27.
10.
Video | Autor: Güngerich Etienne

Der finnische Sniper

Justus Kainulainen ist eines der grössten finnischen Talente der letzten Jahre. Der erst 22-jährige Stürmer gehört in der F-Liiga zu den fleissigsten Skorern und nimmt auch bereits in der A-Nationalmannschaft eine tragende Rolle ein. Das macht ihn zu Finnlands Hoffnungsträger für die Heim-WM in fünf Wochen.

Der finnische Sniper Justus Kainulainen fällt das Toreschiessen einfach. (Bild: Martin Flousek)

Erstmals richtig auf sich aufmerksam machte Justus Kainulainen an der U19-WM 2017. Nicht nur weil er mit 16 Punkten (11+5) die überragende Figur im Weltmeisterteam war, sondern auch wegen seinem brillanten Tor gegen Schweden, das es sogar in eine Auswahl des renommierten amerikanischen Sportsenders ESPN schaffte.

Längst hat sich Kainulainen auch im Männer-Unihockey durchgesetzt und gehört bei seinem Verein Espoo Oilers zu den wichtigsten Spielern. In seiner Premieren-Saison produzierte er 57 Punkte, letztes Jahr waren es 51. Und in dieser Saison liegt er mit 14 Punkten aus sieben Spielen auf dem vierten Platz der ligaweiten Skorerliste.

Auch in der A-Nationalmannschaft hat Kainulainen seinen Platz auf sicher und bildet gemeinsam mit Bruder Rasmus ein Sturmduo hinter den Routiniers um Emeli Salin, Sami Johansson und Nico Salo. Justus Kainulainen besticht auch auf höchstem Niveau mit seiner blendenden Technik, Übersicht und Spielverständnis. Seine grösste Stärke ist allerdings sein Schuss. Er kann praktisch von überall abziehen - und in allen möglichen Variationen, wie das folgende Video zeigt. Finnland will im Dezember an der WM in Helsinki den dritten Titel in Folge holen, Justus Kainulainen ist dabei für die Fans verständlichereweise einer der Hoffnungsträger.

Eine Torauswahl vom finnischen Sniper.

 

 

Ein altes Sprichwort besagt: wenn nicht über den Schiedsrichter gesprochen wird, hat er einen guten Job gemacht. Falls er aber doch in den Fokus des Geschehens gerät, geht... Kein leichter Job
Joona Rantala hat den Einstieg ins Männerunihockey bei Zug United gemacht. Mittlerweile gehört der 22-jährige Finne zu den produktivsten Spielern der F-Liiga. In einem... Vom Jungspund zum Top-Stürmer
Wer etwas Abwechslung von der momentan laufenden Fussball Europameisterschaft braucht, sollte unbedingt unser Video der Woche anschauen. In diesem werden nämlich die zehn... Kombinationen sind das Schönste

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+4331.000
2.Floorball Köniz+3132.000
3.SV Wiler-Ersigen+2426.000
4.UHC Alligator Malans+2924.000
5.Zug United-318.000
6.HC Rychenberg Winterthur-915.000
7.UHC Uster-318.000
8.Chur Unihockey+916.000
9.Waldkirch-St. Gallen-1213.000
10.Tigers Langnau-1210.000
11.Ad Astra Sarnen-307.000
12.UHC Thun-673.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+3227.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+2824.000
3.piranha chur+1815.000
4.Red Ants Winterthur-712.000
5.Wizards Bern Burgdorf+1413.000
6.Unihockey Berner Oberland+412.000
7.FB Riders DBR-1510.000
8.Zug United-59.000
9.UHC Laupen ZH-137.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-560.000
1.Floorball Thurgau+6537.000
2.Unihockey Basel Regio+4033.000
3.UHC Grünenmatt+1425.000
4.Kloten-Dietlikon Jets+1225.000
5.Ticino Unihockey+125.000
6.Regazzi Verbano UH Gordola+025.000
7.UHC Sarganserland-1423.000
8.UHT Eggiwil-1922.000
9.I. M. Davos-Klosters-1718.000
10.Floorball Fribourg-1715.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-2912.000
12.RD March-Höfe Altendorf-367.000
1.Waldkirch-St. Gallen+4334.000
2.UH Appenzell+2028.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+1925.000
4.UH Lejon Zäziwil+1823.000
5.Nesslau Sharks+018.000
6.Aergera Giffers-217.000
7.Unihockey Basel Regio-915.000
8.UC Yverdon-309.000
9.Floorball Uri-178.000
10.Visper Lions-423.000

Quicklinks