News

Der internationale Unihockeyverband IFF hat entschieden, die WM-Qualifikation der Frauen Anfang Februar zu verschieben. Wann die Spiele der Schweizerinnen in der Qualifikationsgruppe EUR2 nachgeholt werden, ist noch offen. WM-Quali der Frauen verschoben
An der diesjährigen Generalversammlung des IFF wurde unter anderem beschlossen, dass die Frauen-WM 2023 in Singapur stattfindet. Dort gewannen die Schweizerinnen 2005 die Goldmedaille. WM 2023 in Singapur
Aufgrund der momentanen COVID-19-Situation in Europa wurde die Euro Floorball Tour (EFT) der Frauen vom 13.-15. November abgesagt. In Uppsala (SWE) hätten die Schweizer U19- und A-Nationalteams gegen Schweden, Finnland und Tschechien gespielt. Auch keine Frauen-EFT
Die im Frühjahr zurückgetretene 105-fache Nationalspielerin Seraina Ulber wird ab dem 1. November neue Assistenztrainerin im Schweizer Frauen U17-Nationalteam. Ulber wird U17-Assistenztrainerin
Nachdem letzte Woche die Gruppen der Frauen WM-Qualifikation bekanntgegeben wurden, steht nun auch der genaue Spielplan fest. Das Schweizer Nationalteam trifft vom 2.-6. Februar 2021 zuerst auf Polen, dann auf Norwegen, Frankreich, Ungarn und zum Schluss auf Italien. Spielplan für WM-Quali bekannt
Das Schweizer Frauen Nationalteam spielt vom 2.-6. Februar 2021 um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2021 in Uppsala (SWE). Die Vizeweltmeisterinnen treffen in der WM-Qualifikation auf Polen, Norwegen, Ungarn, Italien und Frankreich. Gegnerinnen der Schweiz bekannt
Die Schweizer Nationalteams verzichten auf die Teilnahme an den Länderspielen anfangs September. Sowohl die Männer- und Frauen-Nati wie auch die Männer U23 nehmen nicht an den Turnieren in Tschechien resp. Lettland teil. Schweiz verzichtet auf Länderspielreise
Die Schweizer Frauen A-Nati ist zurück auf dem Unihockey-Feld: Nach dem Corona-Lockdown absolvierte das Team am Wochenende in Schaffhausen das erste physische Trainingscamp seit dem WM-Silbermedaillen-Gewinn letzten Dezember in Neuenburg. Mit gestärkter Brust
Wenige Wochen nach ihrem Rücktritt hat Lena Cina eine neue Aufgabe gefunden: die ehemalige Akteurin der Wizards Bern Burgdorf wird Teamchefin des Frauen-Nationalteams und löst damit Christoph Camenzind ab. Cina wird Teamchefin der Frauen-Nati
Katrin Zwinggi, Alexandra Frick und Géraldine Rossier haben sich entschieden, dass die Heim-WM in Neuenburg mit dem Gewinn der Silbermedaille der Schlusspunkt ihrer Karriere mit dem Nationalteam war. Aus dem erweiterten Nati-Kader treten Simone Wyss und Jael Koller zurück. Drei Silberheldinnen mit Nati-Rücktritt
1 von 68

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich60:352.333
2.Floorball Köniz56:292.222
3.SV Wiler-Ersigen54:332.111
4.UHC Alligator Malans48:352.000
5.HC Rychenberg Winterthur56:461.778
6.Tigers Langnau53:511.778
7.Zug United63:541.667
8.Chur Unihockey52:501.444
9.Waldkirch-St. Gallen50:531.222
10.UHC Uster46:581.000
11.UHC Thun40:600.444
12.Ad Astra Sarnen17:910.000
1.Kloten-Dietlikon Jets73:252.600
2.Skorpion Emmental Zollbrück50:322.333
3.piranha chur65:372.111
4.Wizards Bern Burgdorf53:472.000
5.Zug United36:461.222
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks