News

Roman Pass (37) verteidigte während acht Jahren für Unihockey Mittelland und kehrt nun als Cheftrainer zum 1.-Liga-Team zurück. Jetzt endet das Spiel erst in der Garderobe
Unihockey Mittelland ist auf der Suche nach einem neuen Headcoach fündig geworden: Der Este Roman Pass, früher bereits als Spieler in Olten tätig, wird der Nachfolger von Björn Karlen beim Erstligisten. Roman Pass übernimmt Mittelland
Die Vipers Innerschwyz nehmen die Saison 2021/22 mit einem neuen Trainer in Angriff: Dat Nguyen, der den Erstligisten zuletzt 2017/18 coachte, kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück. Ebenfalls wieder mit dabei ist Stürmer Marco Gwerder, der von den Red Devils Altendorf zurückkehrt. Nguyen und Gwerder wieder bei den Vipers
In seinem ersten Jahr als Trainer des TSV Unihockey Deitingen wurde Beni Keller um den Cup-Knüller gegen den NLA-Klub GC gebracht. Jetzt steht das Kader für die zweite Saison nach der Rückkehr zu seinem Stammverein. Keller: "Zeitpunkt des Unterbruchs war brutal"
Der UHC Pfannenstiel muss nach den beiden Zuzügen von Simon Suter und Remo Gallati und dem Abgang von Thomas Huber zwei weitere Abgänge von langjährigen Weggefährten vermelden. Dario Brunold und Marco Würmli werden das Fanionteam verlassen. Abgang von zwei langjährigen Teamstützen
Der UHC Pfannenstiel Egg aus der 1. Liga gibt bekannt, dass sein langjähriger Spieler Thomas Huber zurücktritt. Dafür können die Zürcher Oberländer drei Spieler halten. Auch das Trainerduo mit Marc Werner und Christof Maurer macht weiter. Pfanni bastelt am Kader
Der Erstligist Unihockey Mittelland muss auf Trainersuche. Nach drei Saisons hat Björn Karlen aus beruflichen Gründen seinen Rücktritt gegeben. Björn Karlen tritt zurück
Weil Basserdorf Nürensdorf in der 1. Liga-Doppelrunde Punkte liegen lässt, stehen mit Limmattal, Widnau und Pfannenstiel drei Teams mit dem gleichen Punkteschnitt an der Spitze der Gruppe 2. Im Westen konnten die Bern Capitals dank sechs Punkten ihre Tabellenführung behalten. Neues Trio an der Spitze
Die Bern Capitals und Bassersdorf Nürensdorf sind auch in der vierten Runde siegreich und behalten damit ihre Leaderpositionen in der 1. Liga. Als erste Verfolger kristalisieren sich im Westen die Lions Konolfingen und im Osten der UHC Herisau sowie die Rheintal Gators heraus. Gators, Lions und Herisau auf Tuchfühlung
In der 1. Liga bleiben die Vipers InnerSchwyz gemeinsam mit dem UHC Laupen nach drei Runden das einzige Team, dass noch keine Punkte geholt hat. Auf den anderen Seiten der Tabellen stehen die Bern Capitals und die Jona-Uznach Flames. Vipers bleiben ohne Punkte
1 von 37

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks