13.
01.
2006
NLA Männer | Autor: Chur Unihockey

Chur Unihockey verpflichtet Kari Koskelainen

Der finnische Nationalspieler Kari Koskelainen wechselt zu Beginn der Saison 2006/07 zur Chur Unihockey. Der 24jährige Stürmer von Helsinki IFK hat bisher 22 Länderspiele für Finnland bestritten, dabei 15 Skorerpunkte erzielt.

Unter anderem war er Mitglied des WM-Teams 2004 in Zürich. Dort sicherte er seinem Team im Penalty-Schiessen mit dem letzten Penalty im Bronzespiel gegen die Schweiz den 3. Platz – und stiess damit die Schweiz an ihrer Heim-WM auf den enttäuschenden 4. Rang.

In der laufenden Saison der finnischen Meisterschaft steht Koskelainen mit 44 Skorerpunkten (22 Tore/22 Assists) aus 20 Meisterschaftsspielen zu Buche. Er gilt trotz seiner relativ kleinen Körperstatur als technisch versierter, kompletter und vor allem schneller Spieler.

Roger Stegmann, WM-Teilnehmer 2004, und Verteidiger Remo Adank spielen auch in der kommenden Saison bei Chur Unihockey. Sowohl Stegmann und Adank als auch der Verein sind übereingekommen, die beidseitig bestehend Optionen für eine weitere Saison zu ziehen. Der 29jährige Stegmann bringt sehr viel Erfahrung ins Team ein und hat sich nach Verletzungen zu Saisonbeginn nun in die Stammformation gespielt. Adank (22) kam bisher diese Saison nicht zum Zug. Trotzdem ist Chur Unihockey gewillt, die Zusammenarbeit weiter zu führen und dem Eigengewächs ein drittes Jahr zur Bewährung einzuräumen. Diese auch im Sinne, die gegenseitige Loyalität ebenso hoch wie den Leistungsgedanken zu gewichten und den eigenen Spielern Zeit und Geduld einzuräumen.

Chur Unihockey verlassen wird hingegen die bisherige tschechische Verstärkung, Miro Hanzlik. Der tschechische Internationale wird aus privaten und wirtschaftlichen Gründen einen neuen Verein suchen.

Ins Team der 10. Runde haben es in der Defensive Tatu Väänänen (Wiler), Martin Kisugite (Langnau) sowie Torhüter David Holenstein (Uster) geschafft. Alle drei trugen mit... Team der Runde 10
Dank einem erzitterten Sieg gegen die Jets verschaffen sich die Tigers Langnau am Sonntag etwas Luft im Strichkampf. Bereits am Samstag war Floorball Köniz als Leader... NLA Männer: 10.Runde
Die NLA-Qualifikation nähert sich bereits dem Ende der Hinrunde. Am Wochenende kann es in allen Tabellenregionen zu Rangverschiebungen kommen: Die Teams in der unteren... NLA Männer: Vorschau 10. Runde
Die Hürde, um es ins Team der neunten Runde zu schaffen, war vor allem in der Offensive sehr hoch. Gesetzt war mit unglaublichen sieben Toren der Churer Paolo Riedi. Aber... Team der Runde 9

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen73:3524
2.Grasshopper Club Zürich51:2523
3.Floorball Köniz58:4621
4.UHC Alligator Malans52:4018
5.UHC Uster53:5018
6.Zug United72:6515
7.Tigers Langnau52:5815
8.Chur Unihockey54:6113
9.HC Rychenberg Winterthur51:7310
10.Waldkirch-St. Gallen43:618
11.UHC Thun48:687
12.Kloten-Dietlikon Jets46:715
1.piranha chur63:1824
2.Skorpion Emmental Zollbrück45:2619
3.Kloten-Dietlikon Jets46:2518
4.Wizards Bern Burgdorf49:2317
5.Unihockey Berner Oberland42:2615
6.UHC Laupen ZH26:3912
7.R.A. Rychenberg Winterthur21:476
8.Zug United20:486
9.Aergera Giffers23:592
10.UH Red Lions Frauenfeld14:381
1.Unihockey Basel Regio65:4125
2.Ad Astra Sarnen63:4424
3.Floorball Thurgau68:4921
4.Ticino Unihockey60:4821
5.Regazzi Verbano UH Gordola58:5218
6.I. M. Davos-Klosters60:5415
7.Unihockey Langenthal Aarwangen52:6315
8.UHC Sarganserland52:5214
9.RD March-Höfe Altendorf47:669
10.Pfannenstiel Egg42:556
11.Floorball Fribourg37:566
12.UHC Grünenmatt42:666
1.FB Riders DBR40:3120
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf36:2718
3.SU Mendrisiotto40:2317
4.Waldkirch-St. Gallen40:2616
5.Unihockey Basel Regio47:3612
6.UH Appenzell35:3011
7.UH Lejon Zäziwil38:4310
8.Floorball Uri23:346
9.UC Yverdon23:366
10.UHC Trimbach24:604

Quicklinks