FORUM: Diskussion

Wer rockt die NLB?
Antworten
Alter Schwede 194.230.155.181
2018-11-18 20:57:22

Basel dank Vojtisek...

Froschkönig 213.55.184.179
2018-11-01 14:32:45

Tipps für das bevorstehende Wochenende:


 


ULA - UHCG 7-2


Fribourg - TIUH 4-5


Davos - Sarnen 6-5


Pfanni - Basel 3-10


Red Devils - Sarganserland 3-6


Gordola - Thurgau 6-7

Wizard 212.103.86.6
2018-10-23 11:12:39

Thurgau - ULA 6-5


Basel - Fribourg 6-3


Sargans - Davos 2-4


Ticino - Red Devils 6-2


Sarnen - Gordola 10-6


UHCG - Pfanni 7-2

Sheriff of Nottingham 188.154.169.215
2018-10-10 18:41:02

Excalibur e Teams


Your comment are very interesting compliment.

Ausbildung 89.186.211.6
2018-10-09 10:40:04

@ausbildung um nur 2 beispiele zu nennen: schau dir Köniz, Wasa an. Diese Arbeiten fast ausschliesslich mit Spielern die bei ihnen die Erstlizenz gelöst haben. oder zumindest durch alle u-stufen druch sind.


Köniz hat es geschafft ihre Talente an den Verein zu binden und hat mittlerweile ein Winnergen im Verein.


Wasa hingegen hat das noch nicht geschafft. Jedes Halbtalent flüchtet regelrecht. Die Verantwortlichen müssten sich eine scheibe von Köniz abschneiden und die Talente halten. So wäre der Verein eine feste Grösse in den Playoffs. Super Ausbildung ohne Ertrag macht langfristig keinen Sinn. Sie bilden Spieler aus damit Wiler Meister wird. Das ist Absurd.


Die richtigen Talente später zusammenkaufen hat sicher auch eine Qualität (Wiler)

Teams 194.11.219.147
2018-10-09 08:38:34

Danke Excalibur für die Ausführungen. Ich meine auch, dass Ticino eher auf dem richtigen Weg ist und auch die Juniorenarbeit in den letzten Jahren sich stark verbessert hat. Dort kommen in den nächsten Jahren sicherlich einige gute Spieler raus.


Bei Gordola habe ich doch um einiges mehr mühe. Sie leben wirklich nur von den Ausländern, auf Biegen und Brechen. Daneben sind noch Castellani und neu wieder Vitali und sonst... ?!? Auch wird in den nächsten Jahren nichts nachkommen, U21 im C, keine U18. Bereits nur noch mit 3 Ausländern und der Beschränkung wirds wohl sehr schwierig werden.

@ausbildung 91.198.173.10
2018-10-09 07:17:03

schau mal die nati a teams an, die bringen auch nur 1-2 junioren fix in ihr kader pro saison. klar nehmen sie noch mehr auf, diese spielen aber nie.


wenn du eine hohe qualität möchtest um leistungsbereich, dass musst du nur die besten spielen lassen und somit halt auch ein paar junioren auf die bank setzen oder in einen anderen verein schicken.


 


im fussball übrigens genau gleich ;) alle top ausbildungsvereine bringen max 1-2 junioren pro saison fix in die erste mannschaft

Excalibur 178.197.225.8
2018-10-08 17:13:44

Ich bin ticinese und kenne die tessiner und schweizer unihockeyszene eher gut.


Tessin ist geograpisch als auch sprachlich von den anderen kantonen begrenzt, daher ist es fast unmöglich nicht tessiner spieler mit schweizer pass zu verpflichten. Wer würde in der sonnenstübe ausschliesslich wegen unihockey umziehen? Niemand, da es im unihockeywelt kein geld gibt. Und dazu gibt es zwei NLB teams die sich sogar konkurrenz machen.


Ich denke NLB Mannschaften sind eher regional ausgebildet, d.h. z.b. für Sarganserland spielen eher Spieler aus der Region SG/GR, für ULA eher Spieler aus der BE/SO region usw. Spielerbewegungen sind nicht so viele und die einzugsgebiete in Bern oder Zürich sind grösser als im Tessin.



