14.
01.
CH Cup Männer | Autor: Streiter Constantin

Die Cupfinals sind bekannt

Die Cupfinals lauten Wiler-Ersigen gegen GC und Red Ants Winterthur gegen Piranha Chur. GC setzte sich gegen Rychenberg nach einer Aufholjagd erst in der Verlängerung durch, Piranha besiegt Titelverteidiger Dietlikon deutlich.

Die Cupfinals sind bekannt Väänänen und Co. bestreiten einen weiteren grossen Final. (Bild: SVWE/Archiv)

Wiler-Ersigen gelang gegen Chur ein optimaler Start in die Cup-Halbfinalpartie. Nach zwölf Minuten stand es bereits 3:0. Doch die Bündner zeigten Moral und kämpften sich zurück ins Spiel. Hirschi, Riedi und Binggeli verkürzten, dazwischen hatte aber auch noch Alder für den SVWE getroffen. So lag Wiler vor dem letzten Abschnitt immer noch knapp mit 4:3 in Führung. Nach nur gerade 11 Sekunden im dritten Drittel konnte Bürki im Powerplay auf 5:3 erhöhen, und Johnssons 6:3 in der 49. Minute - sein dritter Treffer an diesem Abend - bedeutete die Entscheidung und auch gleich das Schlussresultat.

Im Cupfinal trifft das Team von Thomas Berger auf GC Unihockey. Die Hoppers setzten sich in einem wahren Cup-Krimi gegen Rychenberg durch, und das, ohne jemals geführt zu haben. Der HCR lag in der Hardau nach zwei Dritteln und dank Treffern von Gutknecht, Conrad und Grunder mit 3:1 in Führung. Im dritten Drittel verkürzte Graf auf 2:4 aus Sicht der Hoppers, doch es war wiederum Conrad, der das 2:4 erzielte. Doch die Hoppers liessen nicht locker und krönten ihre Aufholjagd mit dem 4:4, erneut durch Luca Graf, nur 46 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit. In der 5. Minute der Verlängerung sorgte dann Daniel Steiger für grossen Jubel bei der Mehrheit der über 900 Zuschauer.

Bei den Frauen treffen Ende Februar in der Wankdorfhalle Piranha Chur und die Red Ants aufeinander. Die Churerinnen schafften es, mit Dietlikon die Cupsiegerinnen der letzten drei (!) Jahre zu eliminieren. Im Oktober war es Piranha gelungen, Dietlikon die erste Meisterschaftsniederlage nach 364 Tagen zuzufügen, nun also die erste Niederlage im Cup nach vier Jahren. Die Hypothek eines 0:3-Rückstands aus dem ersten Drittel wog am Ende zu schwer, auch weil Lara Heini im Piranha-Tor eine exzellente Leistung zeigte. Für die Bündnerinnen erzielten fünf verschiedene Spielerinnen die sechs Tore, Anja Dellagiovanna glänzte mit drei Skorerpunkten.

Bereits am Freitagabend hatten sich die Red Ants in Zollbrück gegen die „Skorps" im Penaltyschiessen durchgesetzt. Dabei zeigten die Winterthurerinnen Nerven, führten sie doch bis 64 Sekunden vor Schluss mit 4:2. Walther (58:56) und Brechbühl (59:20) erzwangen für die Emmentalerinnen die Verlängerung, welche torlos endete. Im Penaltyschiessen trafen einzig Cattaneo und Chalverat für die Red Ants.


SV Wiler-Ersigen - Chur Unihockey 6:3 (3:0, 1:3, 2:0)
Sportanlage Grossmatt, Kirchberg BE. 567 Zuschauer. SR Hürzeler/Peter.
Tore: 4. D. Johnsson (D. Känzig) 1:0. 11. D. Känzig (M. Hofbauer) 2:0. 12. D. Johnsson (N. Bischofberger) 3:0. 23. J. Hirschi (P. Riedi) 3:1. 24. P. Riedi (J. Hirschi) 3:2. 32. D. Alder 4:2. 37. J. Binggeli 4:3. 41. J. Bürki (T. Väänänen) 5:3. 49. D. Johnsson (C. Mutter) 6:3.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen. 4mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey.

Grasshopper Club Zürich - HC Rychenberg Winterthur 5:4 n.V. (1:2, 0:1, 3:1, 1:0)
Sporthalle Hardau, Zürich. 921 Zuschauer. SR Kronenberg/Kronenberg.
Tore: 6. S. Gutknecht (M. Schwerzmann) 0:1. 16. E. Julkunen (D. Steiger) 1:1. 17. L. Grunder (M. Schaub) 1:2. 37. N. Conrad (M. Hautaniemi) 1:3. 51. L. Graf (J. Müller) 2:3. 53. N. Conrad (F. Holtz) 2:4. 55. D. Steiger (C. Laely) 3:4. 60. L. Graf (A. Honold) 4:4. 65. D. Steiger (M. Zürcher) 5:4.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. keine Strafen.

