09.
08.
2018
Schweden | Autor: Wyss Simone

Verhandelt Falun mit Kohonen?

In der SSL bahnt sich ein Hammer-Transfer an. Gemäss Informationen, die dem "Sportbladet" vorliegen, führt der finnische Veteran Verhandlungen mit dem IBF Falun.

Verhandelt Falun mit Kohonen? Schliesst sich Mika Kohonen noch einmal einem schwedischen Spitzenverein an. (Bild: Damian Keller)

Mika Kohonen ist einer der besten Unihockeyspieler aller Zeiten. Er wurde fünf Mal zum weltbesten Unihockeyspieler ausgezeichnet, hat drei WM-Goldmedaillen sowie vier SM-Goldmedaillen gewonnen und über sagenhafte 1'000 Skorerpunkte in der Svenska Superligan erzielt.

Nachdem im Frühling bekannt wurde, dass er Helsingborg verlassen wird, war es lange Zeit ruhig bezüglich seiner Zukunft. Kohonen wurde mit seinem früheren Klub Storvreta in Verbindung gebracht, wollte aber nicht darüber sprechen, was genau Fakt ist: «Was meine sportliche Zukunft anbelangt, gibt es nichts Nennenswertes zu berichten. Ich erzähle dann etwas, wenn es etwas zu sagen gibt.»

Jetzt kommen neue Informationen ans Licht. Gemäss Quellen von «Sportbladet» führen der IBF Falun und Kohonen Verhandlungen, was vom schwedischen Spitzenverein allerdings umgehend dementiert wird: «Es ist nichts handfestes, weshalb ich dieses Gerücht dementieren muss», schreibt Manager Patrick Bäck in einem SMS.

Kohonen selber sagt gegenüber schwedischen Medien, dass es bezüglich seiner Zukunft (noch) nichts zu sagen gibt. Das Ziel sei es aber, weiterhin Unihockey zu spielen. «Folglich werden wir sehen, was passiert. Egal was sein wird, es ist die Familie, die höchste Priorität geniesst - erst danach das Unihockey», meint der Finne.

Faluns Coach Thomas Brottmann ist ein alter Weggefährte Kohonens, spielte mit ihm bei zusammen und war bei Storvreta dessen Trainer. Doch auch er liefert keine handfesten Informationen: «Ich habe keine Ahnung, ob mit einem neuen Spieler verhandelt wird.»

 

 

Die Schweizer SSL-Söldner Tim Braillard und Manuel Maurer gewinnen ihre Spiele im neuen Jahr. Manuel Engel kann weiterhin nicht mittun. Für Lara Heini setzte es derweil zum... Växjö zweimal knapp
Dank einer herausragenden Leistung im Spiel vom Wochenende gegen Warberg hat sich die schwedische Nationalspielerin Anna Wijk einen Eintrag in die Geschichtsbücher des... 500 Mal Wijk
In der SSL wurde zwischen Weihnachten und Neujahr die 16. Meisterschaftsrunde gespielt. Manuel Maurer und Tim Braillard führten ihre Teams zu wichtigen Siegen. Siegreiche Schweizer mit sieben Skorerpunkten
Pixbo Wallenstam hat am Wochenende den Spitzenkampf der Frauen gegen IKSU klar mit 2:8 verloren, es war zugleich die erste Saisonniederlage für das Team von... Heini verliert Spitzenkampf

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich104:5743
2.Floorball Köniz100:8039
3.SV Wiler-Ersigen122:7636
4.UHC Alligator Malans114:7833
5.Zug United124:11529
6.UHC Uster85:8929
7.Chur Unihockey96:10129
8.Tigers Langnau95:10824
9.HC Rychenberg Winterthur89:12121
10.Waldkirch-St. Gallen80:10318
11.UHC Thun80:11310
12.Kloten-Dietlikon Jets85:13310
1.piranha chur115:3345
2.Kloten-Dietlikon Jets112:4642
3.Wizards Bern Burgdorf101:5335
4.Unihockey Berner Oberland81:5330
5.Skorpion Emmental Zollbrück87:6428
6.R.A. Rychenberg Winterthur48:8418
7.UHC Laupen ZH49:8618
8.Zug United45:909
9.UH Red Lions Frauenfeld37:877
10.Aergera Giffers43:1225
1.Ad Astra Sarnen132:7953
2.Unihockey Basel Regio123:7948
3.Floorball Thurgau125:9240
4.Ticino Unihockey106:10834
5.I. M. Davos-Klosters105:10430
6.Unihockey Langenthal Aarwangen106:11530
7.Regazzi Verbano UH Gordola108:10428
8.Floorball Fribourg79:9824
9.RD March-Höfe Altendorf97:11824
10.UHC Sarganserland87:10122
11.Pfannenstiel Egg81:11514
12.UHC Grünenmatt82:11813
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf74:4938
2.FB Riders DBR73:6037
3.SU Mendrisiotto100:6836
4.Unihockey Basel Regio102:7828
5.UH Appenzell71:6027
6.Waldkirch-St. Gallen75:6126
7.UH Lejon Zäziwil73:7622
8.Floorball Uri53:7118
9.UC Yverdon45:6718
10.UHC Trimbach41:1175

Quicklinks