News

Der UHC Pfannenstiel kann nach dem NLB-Aufstieg einen ersten Zuzug für die kommende Saison vermelden. Von den NLB-Verein Iron Marmots Davos-Klosters stösst der in Zürich wohnhafte Luca Rizzi zu den Zürcher Oberländern. Rizzi verstärkt den NLB-Aufsteiger
Nachdem vor gut zwei Wochen die erfolgreichste Pfanni-Saison der Geschichte mit Cup-Viertelfinal-Einzug, 1.Liga-Meistertitel und dem abschliessenden NLB-Aufstieg gekrönt wurde, laufen nun die Feinplanungen für die kommende Saison 2024/25 auf Hochtouren. Konstanz und zwei Abgänge bei Pfanni
Die Verträge mit dem norwegischen Topskorer Marius Pedersen sowie den beiden Finnen Tuure Ailio und Juho Sorri wurden um eine Saison verlängert. Die Jets hingegen nach drei Jahren verlassen wird Torhüter Simon Bergström. Aus Finnland kommt der 19-jährige lettische Nati-Verteidiger Gustavs... Jets: Drei von vier Ausländern bleiben
Pfanni gewinnt auswärts gegen Eggiwil mit 7:5, gewinnt die Serie mit 3:1 Siegen und steigt gegen denselben Gegner auf, gegen den man sich vor fünf Jahren in die 1. Liga verabschieden musste. ULA, das vor einem Jahr nach 16 Saisons aus der zweithöchsten Liga abstieg, fügt genau dieses... ULA und Pfanni zurück in der NLB
Der UHC Thun verstärkt sich auf die kommende Saison im Sturm und in der Verteidigung. Stürmer Adam Torkelsson stösst auf nächste Saison von Ligakonkurrent Lok Reinach ins Berner Oberland. Dazu verpflichten die Thuner von Floorball Köniz Bern Verteidiger Cedric Haldemann. Thun verpflichtet Torkelsson und Haldemann
Der UHC Thun verwertet seinen zweiten Matchball gegen die Jets und spielt um den Aufstieg in die UPL. In den Playouts sichern sich Gordola und Grünenmatt den Ligaerhalt, Sarganserland und Eggiwil spielen gegen einen Erstligisten, beide Paarungen sind noch offen. Thun, Gordola und Grünenmatt setzen sich durch
NLB-Qualisieger Floorball Fribourg steht in den Aufstiegsspielen zur UPL. Die Saanestädter beenden die Serie gegen die Iron Marmots mit dem dritten Sieg im dritten Spiel. Thun hingegen kann den ersten Matchball auswärts nicht verwerten und verliert deutlich. Jets erstmals siegreich, Fribourg qualifiziert
Schon seit Anfang Februar sind zwei Drittel des Kaders der ersten Mannschaft des UHC Thun für die Saison 2024/25 beisammen. Nun ist klar, dass auch Nicolas Ammann, Timo Wiedmer und Jack Noaksson nächste Saison weiterhin für Thun spielen werden. Swen Ruch hingegen verlässt den UHC Thun. Trio bleibt in Thun - Ruch geht
Floorball Fribourg bezwingt die Iron Marmots zweimal zweistellig und steht mit einem Bein in den Aufstiegsspielen. Auch Thun legt mit einem hohen Sieg los und gewinnt am Sonntag äusserst knapp. In den Playouts führen Gordola und Grünenmatt 2:1. Thun und Fribourg bereits mit Matchball
Spielertrainer Jakob Arvidsson hängt den Stock an den Nagel und wird sich in Zukunft auf seine Aufgaben als Coach konzentrieren. Auch Offensivverteidiger Hannes Karlsson trägt 2024/25 das Dress von Ad Astra nicht mehr, er wechselt zu Visby IBK nach Schweden. Zwei Abgänge in Obwaldens Kader
1 von 111

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks