News

Der internationale Unihockeyverband IFF hat entschieden, wann die Weltmeisterschaften im Jahr 2021 stattfinden: Die Frauen A-WM findet vom 27.11.-5.12. in Uppsala (SWE) statt und die Männer A-WM vom 3.-11.12. in Helsinki (FIN). Neue WM-Daten bekannt
Vom 16.-18. Oktober finden nach langem Unterbruch wieder Länderspiele statt. In St. Gallen spielen das Schweizer A- und U19-Nationalteam an der Euro Floorball Tour (EFT) gegen Tschechien und Schweden. Wer für die Schweiz spielen darf, ist nun bekannt. Diese Spieler stehen im EFT-Aufgebot
Die Euro Floorball Tour (EFT) wird Stand heute wie geplant vom 16.-18. Oktober 2020 in St. Gallen durchgeführt. Da Finnland auf eine Teilnahme am Turnier verzichtet, spielen die A- und U19-Nationalteams aus Tschechien, Schweden und der Schweiz je zwei Mal gegeneinander. EFT in St. Gallen ohne Weltmeister
Die Spatzen pfiffen es schon seit einiger Zeit von den Dächern, nun ist es Tatsache - die Männer-WM 2020 in Helsinki kann nicht wie geplant vom 4. bis 12. Dezember stattfinden. Der Event wird auf 2021 verschoben. Männer-WM wird verschoben
Der finnische Verband wird beim IFF die Verschiebung der Männer-WM vom Dezember 2020 um ein Jahr beantragen. Der Entscheid dürfte am 7. September fallen. Finnland beantragt Verschiebung der WM!
Anstelle der Länderspiele im Ausland vom 4.-6. September, führen die Frauen A-, Männer A- und Männer U23-Nationalteams ein Trainingscamp in der Schweiz durch. Zur selben Zeit trainieren auch die anderen Auswahlen. Die Trainer haben festgelegt, welche Spielerinnen und Spieler im Aufgebot... Alle Nationalteams trainieren anfangs September
Es ist ein Meilenstein im Schweizer Unihockey: Nationalspieler profitieren vom Angebot «Spitzensport-WK» der Armee und können neu als halbprofessionelle Sportler den Fokus auf ihre Spitzensport-Karriere legen. Nationalspieler leben neu als Halbprofis
Für Liechtensteins Unihockey-Mannschaft drängt die Zeit, weil die nächste WM-Qualifikation näher rückt. Es sind neue und motivierte Spieler gefragt. Liechtenstein sucht Spieler
Stefan Hutzli und Patrick Eder müssen aufgrund von Oberschenkelproblemen kurzfristig für das heute Mittwochabend beginnende Nati-Trainingscamp in Tenero absagen. Der Nationaltrainer David Jansson nominiert Deny Känzig nach. Känzig auch im Trainingscamp
Für das Trainingscamp des Schweizer Männer A-Nationalteams vom 1. bis 5. Juli 2020 in Tenero fällt Tim Braillard verletzt aus. Aufgrund von Leistenproblemen kann der Spieler von Alligator Malans nicht teilnehmen. Für ihn nominiert der Trainer David Jansson Teamkollege Florian Tromm nach. Tromm rückt für Braillard nach
1 von 108

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen35:163.000
2.Grasshopper Club Zürich37:172.600
3.Tigers Langnau31:222.400
4.Floorball Köniz31:82.250
5.UHC Alligator Malans24:181.800
6.Chur Unihockey28:231.800
7.Zug United34:381.333
8.Waldkirch-St. Gallen26:281.200
9.HC Rychenberg Winterthur27:301.200
10.UHC Uster19:290.600
11.UHC Thun15:320.000
12.Ad Astra Sarnen6:520.000
1.piranha chur60:212.714
2.Kloten-Dietlikon Jets47:202.429
3.Skorpion Emmental Zollbrück32:232.000
4.Wizards Bern Burgdorf22:271.833
5.UHC Laupen ZH25:291.429
6.R.A. Rychenberg Winterthur25:291.286
7.Zug United25:361.143
8.Unihockey Berner Oberland27:251.000
9.UH Red Lions Frauenfeld23:430.857
10.FB Riders DBR13:460.429
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks