19.
09.
Champions Cup | Autor: swiss unihockey

Schwierige Lose für Schweizer-Teams

Am IFF Champions Cup vom 7./8. Januar 2023 in Finnland trifft GC Unihockey auf Classic aus Finnland und die Kloten-Dietlikon Jets spielen gegen Thorengruppen IBK aus Schweden.

Schwierige Lose für Schweizer-Teams Die Grasshoppers bekommen es am Champions Cup mit Classic Tampere zu tun. (Bild: Dieter Meierhans)

Nachdem die letzten zwei Austragungen des IFF Champion Cups in der Schweiz aufgrund der Coronapandemie abgesagt werden mussten, findet der Event 2023 im finnischen Lempääla statt. Die Landesmeister der vier Topnationen Schweden, Finnland, Schweiz und Tschechien spielen vom 7./8. Januar um den Titel. Die Auslosung vom Samstag ergab, dass die amtierenden Schweizer Meisterinnen Kloten-Dietlikon Jets im Halbfinal gegen die schwedischen Meisterinnen Thorengruppen IBK spielen werden. Mit Seraina Fitzi ist auch in der anderen Partie eine Schweizerin vertreten. Sie trifft mit dem finnischen Meisterteam TPS Salibandy auf FBC Ostrava aus Tschechien.

Bei den Männern fordert GC Unihockey den finnischen Meister Classic. Im zweiten Halbfinal trifft IBF Falun aus Schweden auf Florbal MB aus Tschechien.


IFF Champions Cup 2023, 7./8. Januar in Lempäälä (FIN)

Männer
IBF Falun (SWE) - Florbal MB (CZE)
Classic (FIN) - GC Unihockey (SUI)

Frauen
Thorengruppen IBK (SWE) - Kloten-Dietlikon Jets (SUI)
TPS Salibandy (FIN) - FBC Ostrava (CZE)

 

Der Zentralvorstand des internationalen Unihockeyverbands (IFF) hat heute auf Antrag von swiss unihockey beschlossen, den IFF Champions Cup (CC) vom 15. und 16. Januar 2022 in... Champions Cup in Winterthur erneut abgesagt
In Winterthur spielen am 15./16. Januar 2022 die acht Landesmeister der Topnationen Schweden, Finnland, Tschechien und der Schweiz gegeneinander. Die Schweizer Meister... Champions Cup: Spielplan bekannt, Tickets erhältlich
Die frisch gekürten Schweizer Meister dürfen sich auf ein Heimspiel freuen: Die nächste Austragung des IFF Champions Cup findet im Januar 2022 in Winterthur statt.... IFF Champions Cup 2022 in Winterthur

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks