13.
10.
Nati Männer A | Autor: swiss unihockey

Bier und Steiner rücken nach

Die Schweizer Nationalmannschaft hat für die EFT in Tschechien zwei Ausfälle zu beklagen. Moritz Mock und Stefan Hutzli werden die Reise nach Pilsen nicht antreten. Für sie hat David Jansson Verteidiger Kay Bier sowie Stürmer Simon Steiner nachnominiert.

Bier und Steiner rücken nach Simon Steiner wird in Tschechien zu seiner Länderspielpremiere kommen. (Bild: Hintz Wilfried)

Moritz Mock von GC Unihockey hat sich eine Verletzung am Finger zugezogen und fällt mindestens sechs Wochen aus. Er verpasst damit die WM-Hauptprobe vom kommenden Wochenende. David Jansson hat nun Mocks Teamkollegen Kay Bier für die EFT und das momentan stattfindende Trainingscamp nachnominiert. Auch Stefan Hutzli kann verletzungsbedingt nicht mit nach Pilsen reisen. Während des Camps musste er feststellen, dass er aufgrund von Fussproblemen keine Länderspiele bestreiten kann. Für ihn nominierte Jansson Simon Steiner von den Tigers Langnau nach.

Für beide Spieler werden die Partien gegen Tschechien, Finnland und Schweden die ersten Länderspiele für das A-Nationalteam sein.

Aufgebot Männer A-Nationalteam: Trainingscamp in Siggenthal, 12.-14. Oktober 2021 + Euro Floorball Tour in Pilsen (CZE), 15.-17. Oktober 2021

Torhüter: Pascal Meier (GC Unihockey), Patrick Eder (Floorball Köniz).
Feldspieler: Jan Zaugg (Floorball Köniz), Tobias Heller, Claudio Laely, Joël Rüegger, Christoph Meier, Paolo Riedi, Kay Bier (GC Unihockey), Nils Conrad, Tobias Studer (HC Rychenberg Winterthur), Nicola Bischofberger (Linköping IBK, SWE), Manuel Maurer (Växjö IBK, SWE), Claudio Mutter, Luca Graf (IK Sirius IBK, SWE), Patrick Mendelin (Unihockey Basel Regio), Tim Braillard, Christoph Camenisch, Dan Hartmann (UHC Alligator Malans), Michael Schiess (UHC Waldkirch-St. Gallen), Jan Bürki (FBK Kalmarsund, SWE), Simon Steiner (Unihockey Tigers Langnau).

 

 

An den EFT's der Frauen und Männer stellten verschiedene Spielerinnen und Spieler Rekorde für ihr Heimatland auf. Johann Samuelsson und Tanja Stella haben so viele... Die Rekorde purzelten
Heute Sonntag müssen die beide Schweizer A-Nationalteams klare Niederlagen an der Euro Floorball Tour (EFT) einstecken. Während die Männer gegen Schweden 4:11 verloren,... Schwarzer Tag für Nationalteams
Das Frauen A-Nationalteam gewinnt mit 5:4 nach Penalty das zweite Spiel an der Euro Floorball Tour (EFT) gegen Finnland. Auch das A-Nationalteam der Männer spielte am zweiten... Frauen gewinnen, Männer verlieren
Die Schweizer Männer-Nationalmannschaft startet mit einem 4:2-Sieg über Tschechien in die Euro Floorball Tour. Patrick Mendelin war mit zwei Toren und einem Assist der beste... Schweiz bezwingt Tschechien

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+3220.000
2.Floorball Köniz+1315.000
3.SV Wiler-Ersigen+1315.000
4.HC Rychenberg Winterthur-213.000
5.UHC Alligator Malans+1112.000
6.Zug United+312.000
7.Chur Unihockey+411.000
8.UHC Uster-39.000
9.Tigers Langnau-67.000
10.Waldkirch-St. Gallen-76.000
11.Ad Astra Sarnen-176.000
12.UHC Thun-410.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+2215.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+1915.000
3.Wizards Bern Burgdorf+189.000
4.piranha chur+149.000
5.R.A. Rychenberg Winterthur+39.000
6.Unihockey Berner Oberland+06.000
7.Zug United-56.000
8.FB Riders DBR-146.000
9.UHC Laupen ZH-200.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-370.000
1.Unihockey Basel Regio+1720.000
2.Floorball Thurgau+3119.000
3.UHC Grünenmatt+1819.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+817.000
5.Ticino Unihockey+515.000
6.UHT Eggiwil+113.000
7.UHC Sarganserland-1112.000
8.I. M. Davos-Klosters-119.000
9.Kloten-Dietlikon Jets-58.000
10.RD March-Höfe Altendorf-156.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-215.000
12.Floorball Fribourg-171.000
1.Waldkirch-St. Gallen+3318.000
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+1113.000
3.UH Appenzell+813.000
4.Aergera Giffers+611.000
5.UH Lejon Zäziwil+710.000
6.Nesslau Sharks-49.000
7.Unihockey Basel Regio-77.000
8.Floorball Uri-96.000
9.UC Yverdon-213.000
10.Visper Lions-240.000

Quicklinks