20.
01.
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

NLA Männer: 17. Runde

GC und Köniz setzen sich dank Heimsiegen von der Konkurrenz ab, da Wiler-Ersigen in Zug verliert. Auch Malans und Uster befinden sich weiterhin im Gleichschritt, beide holen sich im ersten Spiel des Wochenendes auswärts drei Punkte. WaSa und der HCR gehen leer aus und bleiben unter dem Strich klassiert.

NLA Männer: 17. Runde Köniz kam zu einem Heimsieg gegen das Schlusslicht Kloten-Dietlikon Jets. (Bild: Fabian Trees)

Die beiden Cupfinalisten GC und Tigers Langnau trafen am Samstag in der Hardau zur "Generalprobe" aufeinander. Die Emmentaler nahmen dabei den Schwung aus dem gewonnenen Halbfinal mit, nach dem Startdrittel lagen sie mit 3:2 in Führung und konnten in der 24. Minute gar auf 4:2 erhöhen. Die Hoppers drehten das Spiel vorläufig mit drei Treffern bis zur 52. Minute, als sie mit 5:4 in Führung gehen konnten. Doch auch die Tigers wussten zu reagieren und glichen die Partie durch Ivan Brechbühl wieder aus. Die Partie musste in der Verlängerung entschieden werden, wo Göldi für GC zum Sieg traf.

In den ersten 30 Minuten der Partie Zug gegen Wiler deutete nichts auf eine Sensation hin. Die favorisierten Gäste lagen dank Toren von Louis, Hollenstein und Claudio Mutter mit 3:1 in Führung. Doch dann drehten die Zentralschweizer mächtig auf und erzielten innerhalb von sieben Minuten gleich sechs Tore - was für eine spektakuläre Wende. Wiler konnte den Abstand zwar noch verringern, verlor das Spiel aber trotzdem und liegt nun bereits zehn Punkte hinter dem Leader GC.

Floorball Köniz festigte derweil den zweiten Tabellenplatz mit einem 8:4-Heimsieg gegen das Schlusslicht Jets. Der Meister lag nach zwei Dritteln mit 4:0 in Führung, doch die Gäste brachten mit zwei frühen Toren im dritten Drittel noch einmal etwas Spannung in die Partie. Jan Zaugg und Julian Alder sorgten mit ihren Treffern zum 6:2 dann allerdings für die Entscheidung.

Waldkirch-St. Gallen empfing den UHC Uster zu einem wichtigen Spiel um die Playoff-Qualifikation. Nach dem gelungenem Startdrittel und einer 2:1-Führung drehten die Gäste aus den Zürcher Oberland die Partie allerdings im zweiten Abschnitt. Stäubli und Suter trafen zum 3:2 für Uster, Niederöst und erneut Suter erhöhten bis zur 55. Minute auf 5:2 - eine zu grosse Hypothek für WaSa, das nur noch auf 3:5 verkürzen konnte.

Mit sechs Toren im ersten Drittel raubte Alligator Malans in Thun den Gastgebern früh die Hoffnung auf einen Sieg. Karlander und Holenstein trafen doppelt. Im torreichen Mitteldrittel (3:3) erhöhte Camenisch noch vor Spielhälfte auf 9:1 für die Malanser - dies war dann aber bereits ihr letzter Treffer der Partie. Thun konnte immerhin noch etwas Resultatkosmetik betreiben, am Ende resultierte eine 4:9-Niederlage.

Bereits am Freitagabend hatte Chur das Heimspiel gegen den HCR ausgetragen. Die Bündner setzten sich dank einem guten Startdrittel mit 6:2 durch - nach 18 Minuten lagen sie bereits 4:0 in Führung. Damit baut Chur den Vorsprung auf den Strich auf fünf Punkte aus, bevor am Sonntag mit WaSa gleich der nächste direkte Konkurrent in der Gewerblichen Berufsschule gastiert.

