12.
05.
NLB Männer | Autor: Floorball Fribourg

Zweiter Finne für Floorball Fribourg

Der 27-jährige Stürmer Eino Pesu spielt in der Saison 2022/23 für das NLB-Team von Floorball Fribourg. Mit den Esport Oilers erreichte er zuletzt den dritten Rang in der höchsten finnischen Liga. Zudem wechseln zwei Spieler aus dem Könizer U21-Team an die Saane.

Zweiter Finne für Floorball Fribourg Eino Pesu spielte in den letzten Saisons für die Esport Oilers. (Bild: F-Liiga)

Drei Wochen nach dem knappen Ligaerhalt gegen Limmattal startete die 1. Herren-Mannschaft von Floorball Fribourg in ein intensives Sommertraining. Unter der Leitung von Nathalie Renz und dem langjährigen Gottéron-Konditionstrainer Bruno Knutti absolviert das junge Team vier Einheiten pro Woche.

Neben Kalle Keskitalo, dessen Vertrag auch für die Saison 2022/23 gültig ist, wird Floorball Fribourg einen zweiten Finnen in seinen Reihen begrüssen können. Von den Esport Oiliers stösst Eino Pesu neu zum NLB-Team. In der abgelaufenen Saison kamen die Oilers auf den 3. Rang finnischen Meisterschaft. Pesu wird im Herbst 28 Jahre alt und hat 208 Spiele in der höchsten Liga bestritten. Er dürfte im Freiburger Team als rechter Flügel auflaufen. Er wird neben seinem Engagement als Spieler weiterhin für seinen finnischen Arbeitgeber tätig sein und wird im August in die Schweiz ziehen.

Als weitere Zuzüge können die Transfers von Nelio Rottaris und Dario Hediger aus der U21-Mannschaft von Floorball Köniz vermeldet werden. Beide haben Jahrgang 2001. Der Stürmer Rottaris war als Junior bis in die U14-Stufe beim Freiburger Stammverein Düdingen aktiv. Nach einer Pause begann er in Köniz wieder mit dem Unihockey.

Auch für Hediger, der seine erste Lizenz beim UHC Flamatt-Sense löste, ist es eine Rückkehr in den Heimatkanton. Der Verteidiger wurde vergangene Saison für 6 NLA-Spiele aufgeboten, wechselt nun aber nach Ablauf der Zeit als Junior zum NLB-Team in die Heilig-Kreuz-Halle.

Die Kaderplanung von Floorball Fribourg ist noch nicht abgeschlossen. Weitere Transfers können im Verlauf des Sommers bestätigt werden. Ebenfalls befinden sich derzeit nicht weniger als acht Junioren im U21-Alter (Loïc Andrey, Livio Balli, Jan Bernhard, Baptiste Charrière, Alessio Fasel, Terry Lüthi, Thomas Sprunger, Sébastien Vonlanthen) im Sommertraining mit der NLB-Mannschaft. Schliesslich stehen auch im Trainer-Staff Veränderungen an. Der Verein wird diese so rasch als möglich kommunizieren.

 

Das Kader des UHC Thun für die Saison 2022/23 ist fix. Ein personeller Aderlass aufgrund des Abstiegs in die NLB blieb aus. Nun visiert die junge und talentierte Mannschaft... Thun gibt Kader bekannt
Jakob Arvidsson heisst der neue Übungsleiter von Ad Astra Sarnen. Der Schwede wird mit den Obwaldnern den Neustart in der NLB in Angriff nehmen. Neuer Headcoach für Ad Astra Sarnen
Mit Teppo Salo kriegen die Jets finnische Verstärkung für die Offensive. Die Verträge mit den beiden Schweden Emil Johansson und Jacob Glas werden hingegen nicht... Salo zu den Jets, Trainer bleiben

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks