FORUM: Diskussion

Wer rockt die NLB?
Antworten
Unglaublich 51.154.67.150
2021-04-11 16:54:28
..jetzt hast es verstanden:-) damit NLA und NLB sicher spielen kann, hätte der Vorschlag der Arbeitsgruppe angemommen werden müssen... da wäre niemand aufgestiegen sondern eine schnellere Durchmischung der Ligen damit der NLA und NLB hätte soielen können...
Unglaublich 194.230.145.138
2021-04-09 21:29:44
Darum NLA und NLB spielen lassen wie es im Eishockey und Fussball auch ist
Basler 51.154.67.150
2021-04-09 21:01:19
Korrekt aufsteiger und absteiger sportlich ermittlen. Bin ich bei dir.

Das bedeutet aber dass überhaupt gespielt werden kann. Wenn die NLB immer klein gehalten wird und gar nicht spielen kann dann kommts nicht zu einem sportlichen vergleich und die NLA bekommt ein weiteres jahr den ligaerhalt geschenkt ohne sportlich sich zu behaupten.
unglaublich 194.230.145.138
2021-04-09 10:55:56
Auf und Absteiger werden ausgespielt und nicht mit Änderungen erzwungen

Ich behaupte dass bevor der Uhc Mendelin und Uhc Bötschi mal aufsteigen steigen andere vorher auf
Unglaublich 194.230.145.138
2021-04-09 10:54:07
geil auch andere teilen aus
Klar.. 213.55.224.164
2021-04-09 10:33:44
.. in der Arbeitsgruppe die den Vorschlag ausgearbeitet haben war Thun dabei... das war weder ein Thurgau noch ein Base Vorschlag sondern von 4 NLB und 4 NLA Teams....Deshalb besser informieren bevor so unqualifizierte Aussagen kommen. Aber freut euch nur in der Innerschweiz und Region Thun. Habr es eich sportlich verdient grosse Töne zu spucken (Achtung Sarkasmus)
Nein 178.198.158.60
2021-04-08 23:58:34
Basel hat es nicht geschafft, dass die sogenannte "Ligareform" als "Aufstieg am Grünen Tisch für Basel" durchkam. Denn genau das war sie. Die Eigeninteressen überwogen einfach, trotz schönen Corona-Deckmantel.



Bitte, schlagt doch einfach mal ein NLA-Team über 7 Spiele. Thurgau weiss ja wie das geht - ach nein, doch nicht... Auch immer gescheitert.
Joggi 89.206.112.16
2021-04-08 09:41:27
Was für eine jammeri Bericht von Basel. Mimimi...

Ist ja nicht so als hätte man die verschiedenen Möglichkeiten nicht geprüft. Es will halt nunmal niemand freiwillig Absteigen (nicht mal Sarnen welches stehend K.O. ist)

Und wo kämen wir hin, wenn wir in der Coronazeit flexibel sind und Anpassungen vornehmen um einen sportlichen Aufstieg zu ermöglichen?!



Also wünsche euch eine gute Vorbereitung im Sommer und bei der nächsten Welle schön den Bildschirm einschalten und Zoom-Trainings absolvieren. Wenn das gut klappt könnt ihr Saison 22/23 zu Zoom-Premium aufsteigen.

@unglaublich 178.38.74.96
2021-03-20 16:21:19
Gibst du uns Bescheid, falls wir Angst haben müssen, dass du uns mal Amok läufst vor lauter Frust, den du jeden Tag schiebst? Es muss unglaublich schwierig sein, in einer Welt zu leben, in welcher alle ausser dir Idioten sind, und du der einzige bist, der checkt wie's läuft, nicht?

Übrigens: Irgendwie passt dein neuer Nickname "OK" nicht wirklich zu deiner Motz-Natur. Da fand ich "unglaublich" passender...
Ok 194.230.145.138
2021-03-20 15:53:57
Wir werden immer hinter her hinken sogar tschechien hat uns überholt
@Ok 178.198.158.60
2021-03-20 15:35:19
Dann dürfen wir auch nicht 50 Jahre Frauenstimmrecht feiern, weil andere Länder das schon früher hatten?
@ok 194.230.148.90
2021-03-20 12:02:21
Also ich freue mich jedesmal auf den Superfinal, obwohl es ihn bei uns und in andern Ländern schon seit Jahren gibt. Lieber grosse Freude haben, indem man was bestehendes professionell und innovativ verpackt, als hier in depressive und destruktive Formulierungen zu verfallen
Ok 194.230.145.138
2021-03-20 09:03:15
Wenn man sich so über einen streetboden freut welcher bereits seit jahren in zig länder existiert steht an ort und stelle und ist auch bei entscheidungen und planung im hintertreffen
dävodet
2021-03-19 15:28:20
@Nati B,



Du hast Recht, dass man die Arbeitgeber fragen sollte, ob sie das Risiko für Hobbysportler eingehen möchten, dass sie in Quarantäne müssen. Dies gilt jedoch nur für die NLB, da die ja als Hobbyliga gilt. Da die NLA als "Profiliga" gilt(auch wenn ich dem aktuell widersprechen würde), muss man da auch die Vereine fragen, da die Vereine da auch in gewissem Umfang Arbeitgeber der Spieler sind. Falls man als NLB Verein dieses Risiko nicht eingehen möchte, kann man freiwillig auf den Aufstieg und die damit verbundenen Verpflichtungen verzichten. Ich denke aber, dass es genug NLB Vereine gibt, welche sich selber auch als Arbeitgeber, mit all den damit verbundenen Verpflichtungen sehen, damit man dieses Risiko abschätzen kann.
tja 178.198.158.60
2021-03-19 11:42:21
@ tja2: nicht die NLB, zwei Vereine!!



Von 400 Vereinen, 2000 Mannschaften, meckern 2 Teams und wollen irgendwie einen Vogelstrauss zum Einhorn machen...
tja2 82.220.5.131
2021-03-19 11:12:17
Naja, das Ganze gejammer geht mir auf den Nerven.



Nur die NLB jammert. Seit doch froh, dass niemand absteigt! Meint ihr, in den anderen Ligen und/oder Sportarten hat es niemand, der gerne aufgestiegen wäre und nicht kann?

Hat es sehr wohl! Aber diese Teams haben die Situation so akzeptiert und werden wohl alles versuchen, dies nächste Saison zu erreichen.

Daher vergeudet eure Zeit nicht im Forum und trainiert stattdessen fleissig individuell, damit ihr dann bereit seit für den Aufstieg in einem Jahr. Nicht das Ihr durch Verletzungen ausgebremst werdet und wir dann lesen müssen, dass leider Leistungsträger ausgefallen sind.

Nati B
2021-03-19 11:11:54
Mich würde mal die Meinung von unzähligen Arbeitgebern interessieren, welche Verständnis aufbringen müssten, dass mit dem Nachgehen des Hobbies der wichtige Mitarbeiter unter Umständen ein paar Mal in Quarantäne muss.



Ich denke, den Mendelins und Costas (anstatt Bötschis) ist das egal.
dävodet
2021-03-19 10:11:58
@tja,



Ich kenne mich da zwar nicht aus, aber meines Wissens muss wärend dem Gottesdienst der Abstand eingehalten werden und bei den Restaurants geht gar niemand rein.
dävodet
2021-03-19 10:09:26
@mimimi,



Wie kommst du darauf, dass Sarnen besser ist als Thurgau und Basel?



Gibt es da Vergleiche aus dem Jahr 2019, welche noch aktuell sind, oder vielleicht Cuppartien, welche als Vergleich hinzugezogen werden könnten?



Das Argument, "Sarnen ist in der NLA und die anderen in der NLB" lasse ich nicht gelten. Genau darum teilt man jedes Jahr so ein, dass die Ende jeder Saison stärksten Teams in der NLA spielen und die schwächeren in der NLB/1.Liga. Falls man diesen sportlichen Austausch nicht hätte, gäbe es für NLA Teams kaum Druckmittel, sich verbessern zu müssen. Man könnte dann die Juniorenarbeit schleifen lassen und sich einfach die Talente hinzutransferieren(sofern die dann auch sonst irgendwo ausgebildet werden und nicht direkt bei der NLB bleiben. Man vergisst auch die beiden Jahrgänge der U21, welche ausgebildet wurden und nun die erste Mannschaft verstärken sollten. Da sehe ich bei Sarnen jedoch nur begrenztes Potenzial im Vergleich zu jedem anderen Team, welches sich um den Auf- oder Abstieg Gedanken/Sorgen machen muss/kann.



Mir ist es auch wirklich egal, welche Teams in der NLB spielt und welche in der NLA. Wichtig ist jedoch, dass es diejenigen sind, welche sich durch Einsatz und Spielstärke den Platz verdienen.



Im Endeffekt geht es darum, den Sport Qualitativ vorwärts zu bringen. Welche Teams diesen Effekt erarbeiten ist mir völlig Banane.
tja 178.198.158.60
2021-03-19 09:30:23
Ja, ist halt auch keine Profiliga. Auch wenn sich einige aufführen wie Weltmeister :-)



Erinnert mich ein bisschen an die Geschichte mit den Kirchen und Restaurants. Wenn zum Gottesdienst 30 Personen zusammen dürfen und ins Restaurant nur 4 zusammen, stelle ich einfach ein Jesuskreuz auf die Bar und erkläre mein Restaurant zu einem Gottesdienst. Hahaha.
Seite 1 von 78

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks