12.
09.
NLB Männer | Autor: Güngerich Etienne

Favoriten starten gut

Zum Auftakt der Meisterschaft in der NLB ging nur ein Spiel in die Verlängerung. Die Kloten-Dietlikon Jets unterliegen dabei Verbano Gordola mit 4:5. Basel Regio und Floorball Thurgau, die beiden anderen Aufstiegsaspiraten, lösen ihre Aufgaben dagegen souverän.

Favoriten starten gut Basel Regio holt sich ohne grosse Probleme die ersten drei Punkte der Saison. (Bild: Til Bürgy)

Vier Hiemsiege und zwei Auswärtserfolge gabe es zum Start der NLB-Meisterschaft. Die engste Partie lieferten sich die Kloten-Dietlikon Jets und Verbano Gordola. Weil es nach 60 Minuten 4:4 stand, musste die Verlängerung die Entscheidung erbringen. Simone Capiello sicherte den Tessinern mit seinem Treffer den Zusatzpunkt. Auch eng verlief das Spiel zwischen Sarganserland und Eggiwil (2:4). Etwas überraschend konnte sich auch Grünenmatt dank einem 8:4-Sieg über Fribourg drei Punkte sichern.

Keine Probleme bekundeten Basel Regio und Floorball Thurgau. Die Ostschweizer fertigten ULA vor dessen eigenem Publikum gleich mit 15:5 ab, Basel entschied die Partie gegen die Red Devils im letzten Drittel mit einem 5:0. Mit Ticino Unihockey war auch die zweite Tessiner Mannschaft erfolgreich.

 

NLB Männer, 1. Runde

Ticino Unihockey - Davos-Klosters 9:4
Kloten-Dietlikon Jets - Verbano Gordola 4:5 n.V.
Basel Regio - March-Höfe Altendorf 9:3
UHC Sarganserland - UHT Eggiwil 2:4
ULA - Floorball Thurgau 5:15
UHC Grünenmatt - Floorball Fribourg 8:4

 

Floorball Thurgau, Basel Regio und Ticino Unihockey haben in der zweiten Runde der NLB ihr Punktekonto auf sechs Zähler erhöht und führen die Tabelle an. Für Floorball... Trio an der Tabellenspitze
Mit der Verpflichtung von Kevins Smits und Jann Gartmann sowie zwei Spielern aus der eigenen U21-Mannschaft schliessen die Jets die Kaderplanung ab. Jets schliessen Kaderplanung ab
Verbano Gordola verpflichtet den 31-jährigen finnischen Verteidiger Jalo Kuovonen von Nokian KrP. Ausserdem kehrt sein Landsmann Joni Peltola zurück, der bereits 2019/20... Zwei Finnen für Gordola

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+179.000
2.Zug United+98.000
3.UHC Alligator Malans+126.000
4.Ad Astra Sarnen+46.000
5.SV Wiler-Ersigen+26.000
6.Tigers Langnau-24.000
7.HC Rychenberg Winterthur-44.000
8.Floorball Köniz+43.000
9.UHC Uster-23.000
10.Waldkirch-St. Gallen-63.000
11.Chur Unihockey-42.000
12.UHC Thun-300.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+189.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+89.000
3.piranha chur+26.000
4.Zug United+06.000
5.FB Riders DBR-16.000
6.Wizards Bern Burgdorf+83.000
7.Unihockey Berner Oberland-13.000
8.R.A. Rychenberg Winterthur-43.000
9.UHC Laupen ZH-130.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-170.000
1.Unihockey Basel Regio+119.000
2.Ticino Unihockey+99.000
3.Floorball Thurgau+166.000
4.Kloten-Dietlikon Jets+76.000
5.UHC Grünenmatt+06.000
6.UHC Sarganserland+06.000
7.Regazzi Verbano UH Gordola+15.000
8.I. M. Davos-Klosters-53.000
9.UHT Eggiwil-93.000
10.RD March-Höfe Altendorf-101.000
11.Floorball Fribourg-60.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-140.000
1.Waldkirch-St. Gallen+119.000
2.UH Appenzell+78.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+66.000
4.Unihockey Basel Regio+26.000
5.UH Lejon Zäziwil+04.000
6.Aergera Giffers-23.000
7.Nesslau Sharks-43.000
8.Floorball Uri-63.000
9.Visper Lions-70.000
10.UC Yverdon-70.000

Quicklinks