26.
04.
Nati Männer A | Autor: Güngerich Etienne

Breslau im Blickfeld

David Jansson reist mit fünf Neulingen an die Euro Floorball Tour in Turku. Der Nationaltrainer will die drei Spiele gegen Schweden, Finnland und Tschechien für die Vorbereitung auf die World Games in Breslau Ende Juli nutzen.

Breslau im Blickfeld David Jansson und Esa Jussila sind auf der Suche nach dem Kader für die World Games. (Bild: Erwin Keller)

Wenn die Schweizer Männernationalmannschaft heute nach Turku reisen wird, werden darunter nur zwölf Spieler zu finden sein, die schon im Dezember an der WM in Riga ein Teil der Mannschaft waren. Fünf Neulinge hat Headcoach David Jansson für die Länderspiele gegen Schweden, Finnland und Tschechien nominiert. Dies vor allem, weil Pascal Meier, Michael Zürcher und Joel Rüegger aus verschiedenen Gründen bereits ihre Absage für die World Games erteilt haben. Dazu traten mit Nicolas Wolf und Florian Kuchen zwei weitere WM-Fahrer aus der Nati zurück.

Weil Jansson die EFT in Finnland als Hauptprobe für die Spiele in Breslau sieht, hat er das GC-Trio gar nicht erst aufgeboten. «Diese EFT gibt uns die Möglichkeit, neue Spieler in der Nationalmannschaft zu testen», sagt der Schwede. So kommen Goalie Curdin Furrer («er besitzt Big-Save-Potential»), Marcel Stucki («er hat einen guten Schuss und Power in den Zweikämpfen»), Marco Louis («spielt offensiv und defensiv mit viel Energie») und Dan Hartmann («hat fantastische Superkompetenzen am Ball») zum Handkuss. Weil kurzfristig auch noch Kevin Berry absagen musste, wurde dessen Teamkollege Florian Tromm nachnominiert. Auch für ihn ist es das erste Nati-Aufgebot.

Drei neue Nationaltrainer

Neben dem frischgebackenen Schwedischen Meister Nicola Bischofberger (Falun) sind mit Manuel Engel (Växjö) und Nico Scalvinoni (Dalen) auch die zwei anderen Schweden-Söldner mit dabei. Auch die Routiniers Matthais Hofbauer und Patrick Mendelin gehören weiterhin zum Team. Vor allem bei Letzterem darf man gespannt sein, wie lange dies noch der Fall sein wird, falls er wie von vielen Seiten spekuliert zu Basel Regio zurückehren wird.

Durch den Rücktritt von Meistergoalie Wolf muss Jansson für die Zukunft auch eine neue Nummer 2 finden. Neben Furrer wird Patrick Eder um diesen Platz kämpfen. Wegen Meiers Absenz werden aber diese Beiden so oder so das Goalie-Duo an den World Games bilden. An diesen werden die Schweizer in Form eines Mini-Turniers auf Schweden und die USA treffen.

Bevor es so weit ist, gilt es für die Nati bei den ersten Länderspielen nach der WM gut abzuschneiden. Die Schweiz ist übrigens die einzige Mannschaft, die in Turku mit dem gleichen Trainer wie in Riga antreten wird. Bei Tschechien wird erstmals Petri Ketunen an der Bande stehen, bei Schweden gibt Mikael Hill sein Debüt und bei den Finnen ist Petteri Nykky zurückgekehrt. Dieser nominierte in seinem ersten Aufgebot sogleich Wilers Ausnahmetalent Ville Lastikka.

Speziell ist an dieser EFT auch, dass das Turnier bereits am Donnerstag beginnt und schon am Samstag wieder endet. Morgen Mittag (Anpfiff: 12:30 Uhr) geht es für die Jansson-Equipe mit dem Spiel gegen Schweden los.

Das Schweizer Aufgebot für die EFT:

Torhüter: Patrick Eder (Köniz), Curdin Furrer (Tigers).

