17.
04.
Nati Männer A | Autor: Güngerich Etienne

Kettunens erstes Aufgebot

Der neue tschechische Nationaltrainer Pettri Kettunen hat in seiner neuen Funktion sein erstes Aufgebot herausgegeben. An der Euro Floorball Tour Ende April wird Tschechien mit fünf in der Schweiz tätigen Spielern antreten.

Kettunens erstes Aufgebot Daniel Sebek erhielt für die EFT ein Aufgebot. (Bild: Erwin Keller)

Vor etwas mehr als zwei Wochen wurde Pettri Kettunen als neuer Trainer der tschechischen Nationalmannschaft vorgestellt. Der Weltmeistercoach tritt die Nachfolge von Radim Cepek an, der Gerüchten zufolge wieder mit einem Engagement in der Schweiz liebäugelt. Ende April steht Kettunen anlässlich der Euro Floorball Tour in seiner Heimat Finnland erstmals an der Bande der Tschechen.

Für dieses Turnier hat er nun sein erstes Aufgebot bekannt gegeben. Kettunen nominierte mit Michal Podhrasky (HCR), Daniel Sesulka, Daniel Sebek (beide Wiler) und Lukas Veltsmid (Malans) gleich vier in der Schweiz tätige Spieler. Etwas überraschend wurde nach längerer Abstinenz auch Milan Garcar von den Kloten-Bülach Jets aufgeboten. Auch der neue Könizer Patrik Doza und der ehemalige Mätteler-Goalie Lukas Bauer befinden sich im Kader.

Das Aufgebot:

Torhüter: Lukas Bauer (Mlada Boleslav), Michal Rebro (Tatran).

Verteidiger: Milan Garcar (Kloten), Jan Jelinek (Mlada Boleslav), Michal Podhrasky (HCR), Patrik Suchanek (Dalen), Daniel Sesulka (Wiler), Lukas Veltsmid (Malans), Ondrej Vitovec (Tatran).

Stürmer: Marek Benes (Tatran), Jiri Curney, Jakub Gruber (beide Mlada Boleslav), Patrik Doza (Chodov), Matej Jendrisak, Milan Tomasik (beide Linköping), Ondrej Mikes (Thorengruppen), Josef Rypar (Vitkovice), Daniel Sebek (Wiler), Martin Tokos (Falun), Radek Vales (Liberec).

 

Es ist ein spezielles Aufgebot, welches David Jansson für den Lehrgang vom 6 - 10. September in Magglingen zusammengestellt hat. Keiner der aufgebotenen Spieler ist älter... Jansson lädt zum "Next Generation-Camp"
Die vier Schweizer Spiele an den World Games, die am vergangenen Wochenende auf swissunihocky.tv übertragen worden sind, haben insgesamt rund 17‘000 Zuschauerinnen und... Zuschauerrrekord auf swissunihockey.tv
Acht Monate nach der WM in Riga wird der Blick im internationalen Männer-Unihockey bereits wieder auf die Weltmeisterschaft 2018 in Prag gerichtet. Der internationale Verband... Schweiz spielt in Lettland
Claudio Laely brachte die Schweiz im Final der World Games gegen Schweden mit seinen beiden Toren erstmals in Führung. Wieso ein komfortabler 5:2-Vorsprung doch nicht... "Effizienz war erneut ein Problem"

Community Updates

Tabellen

1.Chur Unihockey0:00
2.Floorball Köniz0:00
3.Grasshopper Club Zürich0:00
4.HC Rychenberg Winterthur0:00
5.Kloten-Bülach Jets0:00
6.SV Wiler-Ersigen0:00
7.Tigers Langnau0:00
8.UHC Alligator Malans0:00
9.UHC Thun0:00
10.UHC Uster0:00
11.Waldkirch-St. Gallen0:00
12.Zug United0:00
1.Aergera Giffers0:00
2.R.A. Rychenberg Winterthur0:00
3.Skorpion Emmental Zollbrück0:00
4.UH Red Lions Frauenfeld0:00
5.UHC Dietlikon0:00
6.Unihockey Berner Oberland0:00
7.Waldkirch-St. Gallen0:00
8.Wizards Bern Burgdorf0:00
9.Zug United0:00
10.piranha chur0:00
1.Ad Astra Sarnen0:00
2.Floorball Fribourg0:00
3.Floorball Thurgau0:00
4.I. M. Davos-Klosters0:00
5.Pfannenstiel Egg0:00
6.RD March-Höfe Altendorf0:00
7.Regazzi Verbano UH Gordola0:00
8.Ticino Unihockey0:00
9.UHC Grünenmatt0:00
10.UHC Sarganserland0:00
11.Unihockey Basel Regio0:00
12.Unihockey Langenthal Aarwangen0:00
1.FB Riders DBR0:00
2.Floorball Uri0:00
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf0:00
4.Mendrisiotto Ligornetto0:00
5.UH Lejon Zäziwil0:00
6.UHC Laupen ZH0:00
7.UHC Trimbach0:00
8.Unihockey Basel Regio0:00

Quicklinks