28.
07.
NLA Männer | Autor: HC Rychenberg Winterthur

HCR schliesst Kaderplanung ab

Mit der Verlängerung von Torhüter Nicolas Schüpbach, der Rückkehrer von Marco Eyer und dem Aufstieg von Severin Ott schliesst der HC Rychenberg die Kaderplanung der ersten Mannschaft für die kommende Spielzeit ab. Mit einem 23-Mann starken Kader startet Philipp Krebs in seine dritte Saison als Cheftrainer der NLA Mannschaft.

HCR schliesst Kaderplanung ab Nicolas Schüpbach hat eine erfolgreiche erste Saison als Nummer 1 hinter sich. (Bild: Dieter Meierhans)

Nach seiner ersten Saison als Nummer eins im Tor des HC Rychenberg verlängert Nicolas Schüpbach seinen Vertrag mit dem Traditionsverein. Der 25-jährige Winterthurer gehört seit fünf Jahren zum NLA-Kader und übernahm nach dem Rücktritt von Ruven Gruber, vergangenen Sommer, eine immer stärkere Rolle auf einer Schlüsselposition. Gemeinsam mit Luca Locher bildet er nächste Saison das Torhüter-Duo beim HC Rychenberg.

Mit Marco Eyer kehrt ein ehemaliger HCR-Nachwuchsspieler zurück nach Winterthur. Der technisch versierte Verteidiger gehörte der vergangenen Saison dem NLB-Kader der Kloten Dietlikon Jets an. Seit Mai trainiert der 22-jährige aus Wila mit der ersten Mannschaft des HCR und überzeugte das Trainerteam von seinen Qualitäten.

Das Kader komplettiert das Nachwuchstalent Severin Ott. Bereits in der vergangenen Saison kam er öfters zu Einsätzen in der höchsten Liga. Der 19-jährige aus Rikon verfügt über sehr gute technische Fähigkeiten und kann auf der Center- wie auch auf der Flügelposition flexibel eingesetzt werden. Severin Ott gehört ausserdem zum U19-Nationalkader der Schweiz und hat gute Chancen, Ende August an der Juniorenweltmeisterschaft zu spielen.

Angeführt wir das NLA-Team von Philipp Krebs auf der Trainerposition. Der 27-jährige aus Pfungen übernahm in der Saison 2019/20 den Chefposten und integrierte in den letzten zwei Saisons kontinuierlich eigene Nachwuchsspieler in der ersten Mannschaft. Trotz schwierigen Umständen aufgrund der Pandemie überzeugte das Team immer wieder mit packenden Spielen, besonders in den Playoffs. Unterstützt wird Krebs weiterhin von den bisherigen Assistenztrainern Kari Koskelainen und Amos Coppe, sowie Mirco Castelletti als Torhütertrainer, Daniel Steiner in der Athletik, Philipp Purkert und Andrea Aegerter als physische Betreuende, Kyle Varley als Mentaltrainer, sowie Thomas Schwarz als Teammanager.

NLA-Kader HC Rychenberg Winterthur Saison 2020/21:
Torhüter
: Nicolas Schüpbach, Luca Locher
Verteidiger: Noah Aeschimann, Levin Conrad, Nils Conrad, Sämi Gutknecht, Luca Dall'Oglio, Moritz Schaub, Niklas Rutz, David Foelix, Tim Aeschimann, Marco Eyer.
Stürmer: Markus Lindgjerdet (SWE), Daniel Keller, Pascal Kern, Moritz Krebs, Jonas Lutz, Flemming Kühl (DEU), Ryan Neubauer, Noah Püntener, Tobias Studer, Kimo Oesch, Severin Ott.
Staff: Philipp Krebs (Cheftrainer), Kari Juhani Koskelainen (FIN, Trainer), Amos Coppe (Trainer), Mirco Castelletti (Torhütertrainer), Daniel Steiner (Athletiktrainer), Philipp Purkert (Physiotherapeut), Andrea Aegerter (Physiotherapeutin), Kyle Varley (Mentaltrainer), Thomas Schwarz (Teammanager)

 

Im einzigen Freitagsspiel der dritten Runde gewinnt Floorball Köniz auswärts bei Ad Astra Sarnen mit 9:3. Für den Schweizer Meister traf Finnland-Rückkehrer Silvan... Köniz mit erstem Saisonsieg
In der ersten Doppelrunde der Saison sieht sich Ad Astra Sarnen gleich mit zwei Top-Teams konfrontiert. Chur, Köniz und Thun kämpfen derweil um die ersten Punkte der Saison.... Härtetest für Überraschungsteam
Der UHC Thun verstärkt sich auf der Torhüterposition mit Jan Eckhardt. Der Tscheche stösst aus Schweden ins Berner Oberland. Thun holt tschechischen Goalie
Zweites Spiel, zweiter Sieg - das belohnen wir mit erneut zwei Sarnern im Team der Runde. Der St. Galler Michael Schiess hätte sich die Nomination schon alleine mit seinem... Team der Runde 2

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+179.000
2.Zug United+98.000
3.UHC Alligator Malans+126.000
4.Ad Astra Sarnen+46.000
5.SV Wiler-Ersigen+26.000
6.Tigers Langnau-24.000
7.HC Rychenberg Winterthur-44.000
8.Floorball Köniz+43.000
9.UHC Uster-23.000
10.Waldkirch-St. Gallen-63.000
11.Chur Unihockey-42.000
12.UHC Thun-300.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+189.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+89.000
3.piranha chur+26.000
4.Zug United+06.000
5.FB Riders DBR-16.000
6.Wizards Bern Burgdorf+83.000
7.Unihockey Berner Oberland-13.000
8.R.A. Rychenberg Winterthur-43.000
9.UHC Laupen ZH-130.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-170.000
1.Unihockey Basel Regio+119.000
2.Ticino Unihockey+99.000
3.Floorball Thurgau+166.000
4.Kloten-Dietlikon Jets+76.000
5.UHC Grünenmatt+06.000
6.UHC Sarganserland+06.000
7.Regazzi Verbano UH Gordola+15.000
8.I. M. Davos-Klosters-53.000
9.UHT Eggiwil-93.000
10.RD March-Höfe Altendorf-101.000
11.Floorball Fribourg-60.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-140.000
1.Waldkirch-St. Gallen+119.000
2.UH Appenzell+78.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+66.000
4.Unihockey Basel Regio+26.000
5.UH Lejon Zäziwil+04.000
6.Aergera Giffers-23.000
7.Nesslau Sharks-43.000
8.Floorball Uri-63.000
9.Visper Lions-70.000
10.UC Yverdon-70.000

Quicklinks