12.
05.
2022
NLB Männer | Autor: Floorball Fribourg

Zweiter Finne für Floorball Fribourg

Der 27-jährige Stürmer Eino Pesu spielt in der Saison 2022/23 für das NLB-Team von Floorball Fribourg. Mit den Esport Oilers erreichte er zuletzt den dritten Rang in der höchsten finnischen Liga. Zudem wechseln zwei Spieler aus dem Könizer U21-Team an die Saane.

Zweiter Finne für Floorball Fribourg Eino Pesu spielte in den letzten Saisons für die Esport Oilers. (Bild: F-Liiga)

Drei Wochen nach dem knappen Ligaerhalt gegen Limmattal startete die 1. Herren-Mannschaft von Floorball Fribourg in ein intensives Sommertraining. Unter der Leitung von Nathalie Renz und dem langjährigen Gottéron-Konditionstrainer Bruno Knutti absolviert das junge Team vier Einheiten pro Woche.

Neben Kalle Keskitalo, dessen Vertrag auch für die Saison 2022/23 gültig ist, wird Floorball Fribourg einen zweiten Finnen in seinen Reihen begrüssen können. Von den Esport Oiliers stösst Eino Pesu neu zum NLB-Team. In der abgelaufenen Saison kamen die Oilers auf den 3. Rang finnischen Meisterschaft. Pesu wird im Herbst 28 Jahre alt und hat 208 Spiele in der höchsten Liga bestritten. Er dürfte im Freiburger Team als rechter Flügel auflaufen. Er wird neben seinem Engagement als Spieler weiterhin für seinen finnischen Arbeitgeber tätig sein und wird im August in die Schweiz ziehen.

Als weitere Zuzüge können die Transfers von Nelio Rottaris und Dario Hediger aus der U21-Mannschaft von Floorball Köniz vermeldet werden. Beide haben Jahrgang 2001. Der Stürmer Rottaris war als Junior bis in die U14-Stufe beim Freiburger Stammverein Düdingen aktiv. Nach einer Pause begann er in Köniz wieder mit dem Unihockey.

Auch für Hediger, der seine erste Lizenz beim UHC Flamatt-Sense löste, ist es eine Rückkehr in den Heimatkanton. Der Verteidiger wurde vergangene Saison für 6 NLA-Spiele aufgeboten, wechselt nun aber nach Ablauf der Zeit als Junior zum NLB-Team in die Heilig-Kreuz-Halle.

Die Kaderplanung von Floorball Fribourg ist noch nicht abgeschlossen. Weitere Transfers können im Verlauf des Sommers bestätigt werden. Ebenfalls befinden sich derzeit nicht weniger als acht Junioren im U21-Alter (Loïc Andrey, Livio Balli, Jan Bernhard, Baptiste Charrière, Alessio Fasel, Terry Lüthi, Thomas Sprunger, Sébastien Vonlanthen) im Sommertraining mit der NLB-Mannschaft. Schliesslich stehen auch im Trainer-Staff Veränderungen an. Der Verein wird diese so rasch als möglich kommunizieren.

 

Der UHC Thun steht in den Aufstiegsspielen zur UPL. Die Berner Oberländer gewannen das 5. und entscheidende Spiel der Halbfinalserie gegen Fribourg mit 6:5 und treffen nun... Thun gewinnt Belle - Eggi und Gordola gerettet
Ad Astra Obwalden gewinnt die Halbfinalserie gegen die Jets mit 3:0 Siegen und wird um den Aufstieg in die höchste Liga spielen. Fribourg verliert erstmals in den Playoffs,... Obwalden in den Aufstiegsspielen
Obwalden und Fribourg setzen ihre Siegesserien fort und haben am Donnerstag bereits einen Matchball. Den Jets und Thun droht somit das frühe Out. Besonders Fribourg... Fribourg und Obwalden führen 2:0
Die UHC Thun gibt im Hinblick auf die nächste Saison mehrere Vertragsverlängerungen bekannt. Dafür werden die beiden Ausländer Josef Pluhar und Julius Lehto den Verein... Thun bastelt an seinem Kader

Community Updates

Tabellen

1.UHC Thun+5149.000
2.Ad Astra Obwalden+3649.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+4041.000
4.UHC Sarganserland+1341.000
5.UHC Lok Reinach-135.000
6.Floorball Fribourg-334.000
7.Ticino Unihockey-932.000
8.UHC Grünenmatt-531.000
9.UHT Eggiwil-2929.000
10.RD March-Höfe Altendorf-2322.000
11.Regazzi Verbano UH Gordola-3318.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-3715.000
1.UH Appenzell+3243.000
2.Aergera Giffers+2637.000
3.UH Lejon Zäziwil+2334.000
4.Unihockey Basel Regio+833.000
5.Chilis Rümlang-Regensdorf+1232.000
6.Floorball Uri+1529.000
7.Nesslau Sharks-1125.000
8.UH Red Lions Frauenfeld-816.000
9.Visper Lions-3814.000
10.UC Yverdon-597.000

Quicklinks