Nehmen wir zusätzlich Städte wie z.b. Zug, Zürich, Bern oder Basel … dort gibt es aufgrund Uni/FH/ETH eine sehr grosse Einzugsgebiet an (NLB-würdige) Spieler. Diese Spieler können sich innerhalb 30-40 Fahrminuten (entweder PW oder ÖV) zu verschiedene Teams einschliessen. Wir, als Ticinesi, verlieren jährlich aufgrund Studium gute Spieler zu gunsten von NLB oder NLA Mannschaften. Ich kann hier einige Beispiele zeigen ohne viel in der Vergangenheit und in den tieferen Ligen zu schauen: Menon (Zug), Conti (Basel), Luraschi (Limmatal), Crivelli (Zug). Diese wären alle top-2 Linien Spieler für TIUH. Nun müssen bei TIUH in der NLB: 6 U21 und 2 U18 Spieler spielen. Und die spielen, sie sitzen nich nur auf der Bank. Dann brauchen wir aber natürlich ausländer, die müssen uns hoffensichtlich erfahrung und qualität mitbringen. Ich denke seit einige Jahren arbeiten wir gut an der Basis der Pyramid (Leistungsstufen U14 bis U21) und wir hoffen dass im zukunft auch die spitze der Pyramid breiter wird. Dann werden wir natürlich an ausländer verzichten.



Also bis dann sind wir bereit in dieser Forum immer neue lustige geschichte über unsere (viele) ausländer zu lesen



Sorry für die sehr schlechte schreibweise, normalerweise kann ich besser deutsch aber habe ich jetzt sehr schnell geschrieben ;-)

Ausbildung 89.186.211.6
2018-10-08 17:09:03

Zug hat es auch nur mit den Ausländern geschafft in die NLA zu kommen. Und um überhaupt dort zu bestehen sind ihre Ausländer umbedingt notwendig.
Schaut euch mal die Scorerliste von Zug an!

Doch es ist heuchlerisch. Kassieren Geld für die Ausbildung von etlichen Junioren und setzen dann nur auf die besten 1-2 Talente. Egal ob Thurgauer oder nicht.


Mit dem Geld holen sie dan wieder neue Ausländer.


Gutes Vorbild Money mouth

beobachter 83.76.69.71
2018-10-08 16:52:12

..."und nur noch bei unseren Freunden aus den südlichen Breitengraden kritisch erwähnt wird."...


Und wieso? Basel 2, Davos 2, March 3, Ticino 3+1 (doppellizenz),Thurgau 4, Sarnen 4, Verbano 5 (Zalezny sechste aber als schweizer einsetzbar?).


Pfanni mit 0 Ausländer, lebt aber von die "geschenke" von Uster; genauso wie ULA mit Wiler


Sarganserland nur einen Ausländer arbeitet aber mit Malans und Chur...


Frbourg mit nur 1...aber mit mühe im moment


Grünenmatt ohne...und sie müssen kämpfen


Also im Moment, entweder hat man eine "enge" Zusammenarbeit mit ein oder mehrere NLA Teams, oder hat man ein paar gute ausländische Verstärkungen. Sonst...kämpft man gegen den Abstieg


 


 

Teams 194.11.219.147
2018-10-08 16:27:32

Nochmals: Wenn man ambitioniert ist und gerne rauf möchte, geht es nicht ohne mind. 3 gute Ausländer. Man kann unmöglich eine Saison im B spielen und mit dem viel tieferen Rhythmus ohne gute Ausländer gegen die A-Teams bestehen, sicher nicht eine ganze Serie.


Das hat mit heuchlerisch rein gar nichts zu tun. Bei rund 20 Spielern hat es im B immer Platz für 2 oder 3 Ausländer. In der Verteidigung ist es grundsätzlich schwierig, einen spielstarken Spieler zu stellen, der auch noch regelmässig scort und wenn man vorne dann noch 2 zusätzliche Ausländer stellt, dann haben immer noch 7 CH-Spieler Platz.


Und noch was: wenn der junge Spieler talentiert ist und dazu auch noch die richtige Einstellung an den Tag legt, wird er bei den 7 Spielern dabei sein oder wird regelmässig eingesetzt. Ansonsten ist der Zug eh schon abgefahren.


Ich wäre darum froh, wenn dieses Thema eeeendlich ad acta gelegt werden kann und nur noch bei unseren Freunden aus den südlichen Breitengraden kritisch erwähnt wird.


 

tja 185.43.245.228
2018-10-08 15:20:04

Jolma und Vojtisek haben beide 2 Punkte pro Spiel, da Jolma 1 verpasst hat.


