News

Zum Auftakt der SSL-Saison kam es bei den Frauen gleich zu zwei Schweizer Direktduellen. Bei Pixbo, Sirius und Endre feiern sechs Nationalspielerinnen ihren ersten Saisonsieg. Die erste Runde bei den Männern hatte es in sich: Kalmarsund und Storvreta mussten völlig überraschend als Verlierer... Erfolgreiche Schweizerinnen, Überraschungen bei den Männern
Nicht weniger als 15 Schweizerinnen und Schweizer haben diesen Sommer in die SSL oder in die finnische F-Liiga gewechselt. Wir liefern den Überblick, wer wo spielt und werden die Leistungen der "Söldner" natürlich auch diese Saison im Auge behalten. Schweizer Invasion
Nach 19 Jahren bei Piranha Chur fordert sich die Unihockeyspielerin Flurina Marti nochmals neu heraus und wechselt zu Pixbo Wallenstam nach Schweden. Vieles deutet darauf hin, dass es ihre letzte Saison vor dem Karriereende wird. Der Entscheid fiel vor dem Spiegel
Lara Heini hat ihren Vertrag bei Pixbo Wallenstam verlängert. Die Nationaltorhüterin nimmt somit ihre vierte Saison für die "Red Foxes" in Angriff und strebt während der WM-Saison ihren ersten SSL-Meisterschaftsgewinn an. Heini verlängert bei Pixbo
Cyrill Haldemann wird auch nächst Saison in Schweden spielen. Obwohl der Berner Goalie in der letzten Saison von der SSL in die Allsvenskan abgestiegen ist, hat er sich dazu entschieden, ein weiteres Jahr bei Fagerhult Habo IB zu bleiben. Haldemann bleibt bei Fagerhult
Im SSL-Final holt sich Falun mit einem 5:3-Sieg den sechsten Titel seit 2013. Die Mannschaft der abtretenden Trainerlegende Thomas Brottman - er übernimmt Schwedens Nationalteam - stellte die Weichen mit drei Toren im Mitteldrittel auf Sieg. Falun gewinnt SSL-Gold!
Trotz einer 3:1-Führung unterliegt Pixbo Wallenstam mit Lara Heini im Tor dem Team Thorengruppen am Ende mit 4:5. Die Schweizer Nationaltorhüterin äussert sich zudem zu ihrer Zukunft. Pixbo verliert SSL-Final
Das 19-jährige tschechische Supertalent Filip Langer wechselt wie vermutet in die SSL zu Kalmarsund. Dort wird Langer unter anderem mit dem weltbesten Unihockeyspieler Kim Nilsson sowie dem Schweizer Nationalverteidiger Jan Bürki zusammenspielen. Langers Wechsel zu Kalmarsund bestätigt
Nach den Corona-Fällen bei Falun und Kalmarsund wurden die restlichen Spiele der Halbfinal-Serie neu angesetzt. Somit können am kommenden Samstag nur die Frauen um Gold spielen, während der Final der Männer neu am 2. Mai stattfindet. SSL-Final der Männer verschoben
Mullsjö verliert die Halbfinal-Serie gegen Storvreta mit 2:4 Siegen. Gemäss schwedischen Medien dürfte Jan Zaugg in die NLA zurückkehren. Bei den Frauen spielen Endre/Pixbo und Team Thorengruppen um den Titel, während bei den Männern aufgrund von Corona-Fällen bei Falun und Kalmarsund... Heini im Final, Zaugg out, Corona-Theater
1 von 52

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+146.000
2.Ad Astra Sarnen+106.000
3.SV Wiler-Ersigen+56.000
4.Zug United+55.000
5.UHC Uster+03.000
6.UHC Alligator Malans+03.000
7.Tigers Langnau-13.000
8.Waldkirch-St. Gallen-23.000
9.HC Rychenberg Winterthur-61.000
10.Floorball Köniz-20.000
11.Chur Unihockey-50.000
12.UHC Thun-180.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+166.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+66.000
3.piranha chur+46.000
4.Wizards Bern Burgdorf+103.000
5.Zug United-13.000
6.FB Riders DBR-33.000
7.R.A. Rychenberg Winterthur-33.000
8.Unihockey Berner Oberland-20.000
9.UHC Laupen ZH-110.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-160.000
1.Floorball Thurgau+176.000
2.Unihockey Basel Regio+106.000
3.Ticino Unihockey+66.000
4.Kloten-Dietlikon Jets+03.000
5.UHC Sarganserland-13.000
6.UHT Eggiwil-23.000
7.UHC Grünenmatt-33.000
8.I. M. Davos-Klosters-43.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola+02.000
10.RD March-Höfe Altendorf-71.000
11.Floorball Fribourg-50.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-110.000
1.Unihockey Basel Regio+76.000
2.Waldkirch-St. Gallen+76.000
3.UH Appenzell+55.000
4.UH Lejon Zäziwil+04.000
5.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+13.000
6.Aergera Giffers+03.000
7.Floorball Uri-23.000
8.Visper Lions-50.000
9.Nesslau Sharks-60.000
10.UC Yverdon-70.000

Quicklinks