera Giffers58:10325
6.R.A. Rychenberg Winterthur62:8121
7.Zug United59:10510
8.FB Riders DBR36:1257
1.I. M. Davos-Klosters102:9536
2.Ad Astra Sarnen117:10932
3.Olten Zofingen129:9431
4.Floorball Thurgau135:11129
5.Zug United107:10828
6.Zürisee Unihockey ZKH89:10526
7.Ticino Unihockey108:10425
8.UHC Sarganserland102:11125
9.UHT Eggiwil99:11023
10.Unihockey Langenthal Aarwangen76:11715
1.Unihockey Berner Oberland128:5356
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf70:5746
3.UH Red Lions Frauenfeld84:6042
4.UH Lejon Zäziwil68:6430
5.Waldkirch-St. Gallen62:6826
6.UHC Zugerland69:10318
7.UHC Domat-Ems66:9717
8.Unihockey Basel Regio68:11317

Quicklinks

Umfrage

Partner

superfinal.jpg

ib//partners/florbal_cz.jpg

ib//partners/floorballmagazin.jpg

ib//partners/unihockey-portal.gif

ib//partners/linkpage.jpg

ib//partners/unihockeypics.jpg

ib//partners/floorball-europe.gif