Und Jolma sind in 64 NLB-Spielen 103 Tore.


Vojtisek in 5 Spielen 5 Tore.


Schauen wir mal Ende Saison...

alter Schwede 198.240.213.21
2018-10-08 15:01:17

Jolma ist nicht einmal der beste Ausländer bei Basel (gemessen an den Skorerpunkten)...

tja 185.43.245.228
2018-10-08 14:24:48

Ich finde es halt einfach etwas heuchlerisch, sich lauthals als Ausbildungsverein zu preisen aber dann wenn es wirklich um etwas geht, spielen 2 Linien und davon 4 Ausländer.


Gebe dir aber recht, einen Jolma, Liikanen, Micke Karlsson usw. muss man holen wenn man kann, die sind eine echte Bereicherung für die Liga und auch für das Team. Wenn Ausländer, dann Top-Spieler.


Und jedem Verein die Entscheidung lassen, wie er es machen will.

Teams 194.11.219.147
2018-10-08 14:16:53

Bitte etwas besser recherchieren: Davos hat auch 2 Ausländer, ebenfalls Basel.


Wie schon mehrmals erwähnt würde ich bei den Ausländern unterscheiden. Basel hat mit Jolma einen Kracher, Sargans letztes Jahr mit Skalik, Markström vielleicht noch bei Sarnen, evtl. Likkanen und Strandljung von Thurgau. Sonst sind die Ausländer nicht sonderlich überragend, weil die Teams bereits gute Schweizer Spieler haben für 2 Linien. Davon ganz klar ausgenommen sind die Tessiner, die neben den Ausländern vielleicht 2 oder 3 gute Schweizer Spieler haben. Entsprechend müssen sie viele und vor allem gute Ausländer verpflichten. Thurgau und Sarnen sind ambitioniert, darum auch mind. 3 oder 4 Ausländer. Aber schau, was da nachkommt bei diesen beiden: Fitzi's, von Wyl, Durot etc. Das sind Versprechen für die Zukunft.


Wenn der Club die Möglichkeit hat, einen Ausländer günstig zu verpflichten, sagt man nicht nein. Wenn ein guter Schweizer Spieler sich melde, macht man es ja auch nicht.


Thurgau hat in dieser Saison ganz einfach 3 gute Linien, welche ein super Balltempo haben. Basel ist abhängig von Mendelin und Jolma und wenn die abgemeldet sind, wirds schwierig für ganz vorne (PO aber sicher kein Problem).

Ausländische Verstärkungen 51.154.24.158
2018-10-06 20:42:28

wenn man die Anzahl an Ausländer betrachtet, macht Basel schon einen tollen Job. Mit 1 Ausländer an der Spitze der NLB.


Thurgau: 4, Sarnen 4, Gordola und Ticino muss gar nocht erwähnt werden. Auch ULA macht was das angeht einen tollen job.


sogar Davos hat einen Ausländer. Einzig Pfanni ohne. Und die kämpfen um den Ligaerat. Aber gerade Basel und auch ULA zeigen, dass man auch mit CH Spieler gut sein kann.


Wage zu behaupten, dass Basel letzes Jahr aufgestiegen wäre, hätten Sie 4 statt 2 Ausländer gehabt. Aber es wäre nichts nachhaltiges gewesen.


Würde mann allen Teams die Ausländer wegmehmen gäbe es eine sehr interessante Tabelle. Ja ich weiss das ist nicht realistisch, aber es zeigt schon wie die Clubs arbeiten....


und wenn ich lese, Thurgau sei in der Breite das beste Team, muss ich mich schon fragen was sie ohne Ausländer machen würden

Löffu u Gable 178.195.167.208
2018-10-06 12:11:56

Mich interessiert hauptsächlich der Kellerspitzenkampf Fribourg vs. Grünenmatt-Sumiswald. Fribourg unerwartet am Tabellenende, nicht so Grünenmatt-Sumiswald. Beide Teams sind im Abwärtstrend und verlieren Spiele wie gegen Devils oder Verbano. Trainerauswechslung? Spielerauswechslung?

Geilomat 178.197.227.154
2018-09-27 11:37:07

Prognosen für die Spiele am Wochenende?