Skorpion Emmental Zollbrück - R.A. Rychenberg Winterthur 4:5 n.P. (0:1, 2:2, 2:1, 0:0)
Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück. 463 Zuschauer. SR Crivelli/Rampoldi.
Tore: 3. G. Rossier (N. Cattaneo) 0:1. 24. A. Dierks (T. Koller) 0:2. 37. F. Walther (N. Reinhard) 1:2. 40. G. Rossier (M. Scheidegger) 1:3. 40. L. Kipf (C. Grundbacher) 2:3. 51. G. Rossier (N. Cattaneo) 2:4. 59. F. Walther (M. Buri) 3:4. 60. S. Brechbühl (F. Walther) 4:4.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen R.A. Rychenberg Winterthur.

piranha chur - UHC Dietlikon 6:2 (3:0, 1:1, 2:1)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 669 Zuschauer. SR Lehmann/Manser.
Tore: 10. A. Dellagiovanna (C. Rüttimann) 1:0. 12. A. Dellagiovanna (S. Ulber) 2:0. 20. N. Handl 3:0. 29. L. Bürgi (A. Gämperli) 3:1. 36. S. Ulber (A. Dellagiovanna) 4:1. 43. N. Spichiger (V. Kühne) 5:1. 48. T. Stella (L. Bürgi) 5:2. 60. P. Von Rickenbach (K. Zwinggi) 6:2.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen piranha chur. 1mal 2 Minuten gegen UHC Dietlikon.

Die Ansetzung der ersten Cup-Runden im Mai und Juni sorgt vor allem in den unteren Ligen immer wieder für Gesprächsstoff. Doch wie lautet die ideale Lösung? Diskutiert mit! Wann sollen die Cup-Spiele stattfinden?
Am vergangenen Wochenende wurden zahlreiche Cup-Spiele des 1/64-Finals ausgetragen. Als einziges Nationalliga-Team musste der UHC Pfannenstiel bereits die Segel streichen. Die... Schweizer Cup Männer, 1/64-Final
Die beste Defensive des Landes hatte die sonst so produktive GC-Offensive im Cupfinal mehrheitlich im Griff. Das Spiel wurde anderswo entschieden - wir haben bei Nicola... "Zu viele Eigenfehler"
Wiler-Ersigen und Piranha Chur sind die souveränen Tabellenführer in der Liga - ihre Cupfinalbilanzen sind aber miserabel. Darauf werden GC und die Red Ants hoffen, wenn sie... Cupfinals 2018

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen155:8754
2.Floorball Köniz176:11049
3.Tigers Langnau170:13046
4.Grasshopper Club Zürich175:12542
5.UHC Alligator Malans145:12938
6.HC Rychenberg Winterthur137:13932
7.Zug United135:15230
8.UHC Uster124:13929
9.Waldkirch-St. Gallen121:16525
10.Chur Unihockey114:16521
11.UHC Thun104:15215
12.Kloten-Bülach Jets101:16415
1.piranha chur147:5350
2.UHC Dietlikon138:6447
3.Wizards Bern Burgdorf104:7240
4.R.A. Rychenberg Winterthur97:6934
5.Skorpion Emmental Zollbrück107:8434
6.Unihockey Berner Oberland67:8323
7.Aergera Giffers69:10416
8.UH Red Lions Frauenfeld57:12311
9.Waldkirch-St. Gallen49:1198
10.Zug United50:1147
1.Unihockey Basel Regio178:10359
2.Floorball Thurgau155:10948
3.Ad Astra Sarnen162:12446
4.Unihockey Langenthal Aarwangen123:11140
5.Floorball Fribourg131:11638
6.Regazzi Verbano UH Gordola108:12031
7.UHC Sarganserland122:12630
8.I. M. Davos-Klosters144:13729
9.UHC Grünenmatt103:13125
10.Ticino Unihockey133:17123
11.RD March-Höfe Altendorf104:16016
12.Pfannenstiel Egg72:12711
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf111:5451
2.UHC Laupen ZH131:5947
3.Unihockey Basel Regio109:8542
4.FB Riders DBR86:7135
5.UH Lejon Zäziwil95:9527
6.Mendrisiotto Ligornetto78:12027
7.Floorball Uri81:10422
8.UHC Trimbach54:1571

Quicklinks