 


Chur Unihockey - HC Rychenberg Winterthur 6:2 (4:1, 0:0, 2:1)

Gewerbliche Berufsschule, Chur. 394 Zuschauer. SR Both/Černín.
Tore: 1. D. Blomberg 1:0. 7. F. Beeler (D. Blomberg) 2:0. 15. J. Hirschi (A. Bürer) 3:0. 18. P. Riedi 4:0. 19. P. Kern (S. Gutknecht) 4:1. 42. M. Schaub (N. Conrad) 4:2. 57. J. Hirschi 5:2. 60. D. Blomberg (P. Riedi) 6:2.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey. 1mal 2 Minuten gegen HC Rychenberg Winterthur.

Grasshopper Club Zürich - Tigers Langnau 6:5 n.V. (2:3, 0:1, 3:1, 1:0)
Sporthalle Hardau, Zürich. 312 Zuschauer. SR Britschgi/Gasser.
Tore: 2. E. Julkunen (C. Zolliker) 1:0. 6. Y. Aeschlimann (S. Flühmann) 1:1. 6. M. Stocker (C. Meier) 2:1. 11. Y. Glauser (Y. Aeschlimann) 2:2. 18. Y. Aeschlimann (S. Flühmann) 2:3. 24. J. Guggisberg (J. Ruch) 2:4. 45. C. Laely (J. Rüegger) 3:4. 48. C. Meier (J. Rüegger) 4:4. 52. E. Julkunen (N. Berlinger) 5:4. 55. I. Brechbühl (J. Guggisberg) 5:5. 64. F. Göldi (N. Berlinger) 6:5.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 2mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau.

Zug United - SV Wiler-Ersigen 8:6 (1:2, 6:2, 1:2)
Stadthalle Zug (Herti), Zug. 248 Zuschauer. SR Both/Černín.
Tore: 12. M. Louis (D. Alder) 0:1. 13. A. Dahlqvist (C. Kostov-Bredberg) 1:1. 14. A. Hollenstein (M. Rentsch) 1:2. 27. C. Mutter (N. Bischofberger) 1:3. 31. A. Dahlqvist (P. Rokka) 2:3. 33. J. Schelbert (A. Furger) 3:3. 34. P. Rokka 4:3. 36. A. Dahlqvist (A. Menon) 5:3. 37. M. Staub (B. Nilsson) 6:3. 38. B. Nilsson 7:3. 40. L. Moser (L) (M. Louis) 7:4. 53. T. Mock (B. Nilsson) 8:4. 57. T. Väänänen (J. Bürki) 8:5. 58. N. Bischofberger (J. Bürki) 8:6.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Zug United. 2mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen.

Floorball Köniz - Kloten-Dietlikon Jets 8:4 (1:0, 3:0, 4:4)
Sporthallen Weissenstein, Bern. 335 Zuschauer. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 17. S. Bolliger (J. Alder) 1:0. 24. F. Michel (J. Zaugg) 2:0. 28. S. Bolliger (J. Ledergerber) 3:0. 31. P. Doza (J. Junkkarinen) 4:0. 41. M. Kulmala (J. Jokinen) 4:1. 44. Y. Jaunin (F. Zolliker) 4:2. 46. J. Alder (S. Bolliger) 5:2. 48. J. Zaugg (P. Doza) 6:2. 52. M. Kulmala (J. Jokinen) 6:3. 52. J. Junkkarinen (J. Zaugg) 7:3. 56. F. Zolliker (P. Kapp) 7:4. 60. P. Doza (J. Junkkarinen) 8:4.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz. 3mal 2 Minuten gegen Kloten-Dietlikon Jets.

UHC Thun - UHC Alligator Malans 4:9 (0:6, 3:3, 1:0)
MUR, Thun. 212 Zuschauer. SR Lahdesmaki/Lahteenmaki.
Tore: 4. M. Holenstein (N. Vetsch) 0:1. 5. M. Karlander (S. Nett) 0:2. 5. K. Bebi (F. Tromm) 0:3. 6. M. Karlander (S. Nett) 0:4. 11. M. Holenstein (C. Gartmann) 0:5. 15. L. Veltsmid (C. Camenisch) 0:6. 27. E. Garbely (T. Kropf) 1:6. 29. J. Friolet (D. Hartmann) 1:7. 29. N. Vetsch (C. Gartmann) 1:8. 30. C. Camenisch 1:9. 33. R. Scheuner (R. Graber) 2:9. 34. T. Kropf (J. Wettstein) 3:9. 56. M. Obi (O. Stulz) 4:9.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Thun. 1mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.

