28.
04.
Nati Männer A | Autor: Güngerich Etienne

Schweiz unterliegt auch Finnland

Die Schweizer Herren Nationalmannschaft verliert auch das zweite Spiel der Euro Floorball Tour in Turku gegen Gastgeber und Weltmeister Finnland. Dabei gelingt der Auswahl von David Jansson über 60 Minuten kein Torerfolg.

Schweiz unterliegt auch Finnland Manuel Engel und die Schweizer mussten gegen Finnland unten durch. (Bild: Damian Keller)

Ernüchterung für die Schweizer Nati: im Rahmen der Euro Floorball Tour verliert die Schweiz gegen Finnland auch sein zweites Spiel. Ernüchternd darum, weil das Resultat mit 0:6 ziemlich deutlich ausfällt und die Schweizer während 60 Minuten kein einziges Tor zu Stande brachten. Finnlands-Goalie Pyry Luukkonen konnte alle 14 Abschlussversuche der Schweizer parieren.

Endete das ausgeglichene erste Drittel (in dem Patrick Mendelin noch einen Penalty an den Pfosten schoss) noch mit 0:0, verlor die Schweiz die nächsten beiden Abschnitte mit je 0:3. Bei Finnland konnten sich mit Johansson, Junkkarinen, Kailiala, Kotilainen und Salin fünf verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen lassen. Die offensiven Aktionen der Schweizer waren dagegen rar gesät. Aus drei Powerplaymöglichkeiten schaute ebenfalls nichts Zählbares heraus.

Auch als David Jansson für den letzten Spielabschnitt einige Änderungen vornahm, wurde es nicht besser. Einen schwachen Tag zog vor allem die Formation um Christoph Meier und Manuel Maurer ein, die gleich bei mehreren Gegentoren auf dem Feld stand.

Morgen um 13.00 Uhr steht für die Schweiz schon das letzte Spiel dieser EFT gegen Tschechien an.


 

Euro Floorball Tour

Schweiz - Finnland 0:6 (0:0; 0:3; 0:3)
Marli Areena, Turku (FIN). 1'115 Zuschauer. SR: Larinovs/Gross (LAT).
Tore: 24. Johansson (Kotilainen) 0:1, 31. Junkkarinen 0:2, 33. Kailiala (Salin) 0:3, 41. (40:29) Salin (Kailiala) 0:4, 52. Kotilainen 0:5, 55. Junkkarinen (Johansson) 0:6.
Strafen: 2x2 Minuten gegen die Schweiz, 3x2 Minuten gegen Finnland.
Schweiz: Furrer; Siegenthaler, Reusser; Conrad, Graf; Camenisch, Stucki; Tromm; Mendelin, Meier, Maurer; Scalvinoni, Engel, Riedi; Laely, Hartmann, Louis; Braillard, Buchli.
Finnland: Luukkonen; Lamminen, Kivilehto; Ukkonen, Junkkarinen; Hoikkanen, Salo, Kailiala; Salin, Piha, Johansson; Söderling, Savonen, Kotilainen.
Bermerkungen: 12. Mendelin verschiesst Penalty. Schweiz ohne Eder (nicht eingesetzt), Hofbauer (krank) und Bischofberger (verletzt). Finnland ohne M. Kohonen, Lastikka, Strandberg und Pfitzner (alle nicht eingesetzt).

 

Michael.G 77.58.43.10

02:29:55
29. 04. 2017
Mal im ernst für was geht ihr noch dort hin? nurnoch bittere pillen m schlucken! scalvinoni wahr bei gc topscorer! in schweden durfe er bei dalen mit glück der Goali einschiessen! wir brauchen eine besssere jugend!
Luan Misini, seit zwei Jahren Assistenztrainer der Unihockey-Nationalmannschaft der Herren, wird der Schweizer Equipe auch weiterhin erhalten bleiben. swiss unihockey hat... Misini bleibt Assistenztrainer
Alle sechs Teilnehmer der in Polen stattfindenden World Games haben ihr Kader bekannt gegeben. Am Mini-Turnier Ende Juli werden etliche in der Schweiz tätigen Spieler dabei... World Games: Kader bekannt
Zum ersten Mal überhaupt wird Unihockey im Rahmen der World Games ausgetragen. Die Spiele finden vom 20. bis 30. Juli 2017 in der Bresslau, Polen, statt. Nationaltrainer... Jansson gibt Aufgebot bekannt
Anfang März hat swiss unihockey die neue Spiel- und Ausbildungsphilosophie «Swiss Way» lanciert. Das Schweizer Spiel soll in Zukunft unverwechselbarer, authentischer und... swiss unihockey on the road

Community Updates

Tabellen

1.Chur Unihockey0:00
2.Floorball Köniz0:00
3.Grasshopper Club Zürich0:00
4.HC Rychenberg Winterthur0:00
5.Kloten-Bülach Jets0:00
6.SV Wiler-Ersigen0:00
7.Tigers Langnau0:00
8.UHC Alligator Malans0:00
9.UHC Thun0:00
10.UHC Uster0:00
11.Waldkirch-St. Gallen0:00
12.Zug United0:00
1.Aergera Giffers0:00
2.R.A. Rychenberg Winterthur0:00
3.Skorpion Emmental Zollbrück0:00
4.UH Red Lions Frauenfeld0:00
5.UHC Dietlikon0:00
6.Unihockey Berner Oberland0:00
7.Waldkirch-St. Gallen0:00
8.Wizards Bern Burgdorf0:00
9.Zug United0:00
10.piranha chur0:00
1.Ad Astra Sarnen0:00
2.Floorball Fribourg0:00
3.Floorball Thurgau0:00
4.I. M. Davos-Klosters0:00
5.Pfannenstiel Egg0:00
6.RD March-Höfe Altendorf0:00
7.Regazzi Verbano UH Gordola0:00
8.Ticino Unihockey0:00
9.UHC Grünenmatt0:00
10.UHC Sarganserland0:00
11.Unihockey Basel Regio0:00
12.Unihockey Langenthal Aarwangen0:00
1.FB Riders DBR0:00
2.Floorball Uri0:00
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf0:00
4.Mendrisiotto Ligornetto0:00
5.UH Lejon Zäziwil0:00
6.UHC Laupen ZH0:00
7.UHC Trimbach0:00
8.Unihockey Basel Regio0:00

Quicklinks