08.
04.
1. Liga Männer | Autor: Streiter Constantin

Vier Teams mit je einem Sieg am Wochenende

Eggiwil rettet sich mit dem ersten Sieg in der Serie gegen Pfannenstiel in extremis vor dem Abstieg in die 1. Liga. Zwischen ULA und Sarganserland setzt sich in den drei ersten Spielen immer das Heimteam durch. Die Glattal Falcons sichern sich den Ligaerhalt, während Winterthur United die Serie gegen Corcelles 0:3 verliert und absteigt.

Vier Teams mit je einem Sieg am Wochenende Zwischen Pfannenstiel und Eggiwil wird auch am kommenden Wochenende noch gespielt. (Bild: UHC Pfannenstiel)

In der Serie zwischen ULA und Sarganserland gab es auch am vergangenen Wochenende zwei Heimsiege. Sarganserland konnte am Samstag ausgleichen, dank dem 3:0 gewonnenen Mitteldrittel endete die Partie mit einem 9:6-Sieg für die St. Galler. Jakob Karlsson unterstrich mit fünf Skorerpunkten einmal mehr seinen grossen Wert für sein Team. Einen Tag später hatte ULA die gegnerischen Angreifer wesentlich besser unter Kontrolle und liess nur zwei Gegentore zu. Die Oberaargauer gingen 2:0 und 3:1 in Führung, nach dem Anschlusstreffer der Gäste blieb es bis 24 Sekunden vor Schluss spannend, als Manuel Mucha zum 4:2-Schlussresultat traf.

Pfannenstiel Egg doppelte nach dem klaren Auftaktsieg vom Ostermontag im zweiten Spiel in Zollbrück gleich nach. Diese Partie verlief wesentlich ausgeglichener, zehn Minuten vor Schluss stand es 2:2, wobei Eggiwil zweimal einen Rückstand egalisierte. Dann machten die Gäste mit drei Toren den Unterschied und sicherten sich die 2:0-Führung in der Serie. Pfanni hatte somit am Sonntag einen ersten Matchball, und auch in diesem Spiel gelang es Eggiwil wie in der ganzen Serie nie, in Führung zu gehen. Die Zürcher Oberländer gingen in den ersten 22 Minuten mit 3:1 in Führung, die Emmentaler glichen in der 59. Minute zum 3:3 aus. Nach einer torlosen Verlängerung fiel die Entscheidung im Penaltyschiessen, wo Eggiwil mit drei Treffern aus drei Versuchen zum Sieg kam.

Damit fehlt den beiden Erstligisten nur noch ein Sieg zur Rückkehr in die zweihöchste Liga. Eggiwil und Sarganserland müssen am nächsten Samstag zuhause gewinnen, um ein Entscheidungsspiel in Egg respektive Langenthal zu erzwingen.

Bereits ein Aufsteiger
In den vier Serien zwischen den Erstligisten und den Gewinnern der Playoffs der 2. Liga sind bereits zwei Entscheidungen gefallen. Die Glattal Falcons sicherten sich mit 3:0 Siegen den Ligaerhalt gegen Frauenfeld. Ebenso schnell verabschiedete sich hingegen das andere Teams aus der Ost-Gruppe: Winterthur United steigt nach einem Jahr wieder ab. Gegen die Neuenburger von Corcelles-Cormondrèche unterlag "WinU" in allen drei Spielen. Am Sonntag sah es zuerst noch so aus, als könnte das Worst-Case-Szenario vorerst abgewehrt weden, als die Eulachstädter früh mit 2:0 in Führung gingen. Corcelles steigerte sich jedoch und gewann die Partie mit 9:4.

Damit werden die Neuenburger eines von zwei "Welschen" Teams in der 1. Liga sein. Der zweite Platz wird aktuell noch zwischen Aigle und Lausanne ausgespielt. In dieser Serie gewann bisher immer das Auswärtsteam. Mit Schwarzenbach wackelt der Platz eines weiteren Erstligisten. Nach dem Auftaktsieg gegen Laupen verlor Black Creek dieses Wochenende gleich beide Partien und braucht am kommenden Wochenende zwei Siege, um den Ligaerhalt doch noch zu erreichen.

 

1. Liga/NLB Männer, Auf-/Abstiegsspiele (best-of-5)

Langenthal Aarwangen - UHC Sarganserland 2:1 (6:5, 6:9, 4:2)
Pfannenstiel Egg - UHT Eggiwil 2:1 (11:5, 5:2, 3:4 n.P.)

 

2. Liga/1. Liga Männer, Auf-/Abstiegsspiele (best-of-5)

Corcelles-Cormondrèche - Winterthur United 3:0 (5:3, 6:4, 9:4)
Eagles Aigle - Lausanne Epalinges 1:2 (6:9, 4:3, 6:8)
Red Lions Frauenfeld - Glattal Falcons 0:3 (2:7, 2:5, 1:2)
UHC Laupen ZH - Black Creek Schwarzenbach 2:1 (4:7, 10:7, 8:2)

 

 

Nach dem Abstieg in die 1. Liga gibt es beim UHC Sarganserland einen Trainerwechsel. Tomas Sladky übernimmt als Headcoach die erste Mannschaft für die nächste Saison. Neben... Trainerwechsel bei Sarganserland
Am vergangenen Wochenende fielen die letzten Entscheidungen in den Auf-/Abstiegsspielen zwischen der 1. Liga und der 2. Liga der Männer. Insgesamt gibt es drei Aufsteiger in... Ligaerhalt um eine Sekunde verpasst
ULA geht gegen Sarganserland mit einem knappen Sieg in Führung, während Pfanni Eggiwil deutlich schlägt. Damit fehlen den beiden Unterklassigen nur noch zwei Siege zum... Pfanni und ULA gehen in Führung

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks