videolinks

Zwei Videos zum Schmunzeln am zweiten Weihnachtstag - wir liefern eine Sammlung an lustigen Momenten von den Unihockeyfeldern dieser Welt. Pleiten, Pech und Pannen
Jemina Ruostila hatte es gegen EräViikingit besonder eilig. Die Stürmerin von Koovee erzielte beim 10:4-Sieg das erste Tor ihres Teams bereits nach vier Sekunden. Schnellstarterin
Im aktuellen Video der Woche präsentieren wir eine Auswahl der schönsten Treffer, die von hinter dem Tor erzielt wurden. Best of: Hinter dem Tor
Peter Kotilainen gehört zu den besten Unihockeyspielern der Welt. Mit Finnland gewann er 2016 und 2018 WM-Gold. Bei Happee Jyväskylä ist der Stürmer seit Jahren der wichtigste Spieler. Wie ein normaler Tag des Superstars gestaltet ist, gibt's in unserem Video der Woche zu sehen. Ein Tag mit Peter Kotilainen
Der 13-jährige Tim ist leidenschaftlicher Goalie von Biel-Seeland. Das Schweizer Fernsehen hat ihm einen grossen Wunsch erfüllt. Er durfte eine Trainingseinheit mit dem NLA-Team von Floorball Köniz bestreiten - und dabei sein grosses Vorbild Patrick Eder treffen. Einmal sein Idol treffen
Der 18-jährige Tscheche Filip Forman spielte während dem Unterbruch der Meisterschaft sieben Spiele bei Kalmarsund in der SSL, unter anderem mit seinem Idol Kim Nilsson. Mit zwei Punkten pro Spiel schlug er voll ein - nun kehrt er in die Heimat zurück. Filip Forman schlug ein
Kim Ganevik ist einer der besten Skorer der letzten vier Jahre in der SSL. Der Stürmer von AIS Mullsjö schiesst nicht nur viele Tore, sondern ist auch ein begnadeter Trash-Talker. Im Leben des 27-jährigen Schweden traten auch viele dunkle Stunden auf. Eine wandelnde Schlagzeile
Curdin Furrer beendete mit 27 Jahren seine Karriere als Unihockey-Goalie. Wenige Monate nach seinem Rücktritt wurde er bei Chur Unihockey zum Präsidenten gewählt - als jüngster in der Vereinsgeschichte wohlgemerkt. TV Südostschweiz hat sich in einem spannenden Gespräch mit dem ehemaligen... Der junge Präsident
Beim 10:5-Sieg am Dienstagabend im Spiel der 4. SSL-Meisterschaftsrunde gelang Storvreta eine beeindruckende Pass-Staffette. Mit 46 aufeinander folgenden Pässen wurden die Gegner von Jönköpings schwindlig gespielt, ehe der krönende Abschluss erfolgte. 46 Pässe, 110 Sekunden
Matthias Störi brach mit 17 Jahren seine Zelte im Bündnerland ab und zog für ein Auslandjahr nach Schweden. Beim Nachwuchs vom Spitzenklub Storvreta fand er ein Team, bei dem er seiner grossen Leidenschaft nachgehen kann. Allein in Schweden
2 von 54

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks