17.
05.
NLA Frauen | Autor: Red Lions Frauenfeld

Red Lions mit Zuzügen und Wechseln im Staff

Im Hinblick auf ihre dritte NLA-Saison gibt es bei den Frauen der Red Lions Frauenfeld zwei Transfers und einen neuen Assistenz-Trainer zu vermelden.

Red Lions mit Zuzügen und Wechseln im Staff Livia Werz spielte letzte Saison für WaSa und in der U19-Nationalmannschaft. (Bild: Damian Keller)

Die Verantwortlichen des UH Red Lions Frauenfeld freuen sich über die Verpflichtung der 18-jährigen Torhüterin Livia Werz. Erst vor anderthalb Wochen stand sich noch mit der U19-Nationalmannschaft in St. Gallen im Einsatz. Werz spielte letzte Saison beim Ligakonkurrenten UHC Waldkirch-St.Gallen. Nun kompensiert sie den Rücktritt von Svenja Zell, die sich vom Leistungssport verabschiedet und in den Trainerstaff der U21-Juniorinnen wechselt.

Sportchefin Diana Schönwetter sieht viel Potenzial in der jungen Keeperin: "Trotz ihres zarten Alters wird Livia in der kommenden Saison viel Verantwortung übernehmen können. Sie ist sehr ehrgeizig, behält auch in hektischen Spielphasen den Überblick und strahlt sehr viel Ruhe aus."

Ebenfalls neu im Team ist die Verteidigerin Simone Adank, die die letzten fünf Saisons für die Hot Chilis Rümlang-Regensdorf im Einsatz stand und nun in die NLA wechselt. Der freut die Sportchefin Diana Schönwetter: „Wir hatten sie schon lange auf dem Radar. Sie ist eine äussert verlässliche Verteidigerin. Mit gutem Raumgefühl ausgestattet wird sie das höhere Niveau in der NLA schnell adaptieren."

Ihre Verträge verlängert haben zuletzt die bisherigen Spielerinnen Seraphine Geiser und Sandra Mischler.

 

Wechsel auch im Trainer-Staff
Sportchefin Schönwetter freut sich, dass sie mit Daniel Martin (49) ein Wunschkandidat in den Trainerstaff der Damen holen konnte. Er wird neuer Assistenztrainer der Damen und ersetzt damit Oliver Bernstein. Martin trainierte drei Jahre lang die Damen 1.Liga von Winterthur United und assistierte zuletzt deren Team in der 1. Liga der Männer.

Daniel Martin sagt zu seiner neuen Aufgabe bei den Red Lions Damen: „Ich freue mich auf ein Team, das viel Potential mit einer guten Mischung aus erfahrenen und jungen Spielerinnen aufweist". Ausserdem freue er sich auf die Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Headcoach Mark van Rooden. „Ich setze alles daran, dass wir eine erfolgreiche Saison spielen werden und die Ziele erreichen können. Dafür möchte ich Mark und das Team unterstützen, wo ich nur kann. Speziell wichtig ist es mir, dass sich jede Spielerin individuell weiterentwickelt."

Die sechste Runde der NLA Frauen eröffnete Skorpion Emmental Zollbrück mit einem Derbysieg über Unihockey BEO. Am Sonntag wurden drei der vier Partien von den Gastteams... NLA Frauen: 6. Runde
Anders als bei den Männern geht der Spielbetrieb bei den Frauen noch bis Ende Oktober ohne Unterbrechung weiter. Am Samstag treffen im dritten Berner Derby des Monats... NLA Frauen: Vorschau 6. Runde
Im jüngsten Team der Vereinsgeschichte der Red Ants ist Alexandra Frick eine von drei verbliebenen Routiniers. Die 28-Jährige über ihre bis zu zwölf Jahre jüngeren... Ale Frick: „Jedes Tor ist wichtig“
Als einzige Mannschaften holen Piranha Chur und der UHC Laupen das Punktemaximum aus der Doppelrunde. Die Wizards hingegen verlieren auch das zweite Heim-Derby des... NLA Frauen: 5. Runde

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich35:2217
2.SV Wiler-Ersigen56:2715
3.Floorball Köniz38:3315
4.UHC Alligator Malans41:2614
5.UHC Uster33:2912
6.HC Rychenberg Winterthur37:4610
7.Zug United46:449
8.Chur Unihockey41:459
9.Tigers Langnau35:439
10.Waldkirch-St. Gallen34:467
11.Kloten-Dietlikon Jets32:534
12.UHC Thun26:402
1.piranha chur46:1318
2.Kloten-Dietlikon Jets33:1615
3.Skorpion Emmental Zollbrück31:1913
4.Wizards Bern Burgdorf34:2011
5.Unihockey Berner Oberland27:219
6.UHC Laupen ZH21:259
7.R.A. Rychenberg Winterthur18:366
8.Zug United13:336
9.Aergera Giffers17:442
10.UH Red Lions Frauenfeld9:221
1.Ad Astra Sarnen41:2615
2.Floorball Thurgau42:2815
3.Unihockey Basel Regio37:3013
4.Regazzi Verbano UH Gordola39:3212
5.Unihockey Langenthal Aarwangen32:3012
6.Ticino Unihockey32:339
7.UHC Sarganserland37:348
8.I. M. Davos-Klosters33:317
9.Floorball Fribourg27:375
10.RD March-Höfe Altendorf27:425
11.Pfannenstiel Egg24:343
12.UHC Grünenmatt17:311
1.FB Riders DBR27:2115
2.Waldkirch-St. Gallen31:1713
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf24:2112
4.SU Mendrisiotto29:2111
5.UH Appenzell26:1810
6.Unihockey Basel Regio33:309
7.UH Lejon Zäziwil33:357
8.Floorball Uri20:246
9.UHC Trimbach17:414
10.UC Yverdon14:263

Quicklinks