Verteidiger: Florian Tromm, Christoph Camenisch (beide Malans), Nicola Bischofberger (Wiler), Nils Conrad (HCR), Luca Graf (GC), Benjamin Reusser (Jets), Stefan Siegenthaler (Tigers).

Stürmer: Tim Braillard, Remo Buchli, Dan Hartmann, Claudio Laely (alle Malans), Manuel Engel (Växjö), Christoph Meier (GC), Matthias Hofbauer, Patrick Mendelin, Marco Louis (alle Wiler), Manuel Maurer (Köniz), Paolo Riedi, Marcel Stucki (beide Chur) und Nico Scalvinoni (GC).

Der Spielplan:

Donnerstag, 27. April 2017
11:30 Uhr: Schweiz - Schweden --> Livestream
17:30 Uhr: Finnland - Tschechien

Freitag, 28. April 2017
11:30 Uhr: Schweden - Tschechien
17:30 Uhr: Schweiz - Finnland --> Livestream

Samstag, 29. April 2017
13:00 Uhr: Tschechien - Schweiz --> Livestream
16:00 Uhr: Finnland - Schweden

 

Die Schiedsrichterkommission von swiss unihockey hat die Schiedsrichter für den diesjährigen Indoor Sports Supercup nominiert. Die zwei Duos kommen erstmals an einem... Supercup-Schiedsrichter bekannt
Es ist ein spezielles Aufgebot, welches David Jansson für den Lehrgang vom 6 - 10. September in Magglingen zusammengestellt hat. Keiner der aufgebotenen Spieler ist älter... Jansson lädt zum "Next Generation-Camp"
Die vier Schweizer Spiele an den World Games, die am vergangenen Wochenende auf swissunihocky.tv übertragen worden sind, haben insgesamt rund 17‘000 Zuschauerinnen und... Zuschauerrrekord auf swissunihockey.tv
Acht Monate nach der WM in Riga wird der Blick im internationalen Männer-Unihockey bereits wieder auf die Weltmeisterschaft 2018 in Prag gerichtet. Der internationale Verband... Schweiz spielt in Lettland

Community Updates

Tabellen

1.Chur Unihockey0:00
2.Floorball Köniz0:00
3.Grasshopper Club Zürich0:00
4.HC Rychenberg Winterthur0:00
5.Kloten-Bülach Jets0:00
6.SV Wiler-Ersigen0:00
7.Tigers Langnau0:00
8.UHC Alligator Malans0:00
9.UHC Thun0:00
10.UHC Uster0:00
11.Waldkirch-St. Gallen0:00
12.Zug United0:00
1.Aergera Giffers0:00
2.R.A. Rychenberg Winterthur0:00
3.Skorpion Emmental Zollbrück0:00
4.UH Red Lions Frauenfeld0:00
5.UHC Dietlikon0:00
6.Unihockey Berner Oberland0:00
7.Waldkirch-St. Gallen0:00
8.Wizards Bern Burgdorf0:00
9.Zug United0:00
10.piranha chur0:00
1.Ad Astra Sarnen0:00
2.Floorball Fribourg0:00
3.Floorball Thurgau0:00
4.I. M. Davos-Klosters0:00
5.Pfannenstiel Egg0:00
6.RD March-Höfe Altendorf0:00
7.Regazzi Verbano UH Gordola0:00
8.Ticino Unihockey0:00
9.UHC Grünenmatt0:00
10.UHC Sarganserland0:00
11.Unihockey Basel Regio0:00
12.Unihockey Langenthal Aarwangen0:00
1.FB Riders DBR0:00
2.Floorball Uri0:00
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf0:00
4.Mendrisiotto Ligornetto0:00
5.UH Lejon Zäziwil0:00
6.UHC Laupen ZH0:00
7.UHC Trimbach0:00
8.Unihockey Basel Regio0:00

Quicklinks