Waldkirch-St. Gallen - UHC Uster 3:5 (2:1, 0:2, 1:2)
Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 361 Zuschauer. SR Hohler/Koch.
Tore: 8. F. Steiger (N. Juhola) 0:1. 10. J. Eschbach (T. Mittelholzer) 1:1. 16. R. Mittelholzer (N. Jordan) 2:1. 24. T. Stäubli (R. Schubiger) 2:2. 26. S. Suter (F. Steiger) 2:3. 54. F. Nideröst (A. Urner) 2:4. 55. S. Suter (N. Heierli) 2:5. 57. N. Jordan (T. von Pritzbuer) 3:5.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen UHC Uster.

Unter Mika Heinonen hat der UHC Uster die beste Qualifikation der Verinsgeschichte absolviert. Nun haben die Zürcher Oberländer den Vertrag mit dem Finnen um ein weiteres... Heinonen bleibt in Uster
Floorball Köniz hat gestern Abend bekannt gegeben, dass Patrik Doza und Julian Alder die Berner Vorstädter verlassen werden. Das gleiche gilt für Goalie Lukas Genhart.... Doza und Alder verlassen Köniz
Vierfache Torschützen, sechsfache Assistenten und Männer für die entscheidenden Momente im Kampf am Strich - willkommen zu den beiden Teams der Runde zum Abschluss der... Teams der Runde 21 und 22
Ab dem 2. März sind die Unihockey-Playoffs wieder live auf SRF zu sehen: Jeden Samstag um 17 Uhr wird ein Spiel im Fernsehen gezeigt. Die ersten drei TV-Spiele werden GC-HCR,... TV-Spiele sind zurück

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich141:7652
2.SV Wiler-Ersigen144:8947
3.Floorball Köniz113:9942
4.UHC Alligator Malans133:9240
5.Chur Unihockey119:11937
6.Zug United144:13635
7.UHC Uster101:11035
8.HC Rychenberg Winterthur111:13430
9.Tigers Langnau115:13028
10.Waldkirch-St. Gallen100:12827
11.UHC Thun98:14313
12.Kloten-Dietlikon Jets103:16610
1.piranha chur129:4351
2.Kloten-Dietlikon Jets120:5245
3.Wizards Bern Burgdorf118:6141
4.Unihockey Berner Oberland95:6636
5.Skorpion Emmental Zollbrück102:6933
6.R.A. Rychenberg Winterthur54:9320
7.UHC Laupen ZH55:9519
8.Zug United55:9713
9.UH Red Lions Frauenfeld42:1087
10.Aergera Giffers49:1355
1.Ad Astra Sarnen147:9059
2.Unihockey Basel Regio136:8754
3.Floorball Thurgau139:10443
4.Ticino Unihockey121:12039
5.I. M. Davos-Klosters118:11634
6.Unihockey Langenthal Aarwangen120:12634
7.Regazzi Verbano UH Gordola116:11828
8.Floorball Fribourg90:11026
9.RD March-Höfe Altendorf108:13325
10.UHC Sarganserland92:11522
11.Pfannenstiel Egg95:12319
12.UHC Grünenmatt93:13313
1.FB Riders DBR82:6240
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf75:5238
3.SU Mendrisiotto106:7537
4.Unihockey Basel Regio109:8430
5.UH Appenzell76:6429
6.Waldkirch-St. Gallen77:6626
7.UH Lejon Zäziwil77:8123
8.Floorball Uri58:7321
9.UC Yverdon48:6821
10.UHC Trimbach43:1265

Quicklinks