 

you dreamer 188.60.144.17
2018-09-26 16:56:10

Ich gebe anhand der bisherigen Resultate meine persönliche Prognose für die Saison ab:


Thurgau: wohl das stärkste Team, was erstens die breite im Kader anbelangt und zweitens ist die Qualität der Leader im Team sehr hoch und dies nicht nur bei einem oder zwei Spielern.


Sarnen: Sehr gutes Team, jedoch sind sie meiner Ansicht nach zu stark von ihrer 1. Linie abhängig.


Basel: Ausrutscher gegen Sargans was zeigt, dass sie nicht die breite haben um ein Spiel zu gewinnen, wenn ihr Topstars das Spiel nicht an sich reissen. Jedoch ist der Heimvorteil mit ihrem Boden doch sehr beachtlich.


Davos: Haben noch gegen keinen der "4 Schwachen" gespielt und dennoch bereits weit vorne. Die Ausländer helfen hier sicher in Vergleich zum letzten Jahr.


Sargans: Der Sieg gegen Basel zeigt, dass sie Zeit brauchen, um die Automatismen im Team zu finden. Denke, dass sie dann gegen jeden Gegner schwer zu bezwingen sein werden.


Ticino: Stark abhängig von den Ausländern, mal sehen was geschieht, wenn diese ein schwaches Spiel einziehen.


Gordola: 2 der "4 Schwachen" und Sargans zuhause besiegt. Mal sehen was sonst noch so kommen wird. Dennoch sehr schade, dass sie immer noch so stark auf Ausländer setzen.


ULA: Bereits gegen 3 der "4 Schwachen" gespielt und gewonnen. Die Niederlage gegen Davos zeigt jedoch, dass es nicht weit nach vorne reichen wird.


Grünenmatt: 2 mal knapp verloren. Dennoch wird es wohl mit diesem Kader nicht über den Strich reichen.


Pfanni: Verbessert im Vergleich zum letzten Jahr, dennoch wird der Kader nicht für die Playoffs reichen.


Fribourg: Die Abgänge scheinen schwer zu belasten und zusätzlich ist die Euphorie des Aufstiegs weg. Denke, dass die Niederlagen des letzten Wochenendes dies gut zeigen.


March: Klar das schwächste Team dieser Liga. Werden wohl um den Ligaerhalt bangen müssen.

Sheriff of Nottingham 194.230.159.229
2018-09-24 23:40:41

Der Robin H. a b


In cantone Ticino we are used tu hosting foregners.


Or with 4+1 vuh or 4 tiuh does not chance much.


I remind thet maybe A Z is sportingly a normal swiss Player.


It is true thet Vitali is the Real Joker.


But way be envious?


 


 


 

Seite 1 von 44

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen79:3827
2.Grasshopper Club Zürich57:2826
3.Floorball Köniz64:5024
4.UHC Alligator Malans56:4618
5.UHC Uster56:5518
6.Chur Unihockey59:6516
7.Zug United78:7215
8.Tigers Langnau55:6415
9.HC Rychenberg Winterthur56:7613
10.Waldkirch-St. Gallen50:6711
11.UHC Thun52:737
12.Kloten-Dietlikon Jets49:775
1.piranha chur67:1927
2.Skorpion Emmental Zollbrück49:2822
3.Kloten-Dietlikon Jets55:2521
4.Unihockey Berner Oberland45:2818
5.Wizards Bern Burgdorf50:2717
6.UHC Laupen ZH28:4212
7.Zug United27:548
8.R.A. Rychenberg Winterthur21:566
9.Aergera Giffers29:663
10.UH Red Lions Frauenfeld16:421
1.Unihockey Basel Regio71:4428
2.Ad Astra Sarnen70:4927
3.Ticino Unihockey66:5024
4.Floorball Thurgau71:5521
5.Regazzi Verbano UH Gordola60:5818
6.UHC Sarganserland58:5716
7.Unihockey Langenthal Aarwangen57:6916
8.I. M. Davos-Klosters65:6215
9.Pfannenstiel Egg50:609
10.Floorball Fribourg42:599
11.RD March-Höfe Altendorf50:719
12.UHC Grünenmatt47:736
1.FB Riders DBR42:3222
2.SU Mendrisiotto50:3219
3.Waldkirch-St. Gallen47:3019
4.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf36:2718
5.UH Appenzell38:3114
6.Unihockey Basel Regio56:4613
7.UH Lejon Zäziwil39:4610
8.UC Yverdon23:366
9.Floorball Uri27:416
10.UHC Trimbach25:625

Quicklinks