12.
07.
NLB Männer | Autor: Iron Marmots Davos-Klosters

Iron Marmots arbeiten an Professionalisierung

Die Iron Marmots haben ein gutes Vereinsjahr hinter sich. Dies das Fazit der kürzlich durchgeführten Generalversammlung im Hotel Grischa. Mit neu besetztem Vorstand wollte man einen Wandel zu einer Professionalisierung der Strukturen vollziehen. Erste Schritte in diese Richtung konnten erfolgreich realisiert werden.

Iron Marmots arbeiten an Professionalisierung Die eigenen Junioren sollen die Zukunft der Iron Marmots bilden. (Bild: Damian Keller)

Der neu gewählte Vorstand habe die anstehende Arbeit im vergangenen Vereinsjahr motiviert und als Team erledigt, konnte Präsidentin Valérie Favre Accola den Anwesenden zufrieden berichten. Nicht nur die Vorstandsmitglieder, sondern auch viele andere Funktionäre und Freiwillige würden wöchentlich viele Stunden und viel Herzblut in den Verein sowie den Unihockeysport investieren. «Wir dürfen alle mit Stolz unsere Clubfarben tragen und Teil dieser grossen sportlichen Familie, ja dieser Erfolgsgeschichte sein», stellte die Präsidentin fest. Man habe einen Schritt in Richtung Professionalisierung gehen wollen und habe erfolgreich an den Rahmenbedingungen für den sportlichen Erfolg des Clubs gearbeitet.

So wurde beispielsweise der Trainerstab ausgebaut, gleichzeitig aber auch die Finanzierung der Iron Marmots sichergestellt. Zudem konnte man erfolgreich die Geschäftsstelle ausbauen sowie neue Sponsoren gewinnen. Und nicht zuletzt konnte man einiges an Trainernachwuchs gewinnen - eine wichtige Voraussetzung, wenn man die Qualität beim Juniorentraining erhalten, wenn nicht sogar noch steigern will. Man habe als erste kleine Schritte zu einer Professionalisierung machen können, schloss Favre Accola ihren Bericht. Weitere Massnahmen sollen im nächsten Vereinsjahr folgen. Einen Wechsel gab es auf dem Posten des Juniorenobmanns: Anstelle von Lucas Nerreter hat neu Roger Clavadetscher dieses Amt inne.

Solide Finanzlage
Marco Lang, Leiter Finanzen der Iron Marmots Davos-Klosters, konnte von einem guten Geschäftsjahr berichten und ausgeglichene Zahlen präsentieren. Erfreulich sei die Tatsache, dass die Sponsorenbeiträge klar höher als bisher ausgefallen seien. Zudem habe das «Waldräumen» in Klosters einen schönen Batzen in die Vereinskasse gespült. Dafür fielen höhere Material- und Ausrüstungskosten an - inklusive Rückstellungen von 9000 Franken für neue Banden, die im nächsten Vereinsjahr angeschafft werden sollen.

Mehr Teams gemeldet
Mit den Leistungen der Leistungssport-Teams NLB- und U21-Herren waren die Verantwortlichen ebenso zufrieden wie mit grösstenteils mit dem Abschneiden der Breitensport-Equipen. Es sei zudem erfreulich, dass der Verein dank verschiedener bestehender und neuer Anlässe noch besser zusammenwachsen sei. Auch der Mitgliederbestand konnte leicht gesteigert werden auf nunmehr 263 Personen. Für die nächste Saison konnte zudem die Zahl der Mannschaften, die an der Meisterschaft teilnehmen, von 15 auf 19 gesteigert werden. Zudem will man nicht nur den Verein, sondern auch die Vorgänge in der Nachwuchsabteilung weiter professionalisieren. Gelingt dies, kann man möglicherweise in absehbarer Zeit sogar davon träumen, mit eigenen Kräften in die NLA aufzusteigen.

 

 

Mit der Verpflichtung des Schweden Fredrik Linde ist das Ausländer-Quartett der Jets für die Saison 19/20 komplett. Der Stürmer wechselt vom schwedischen Allsvenskan-Verein... Jets komplettieren Ausländerfraktion
An der Vereinsversammlung des UHC Sarganserland wurde in der Aula der Kantonsschule Sargans nach einer turbulenten Saison Bilanz gezogen. Der bisherige Präsident Pascal... Sarganserland neu mit Co-Präsidium
Unihockey Langenthal Aarwangen hat nach einigen Jahren wieder einen Präsidenten: Urgestein Jerome Grüter erhielt an der Mitgliederversammlung unter tosendem Applaus den... ULA hat wieder einen Präsidenten

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich141:7652
2.SV Wiler-Ersigen144:8947
3.Floorball Köniz113:9942
4.UHC Alligator Malans133:9240
5.Chur Unihockey119:11937
6.Zug United144:13635
7.UHC Uster101:11035
8.HC Rychenberg Winterthur111:13430
9.Tigers Langnau115:13028
10.Waldkirch-St. Gallen100:12827
11.UHC Thun98:14313
12.Kloten-Dietlikon Jets103:16610
1.piranha chur129:4351
2.Kloten-Dietlikon Jets120:5245
3.Wizards Bern Burgdorf118:6141
4.Unihockey Berner Oberland95:6636
5.Skorpion Emmental Zollbrück102:6933
6.R.A. Rychenberg Winterthur54:9320
7.UHC Laupen ZH55:9519
8.Zug United55:9713
9.UH Red Lions Frauenfeld42:1087
10.Aergera Giffers49:1355
1.Ad Astra Sarnen147:9059
2.Unihockey Basel Regio136:8754
3.Floorball Thurgau139:10443
4.Ticino Unihockey121:12039
5.I. M. Davos-Klosters118:11634
6.Unihockey Langenthal Aarwangen120:12634
7.Regazzi Verbano UH Gordola116:11828
8.Floorball Fribourg90:11026
9.RD March-Höfe Altendorf108:13325
10.UHC Sarganserland92:11522
11.Pfannenstiel Egg95:12319
12.UHC Grünenmatt93:13313
1.FB Riders DBR82:6240
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf75:5238
3.SU Mendrisiotto106:7537
4.Unihockey Basel Regio109:8430
5.UH Appenzell76:6429
6.Waldkirch-St. Gallen77:6626
7.UH Lejon Zäziwil77:8123
8.Floorball Uri58:7321
9.UC Yverdon48:6821
10.UHC Trimbach43:1265

Quicklinks