videolinks

Joona Rantala hat den Einstieg ins Männerunihockey bei Zug United gemacht. Mittlerweile gehört der 22-jährige Finne zu den produktivsten Spielern der F-Liiga. In einem Video sind die zehn schönsten seiner 30 Tore aus der letzten Spielzeit zu bestaunen. Vom Jungspund zum Top-Stürmer
Wer etwas Abwechslung von der momentan laufenden Fussball Europameisterschaft braucht, sollte unbedingt unser Video der Woche anschauen. In diesem werden nämlich die zehn schönsten Tore der abgelaufenen Unihockey-Saison in der Schweiz und Finnland gezeigt. Kombinationen sind das Schönste
Der Torhüter ist vor allem da, um die Bälle zu halten. Doch manchmal nimmt er auch eine entscheidende Rolle in der Spielauslösung ein - vor allem wenn der Konter schnell eingeleitet werden soll. Bei guten Auswürfen findet der Ball manchmal innert zwei Sekunden den Weg ins gegnerische Tor. Der Goalie als Libero
Unzählige Penaltys gab es in der abgelaufenen Saison zu bestaunen. Die Spieler greifen dabei gerne auf ausgeklügelte Tricks zurück. Seit der Regelanpassung zur Ausführung eines Strafstosses haben die Varianten sichtlich zugenommen. Eine geballte Ladung Penaltys
Sami Johansson hat mit Classic Tampere eine überragende Saison hingelegt und für noch nie dagewesene Skorerwerte gesorgt. Diskussionslos wurde der finnische Nationalspieler auch zum MVP der abgelaufenen Spielzeit gewählt. Der MVP überragte alle
Spiel 1 der Viertelfinal-Serie zwischen Piranha Chur und den Red Ants Winterthur sorgte für viel Gesprächsstoff. Allen voran der entscheidende Treffer zu Gunsten der Bündnerinnen, der erst in der allerletzten Sekunde der Verlängerung erzielt wurde. Bis zur letzten Sekunde
André Andersson kehrte nach dem Meisterschafts-Unterbruch in der Schweiz temporär zu den Vaxjö Vipers zurück - und fuhr dort weiter, wo er letzte Saison aufgehört hat. In sechs Spielen hat der Zug-Stürmer für das SSL-Team kurzerhand neun Punkte erzielt. Anderssons beeindruckender Kurz-Auftritt
Zwei Videos zum Schmunzeln am zweiten Weihnachtstag - wir liefern eine Sammlung an lustigen Momenten von den Unihockeyfeldern dieser Welt. Pleiten, Pech und Pannen
Jemina Ruostila hatte es gegen EräViikingit besonder eilig. Die Stürmerin von Koovee erzielte beim 10:4-Sieg das erste Tor ihres Teams bereits nach vier Sekunden. Schnellstarterin
Im aktuellen Video der Woche präsentieren wir eine Auswahl der schönsten Treffer, die von hinter dem Tor erzielt wurden. Best of: Hinter dem Tor
1 von 54

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks