02.
07.
NLA Männer | Autor: Zug United

Veränderungen im Vorstand von Zug United

An der Generalversammlung von Zug United wurde bekanntgegeben, dass der bisherige Interimspräsident Pascal Hoorn sein Amt unbefristet annehmen wird. Vizepräsident Hans Bachmann hingegen tritt nach 11,5 Jahren zurück.

Veränderungen im Vorstand von Zug United Pascal Hoorn (links) und Hans Bachmann. (Bild: Zug United)

Der bisherige Interimspräsident Pascal Hoorn übernimmt sein Amt bei Zug United definitiv. In seinen ersten acht Monaten konnte er gemeinsam mit seinen Vereinskolleginnen und -kollegen bereits grosse Erfolge feiern. So holten sowohl die U21-Junioren als auch die U17-Juniorinnen erstmals in der Vereinsgeschichte den Schweizer Meistertitel und die NLA Männer schafften erstmals den Einzug in den Halbfinal. Neben dem Spielfeld wurde unter der Leitung von Pascal Hoorn in Zusammenarbeit mit einer Task Force die Reorganisation im Verein vorangetrieben, um die Ambitionen der Kolinstädter nachhaltig zu stärken. Der Zentralschweizer Unihockeyverein ist sehr erfreut über seine Entscheidung und zeigt sich äusserst zuversichtlich, mit Pascal Hoorn den richtigen Mann für die Vereinsleitung gefunden zu haben.

Der Neo-Präsident freut sich auf den offiziellen Amtsantritt: «Die ersten acht Monate im Amt haben mir gezeigt, wie viel Potenzial und Leidenschaft in diesem Verein steckt. Vom Vorstand über die Vereinsmitglieder bis hin zu den Helferinnen und Helfer herrscht eine unterstützende und positive Stimmung, auf welcher ich auch in Zukunft aufbauen will. Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit allen involvierten Personen Zug United weiterzubringen und Erfolge zu feiern.» so Hoorn.

Ein Abgang und ein Neuer
Im Weiteren wurde auch Geri Nigg neu in den Vorstand gewählt. Geri Nigg ist schon seit vielen Jahren bei Zug United in verschiedenen Helferfunktionen tätig. Der Präsident wie auch der gesamte Vorstand freut sich, mit ihm ein weiteres engagiertes und kompetentes Vorstandsmitglied gefunden zu haben.

Zudem wurde an der Generalversammlung verkündet, dass Hans Bachmann nach 11.5 Jahren von seiner Tätigkeit als Vizepräsident zurücktritt. Nach seiner langjährigen Tätigkeit im Verein will er künftig kürzertreten. Bachmann, auch bekannt als «Mister Unihockey», hat in seinen Amtsjahren verschiedene Funktionen im Vorstand übernommen und so einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, dass Zug United heute auf soliden Beinen steht. Nicht zuletzt dank seinem grossartigen Engagement konnte der Unihockeyverein in den vergangenen Jahren verschiedene Erfolge feiern.

 

Die Unihockey-Community hat entschieden: In den Halbfinals des diesjährigen Supercups kommt es sowohl bei den Frauen wie auch bei den Männern zur Neuauflage der vergangenen... Neuauflagen der Cupfinals am Supercup
In Winterthur findet vom 19. bis 21. August die dritte Edition der Mobiliar Unihockey Trophy statt. Am Vorbereitungsturnier nimmt neu das Team Bern teil, dem die Männer von... HCR-Trophy neu mit Team Bern
Mit der langfristigen Bindung von Marcel Stucki schliesst Chur Unihockey die Kaderplanung für die Saison 2022/23 ab. Zwei Torhüter, acht Verteidiger und 12 Stürmer stehen... Chur bestätigt NLA-Kader

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks